Arbeitsblatt: Amphibien - Prüfung

Material-Details

Ein unfassender Abschlusstest zum Thema Amphibien (Amphibien erkennen/Entwicklung). Das entsprechende Word-Doku ist zu gross, um es hochzuladen. Wer es als Word will, kann mir ein Email senden.
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

1357
3393
86
28.08.2007

Autor/in

starfish (Spitzname)


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Amphibien Prüfung M/U Name: Aufgabe 1 a) b) Die Amphibien werden in drei grosse Gruppen unterteilt: 1. Blindwühlen 2. . 3. . Frösche sind wechselwarme Tiere. Kannst du erklären, was das bedeutet? . . . c) Was machen Frösche, wenn es draussen kälter wird? . . d) Frösche sind Amphibien. Was bedeutet das? . . Aufgabe 2 a) Was sieht man auf diesen Bildern? Antwort: b) Benenne bei jedem Bild das dazugehörende Tier! . Aufgabe 3 Wie heissen diese Tiere? Aufgabe 4 Was bedeutet „Metamorphose? . . . Aufgabe 5 Kreuze richtig an (Bei einer Frage gibt es zwei Möglichkeiten!) b) Vegetarier fressen vor allem Fleisch Pflanzen c) Der Frosch besitzt ein drittes Auge Trommelfell Ohrläppchen d) Frösche atmen über die Haut mit Lungen mit Kiemen e) Bei den Fröschen quaken nur die Weibchen nur die Männchen beide Geschlechter f) Krötenlaich wird abgelegt in Ballen einzeln in Schnüren g) Ein Froschweibchen laicht, wenn es 6 Monate alt ist ein Jahr alt ist fünf Jahre alt ist h) Der Grasfrosch paart sich Februar/März April/Mai Juni/Juli i) Laubfrösche quaken bei 5-12C 8-21C 12-30C k) Sind Kröten giftig? ja nein nein, denn sie haben keine knallige Farbe wie z.B. der Feuersalamander Aufgabe 6 a) Zähle drei Tiere auf, die sich vom Froschlaich oder von Kaulquappen ernähren! . . . b) Auch der ausgewachsene Frosch hat viele Feinde. Zähle fünf auf! . . . Aufgabe 7 Beschreibe die Unterschiede zwischen dem ausgewachsenen Frosch und der Kaulquappe! . . . . . . . . . Aufgabe 8 a) Wie nennt man die durchsichtige Kapsel, die den Embryo umgibt? . b) Erkläre genau, was sich von Bild 3 zu Bild 4 verändert! (Wie atmet die Kaulquappe bei Bild 3 und wie atmet sie bei Bild 4?) . . . . c) Was wäre der nächste Entwicklungsschritt? Zeichne Bild 5! Aufgabe 9 So leben Frösche Setze diese Begriffe richtig ein: Landtier, Sonnenbad, aktiv, Sauerstoff, angepasst, Wasser, Dämmerung, schwimmen Winterstarre, Jahreszeit, Umgebung, gut, langsam, Frösche werden meist erst in der und nachts richtig aktiv. Am Tag ruhen sie sich lieber aus oder nehmen am Ufer ein . Frösche sind wechselwarme Tiere, das bedeutet: ihre Körpertemperatur hängt von der ab. Ist es warm, so fühlt sich der Frosch richtig wohl und ist Wenn es draußen kalt ist, werden die Frösche träge und Daher wandern Frösche im Herbst in ihr Winterquartier. Werden die Temperaturen kälter fallen Frösche in . Sie verschlafen die kalte unter dichten Laubhaufen, unter der Erde oder sie graben sich am am Boden des Gewässergrund ein. Während der Winterstarre Teiches braucht der Frosch nicht aufzutauchen, durch die Hautatmung erhält er genügend Der Frosch ist Wassertier und zugleich – er ist ein Amphibium. Frösche kommen an Land genauso . voran wie im Sie sind hervorragend an ihren Lebensraum Mit ihren langen Hinterbeinen können sie nämlich genauso gut springen wie tauchen und . Aufgabe 10 a) Der kleinste einheimische Frosch ist der b) Im Februar laicht als erster Frosch der . c) Dieses Tier bringt lebende Junge zur Welt: (kein Laich) d) Der häufigste Frosch bei uns ist der . e) Die häuftigste Kröte bei uns ist die . f) Will man einen Frosch vor dem Verdursten retten, muss man