Arbeitsblatt: Aggregatzustände des Wassers Werkstatt

Material-Details

Materialliste Aggregatzustände des Wassers
Chemie
Aggregatzustände
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

139828
652
0
25.11.2014

Autor/in

Marina Candrian
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Experimente Thema Wasser und Aggregatszustände: Material: Versuch 1 Speiseöl, Spülmittel, Wasser, Milch, 4 Tassen Versuch 9: Wasser, 1 Wasserbehälter, heisse Herdplatte, Versuch 34: Wasser, 1 Tasse, 1 Teller, 1 Stecknadel Versuch 56: Wasser, rote und blaue Lebensmittelfarbe, zerkleinerte Eiswürfel, eine durchsichtige Wanne, 2 kleine Plastikflaschen mit Schraubverschluss, Wasserkocher, Eiswürfel, Versuch 57: 1 kleine Glasflasche randvoll, Gefrierschrank Versuch 58: Wasser, 1 Aluförmchen, ein Stück Karton, Gefrierer Versuch 59: Wasser, Tintenpatronen, leere Wasserflasche aus Plastik, Schere, Eiswürfelbehälter, Gefriertruhe, Wasserkocher Versuch60: 1 tiefe zugefrorene Pfütze, 1 kleiner Hammer, Wen möglich eine Schutzbrille Versuch61: 2 Gläser, Wasser, Salz Versuch 62: ein Plastikteller mit Schnee, Streusalz, Versuch 63: 2 Eiswürfel, Teelöffel Sand, Teelöffel Salz, 2 Untertassen, Kühlschrank Versuch 65: Eiswürfel, Salz, Teller Versuch 66 und 67: zerkleinertes Eis, Salz, 1 Löffel, 1 Becher mit Wasser gefüllt, 1 grosse Schüssel mit Wasser gefüllt Zusätzlich für 67: Kakaopulver, Milch, Rahm Versuch 72: 2-3 Teelöffel Kochsalz, Wasser, 1 Schälchen mit farbigen Innenwänden Versuch 71: Eiswürfel, hohes Glas, Faden, 2 Tassen mit Henkel Versuch 91: ein Glas, Wasser, Eiswürfel, LupeÜbersicht über die Posten: 1.1 Aggregatszustand gasförmig: Versuch 1 „Wasser kann sich in Luft auflösen - Verdunstungseigenschaften von verschiedenen Stoffen (Wasser, Spülmittel, Milch, Öl) Versuch 9 „Tanzende Wassertropfen - Verdampfen von Wassertropfen Versuch 91. „Unsichtbares Wasser - Kondensierung von Wasserdampf 1.2 Aggregatrzustand flüssig: Versuch 34. Tropfentest - Oberflächenspannung Versuch 56. „Wasserschichten -Dichte des Wassers 1.3 Aggregatszustand gefroren: Versuch 57. „ Rohrbruch (geht mindestens einen Tag) - Anomalie des Wassers (Wasser dehnt sich aus wenn es gefriert) Versuch 58 „Eis macht sich breit - Eis dehnt sich aus beim gefrieren Versuch 59 „ Gefahr für die Schifffahrt – Eisberge - Dichte des Eiswürfels Versuch 60 „Pfützentest (Funktioniert nur im Winter bei minus Temperaturen) - Wasser gefriert von Oben nach Unten 1.4 Eis und Salz: Versuch 61 „ Eisberge sind süss (klappt nur über Nacht) - Salzwasser gefriert langsamer als Süsswasser Versuch 62: „Streusalz gegen Glatteis - wie funktioniert Streusalz auf der Strasse - heruntersetzen des Schmelzpunktes Versuch 63. „Schmelzbefehl - Salz setzt die Schmelztemperatur herunter Versuch 65 „Wer baut den höchsten Turm - Salz schmilzt Eis Versuch 66 „Salzeis- Kühlschrank - Salz in Eiswasser senkt die Temperatur Versuch 67 „ Lecker – Eis ohne Kühlschrank - Eismachen mit der Methode von Versuch 66 Versuch 71 „Eis „verdrückt sich - Eis schmilzt unter Druck Planung zur Lektion Aggregatzustände und Experimentieren mit Wasser Vorbereitung: Lehrperson stellt alle Materialien für die Posten bereit. Sie teilt die Versuche den Gruppen zu Sie führt Vorarbeiten zu einigen Posten aus (zb Eiswürfel herstellen usw. Zeit Was (Inhalte) Wie/ Womit (Sozialform, 10min Medien/Material) Jede Gruppe erhält ihre Versuchsanleitungen. dreier Gruppen (evtl. Sie richten ihren Arbeitsplatz ein und sind auch 2er oder organisieren ihre Materialien. 4er Gruppen möglich) 3min 10min 10- 30min 15min 15min 10min Versuchsanleitung durchlesen Vermutungen anstellen, erste Notizen ins Heft Versuch durchführen Beobachtungen festhalten Resultate Diskutieren, und festhalten Theorie Teil der Versuche lesen und im Heft 45min ergänzen Versuchsvorstellungsrunde Plenum Vorstellen Erklären mit Bildern und Skizzen veranschaulichen Grobziele: Sozial-, Sach- und Eigenkompetenz die SuS sind selbständig und sorgfältig die SuS arbeiten fruchtbar im Team die SuS ziehen selbständig Schlüsse aus ihren Experimenten und halten diese schriftlich fest