Arbeitsblatt: Deutschland

Material-Details

Grundwissen Deutschland
Geographie
Deutschland
7. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

140886
532
2
29.12.2014

Autor/in

Corina Richter
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

a) 1. Übersicht Inseln: 1. Nordfriesische Inseln 2. Helgoland 3. Ostfriesische Inseln 4. Fehmarn 5. Rügen 6. Usedom Berge: Brocken (-1000m) Grosser Arber (-1500 m) Keilberg (-1000 m) Feldberg (-1500m) Fichtelgebirge (-1000 m) Zugspitze (-3000 m) Flüsse und Ströme a) Oder b) Neisse c) Eibe d) Havel e) Spree f) Saale g) Elster h) Weser i) Aller j) Leine k) Fulda l) Ems m) Rhein n) Ruhr o) Mosel p) Saar q) Main r) Neckar s) Donau t) Iller u) Lech v) Isar w) Inn 2. Politische Gliederung Nach der Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg (1945) wurde das Land durch den Eisernen Vorhang geteilt: Die Siegermächte Grossbritannien, Frankreich und die USA verwalteten den grösseren Westteil (die Bundesrepublik mit Hauptstadt Bonn), die Siegermacht Sowjetunion den kleineren Ostteil (DDR). In der alten Hauptstadt Berlin entstand eine Mauer zwischen der westlichen und östlichen Stadthälfte. Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Diktaturen Osteuropas wurde die innerdeutsche Grenze geöffnet und Deutschland 9.11.1989 wieder vereinigt. Aus der DDR entstanden die neuen Bundesländern Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg, Sachsen- Anhalt, Thüringen und Sachsen. Seit 1999 ist Berlin erneut Hauptstadt Deutschlands. Die deutschen Bundesländer: Schleswig Holstein Kiel Hamburg Hamburg Bremen Bremerhaven Bremen Niedersachsen Hannover Nordrhein Westfalen Düsseldorf Hessen Wiesbaden Rheinland Pfalz Mainz Saarland Saarbrücken Baden Württemberg Stuttgart Bayern München Mecklenburg Vorpommern Schwerin Brandenburg Potsdam Berlin Berlin Sachsen -Anhalt Magdeburg 0 Thüringen Sachsen Erfurt Dresden Begrenzungen Deutschlands Deutschland wird im Süden durch den Hochrhein (Basel bis Bodensee, Grenze zur Schweiz) und die Ostalpen (Grenze zu Österreich) abgegrenzt. Im einzigen Hochgebirge befindet sich der höchste Gipfel des Landes, die 2968 hohe Zugspitze. Im Osten schliesst sich nördllich des Donautals der Bayrische Wald mit dem Grossen Arber (1457m) und das Erzgebirge (Grenze zur Tschechischen Republik) an. Nördlich des Durchbruchs des längsten deutschen Stromes, der Elbe, verläuft die berühmte Oder-NeisseLinie (Grenze zu Polen) mit den Tiefländern Lausitz und Brandenburg. Im Nordosten (Mecklenburg) wird Deutschland von der Ostsee, im Nordwesten (Friesland) von der Nordsee abgeschlossen. Abgesehen von Fehmarn, Rügen und Usedom gehören alle grossen Inseln zum Staatsgebiet des nördlichen Nachbarns Dänemark. Westlich der Tiefländer Niedersachsen und Westfalen schliesst sich die Niederlande an, die das Wasser des zweitgrössten deutschen Einzugsgebiets (Rhein) aufnimmt. Zwischen, den beiden Hügellandschaften Eifel (Grenze zu Belgien und Luxemburg) und Hunsrück verläuft die aus den französischen Vogesen stammende Mosel. Im Zentrum der Oberrheinischen Tiefebene markiert der Rhein die Grenze zu Frankreich. Weitere deutsche Landschaften Im höchsten deutschen Mittelgebirge, dem Schwarzwald (Feldberg 1492 m) findet man die Quelle des gewaltigen Stromes Donau, die anschliessend die Hochländer Schwäbische Alb und Bayern durchfliesst. Das Tal des Mains, das am Fichtelgebirge beginnt, trennt die südlichen von den mitteldeutschen Hochländern Taunus, Hessen und Thüringen. Zwischen den Stromgebieten der Weser und der Elbe liegt das nördlichste deutsche Mittelgebirge, der Harz (Brocken 1142 m). Die riesigen Tiefländer Westfalen (Rhein, Ruhr), Niedersachsen (Ems, Weser, Elbe), Brandenburg (Havel), Lausitz (Spree) und Sachsen (Elbe, Saale) machen ungefähr die Hälfte der deutschen Landesfläche aus. Zahlen Landesfläche: 35727 km2 Einwohner: 8249500 (2005) Bevölkerungsdichte: 231 E./km2