Arbeitsblatt: Landwirtschaft in Österreich

Material-Details

Arbeitsblatt zum Vortrag des Wirtschaftsmuseums zum Thema Landwirtschaft in Ö
Geographie
Österreich
11. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

138476
1184
5
30.10.2014

Autor/in

Nicole Eder
Land: Österreich
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Arbeitsblatt Land- und Forstwirtschaft in Österreich Finde die gesuchten Informationen mit Hilfe der Seiten 157-162 im Buch, sowie des Infofolders des Wirtschaftsmuseums. 1) Begriffsklärung Finde die Begriffe zu den folgenden Definitionen. Der Anfangsbuchstabe ist jeweils gegeben. • Grünflächen oberhalb ständiger Siedlungsfläche, die max. einmal jährlich gemäht wird: B • Die Zusammenlegung von schmalen Feldern zu großen zusammenhängenden Flächen: K • Die Abnahme der Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe: B • Jährliche Beihilfe zum Ausgleich ständiger natürlicher Nachteile: A • Mehr als die Hälfte des Einkommens wird daraus erwirtschaftet: H 2) Trage in die Karte die folgenden Nutzflächen ein: Ackerland Wald, alpines Grünland u.a. Extensivflächen Grünland, vorwiegend Wiesen Sonstige Flächen (Städte, Hochgebirge, .) 3) Welche Wirtschaftsbedingungen ergeben sich hierdurch und welche Faktoren beschweren die Bewirtschaftung der EU-Kategorie „Berggebiete? 4) Lies die nachfolgenden Aussagen durch und entscheide, ob diese wahr (w) oder falsch (f) sind. • • • • • • Bergbauern sind wichtig für die Erhaltung und Gestaltung der Kulturlandschaft. (w/f) In Krisenfällen kann nicht auf Berggebiete als Produktionsreserve zurückgegriffen werden. (w/f) Die alpine Landwirtschaft hat einen 30% Anteil an der Gesamtagrarproduktion. (w/f) Die Zahl der Beschäftigten in der LWS ist um 80% gestiegen. (w/f) Der Anteil von Nebenerwerbsbetrieben ist in Ö relativ gering. (w/f) Die kleinstrukturierte Landwirtschaft in Ö ermöglicht lediglich ein unterdurchschnittliches Einkommen. (w/f) 5) Welche Funktionen des Waldes werden mit den nachfolgenden Aussagen angesprochen? • Wald sorgt für Klimaausgleich, Erneuerung und Reinigung der Luft, sowie Wasserspeicherung. () • Wälder verhindern Erosion, Steinschläge, Bodenrutschungen und Lawinen. () • Wälder bieten Raum für Regeneration und Freizeitaktivitäten. () • Holz ist ein nachwachsender und umweltfreundlicher Rohstoff. () 6) Jedes Jahr werden in Österreich 96.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Welche Maßnahmen kannst du setzen, um dem entgegenzuwirken? 1. 2. 3. 4. 5. 7) Erneuerbare Energie kann viel bewirken. Ticke die richtige Aussagen an und korrigiere die falschen Aussagen. • Steigerung der Importabhängigkeit bei Erdöl und Gas. • Investitionen in neue Technologien schaffen Arbeitsplätze. • Die Krisenanfälligkeit wird steigen. • Die Regionen können ihren Gewinn steigern und Wissen austauschen. • Treibhausgasemissionen können verringert werden. • Energieimporte steigen durch den Ausbau eneuerbarer Energiequellen. • Das Handelsbilanzdefizit kann durch die Verminderung des Kaufkraftabflusses gesenkt werden. 8) Die untenstehende Grafik zeigt den Kreislauf der Verbrennung von Biomasse. Erkläre, warum dieser CO2-neutral ist.