Arbeitsblatt: Diktat "Mobbing"

Material-Details

Kurzer Diktattext, kombiniert mit Leseverständnis zu unterschiedlichen Themen.
Deutsch
Rechtschreibung
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

1450
3092
72
05.11.2007

Autor/in

Martin A. Hersberger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Diktat von . Datum . letztes Niveau . Nr 13 Mobbing Hinweise zur Rechtschreibung Unterscheide zwischen den (Person) und denn (verbindet Sätze); wen und wenn. Mobbing in der Schule Unter Mobbing wird das Fertigmachen und Anpöbeln von Mitschülern oder Mitarbeitern verstanden. Allerdings nicht, ein einmaliger Spass oder so was. Denn Mobbing ist auf eine gewisse Zeitspanne ausgedehnt und attackiert wird immer derselbe oder dieselbe. Und das Selbstvertrauen des Opfers wird immer kleiner. Mobbing entsteht schleichend. Anfänglich merkt man es kaum, denn es sind nur Spässe oder ein bisschen necken. Mit der Zeit wird es dann immer mehr und immer unerträglicher für das Opfer. So gab es auch ein Beispiel an meiner Schule. Eine ganze Klasse mobbte einen Mitschüler, da er klein war. Die Lehrer merkten nichts. Dem Opfer wurde auch eingebläut, dass er den Eltern nichts erzählen dürfe. Es blieb aber nicht nur bei Gemeinheiten während der Schulzeit. Lies auf der Rückseite weiter! Wie üben !?! abschreiben inkl. Hinweise Fragen beantworten gross klein (Nomen nicht N.) Partnerdiktat Wanderdiktat auswendig aufschreiben Hinweise studieren .und üben schwierige Worte: im Text anstreichen Worte schreiben ähnlich schwierige Worte finden Wortstammworte finden Fragen zum Text Was versteht man unter Mobbing? Wie entsteht Mobbing? Beschreibe ein eigenes Erlebnis! Niveau Regelung 5 Fehler — höheres Niveau 5 10 Fehler — im Niveau bleiben 10 Fehler — unteres Niveau schon im Niveau 1: 3 ganzes Diktat schreiben, weil zu wenig geübt! Ich beurteile mich! Einsatz Leistung Wie bin ich zufrieden! Diktat von . Datum . letztes Niveau . Nr 13 In der Schule hätte es wahrscheinlich niemand gemerkt, wenn nicht von ausserhalb der Schule jemand reagiert hätte und mit den Lehrern gesprochen hätte. Die Hauptmobbenden kriegten einen schriftlichen Schulverweis und mussten einige Wochen von der Schule fernbleiben. Am Ende vom Semester gab es dann auch noch eine Zusammenkunft des ganzen Schulhauses, wo wir informiert wurden über die Vorgänge an unserer Schule. Dabei wurde auch noch mitgeteilt, dass weitere Mobbingfälle mit den möglichen Mitteln bestraft werden. Was für Motive stehen hinter Mobbing? Man kann nicht sagen, dass immer dieselben Motive dahinter stecken. Viel werden jedoch feste Leute, kleine oder sehr grosse Leute gemobbt. Auch Leute, die einfach zur Minderheit der Klasse gehören, wie zum Beispiel anderssprachige. Was kann gegen Mobbing getan werden? • • • Nicht mitmachen, wenn Schüler wollen, dass man mitmacht. Dem Schüler, der gemobbt wird helfen. Den Eltern, Lehrern und vielleicht auch der Schulleitung mitteilen, was an der Schule vor sich geht. Eigentlich wären diese Ratschläge gar nicht nötig, wenn niemand auf die stumpfsinnige Idee kommt, einen Schüler zu mobben. Aus diesem Grunde, mobbt niemand, denn Mobbing ist sehr gemein.