Arbeitsblatt: Stockwerke des Regenwaldes

Material-Details

Arbeitsblatt zu den Stockwerken des Regenwaldes mit Tieren zu den jeweiligen Stockwerken (mit Lösungen)
Geographie
Südamerika
9. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

141987
853
16
19.01.2015

Autor/in

Dila Choudry
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

AB3 Südamerika Tropischer Regenwald Der Amazonas-Regenwald, wie er auch genannt wird, ist ein Lebensraum, welcher sich bereits seit Jahrmillionen entwickelt hat. Den Namen verdient der Regenwald redlich, denn es regnet fast täglich in wolkenbruchartigen Regenschauern. Jedoch sind die Kronendächer der Bäume so dicht, dass sie eine grosse Menge des Wassers gar nicht durchlassen. Durch die faszinierende Pflanzenwelt, welche zum Beispiel trichterartig oder kelchartig Wasser auffangen, erreicht nur etwa jeder fünfte Tropfen den Regenwaldboden. Es ist das ganze Jahr etwa gleich warm und auch die Niederschläge sind immer etwa gleich hoch. Ja, die Niederschläge sind sogar riesig: Beispielsweise in Manaus (Brasilien) fällt pro Jahr 2272mm Regen (Vergleich Luzern: 1160mm pro Jahr). Die Artenvielfalt ist im tropischen Regenwald riesig, egal ob man die Tiere oder die Pflanzen betrachtet. Durch das warme und feuchte Klima ist die Voraussetzung für schnelles und gutes Wachstum jeglicher Art gegeben. Nur das Licht begrenzt das Wachsen, denn durch das dichte Kronendach kommt nicht nur wenig Wasser sondern auch wenig Licht. Dadurch haben die Pflanzen ihre eigenen Strategien, wie sie zu ihren Nährstoffen gelangen. Es gibt Aufsitzerpflanzen (Epiphyten), welche auf Bäumen wachsen und so mehr Licht erhalten. Der Regenwald hat einen anderen Aufbau, als die Wälder aus der gemässigten Zone, in welcher die Schweiz liegt. Die oberste Schicht (A) beinhaltet die Urwaldriesen. Diese sind die höchsten Bäume im Regenwald, welche aus dem allgemeinen Kronendach herausragen. Sie haben eine Höhe von bis zu 60 Metern und sind der direkten Sonne ausgesetzt. Eine Wachsschicht auf den Blättern verhindert, dass zu viel Wasser verloren geht. Viele Aufsitzerpflanzen wachsen in dieser Höhe. Denn hier hat es viel Licht, welches sie zum Wachsen brauchen. In dieser Schicht tummeln sich zahlreiche Tiere, z.B. Aras oder Tukane. Die obere Baumschicht (B) ist ein geschlossenes Kronendach. Diese Schicht bildet sich aus Bäumen, welche zwischen 20 und 40 Meter hoch gewachsen sind. Viele Pflanzen und Tiere haben ihren Lebensraum in dieser Schicht, wie zum Beispiel die Faultiere. Auch hier gedeihen noch viele Aufsitzerpflanzen. Hier hat es nämlich immer noch viel Sonnenlicht, da die oberste Schicht nicht allzu dicht ist. Die nächste Schicht ist die mittlere Baumschicht (C). Hier erreichen bereits nur noch wenige Sonnenstrahlen die Blätter der Bäume. Darum sind die Pflanzen in dieser Schicht erstrebt die obere Baumschicht zu erreichen, um an mehr Licht zu gelangen. Es hat nur noch wenige Aufsitzerpflanzen in dieser Schicht und es befinden sich zum Beispiel kleinere Raubkatzen, wie Ozelots, in dieser Schicht. Die untere Baumschicht (D) ist von jungen Bäumen geprägt. Sie werden im Verlaufe der Zeit den oberen Schichten angehören. In dieser Schicht tummeln sich einige Schlangen, die an Ästen hangen. Als letztes kommt die Strauch- und Krautschicht (E), welche fast ohne Sonnenlicht auskommt. Denn nur etwa 1% des Sonnenlichts erreicht den Waldboden. Dafür ist es aber windstill, da der Regenwald so dicht ist. Es wachsen nur wenige Arten unter der Bedingung von so wenig Licht. Typische Tiere in dieser Schicht sind zum Beispiel Tapire und Laufvögel. Stockwerke des tropischen Regenwaldes AB3 Südamerika Aufgabe 1 a) Beschrifte die Stockwerke des tropischen Regenwaldes. b) Schreibe zu den Stockwerken je ein Tier, dass in der jeweiligen Schicht lebt. c) Wieso ist es für die Pflanzen von Vorteil, weit oben zu wachsen? AB3 Südamerika Lösungen Aufgabe 1 a) Beschrifte die Stockwerke des tropischen Regenwaldes. b) Schreibe zu den Stockwerken je ein Tier, dass in der jeweiligen Schicht lebt. c) Wieso ist es für die Pflanzen von Vorteil, weit oben zu wachsen? Da das Kronendach des tropischen Regenwaldes so dicht ist, ist es für die Pflanzen besser weit oben zu wachsen. Denn nur so bekommen sie mehr Licht, welches sie benötigen um zu wachsen. Somit haben sich gewisse Pflanzen im Urwald darauf spezialisiert, in der Höhe zu wachsen.