Arbeitsblatt: Verhalten

Material-Details

Erlebnis Biologie 2 Verhalten_Seite 335-349_Zusammenfassung
Biologie
Verhalten
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

147119
660
1
12.05.2015

Autor/in

Diana Meier
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Erlebnis Biologie 2 Verhalten_Seite 335-349_Zusammenfassung 1. Verhalten von Tieren und Menschen Als Verhalten bezeichnet man die Gesamtheit aller Bewegungen, Körperhaltungen und Lautäusserungen eines Tieres oder des Menschen. Reaktionen auf Reize aus der Umwelt mittels Aktionen und Reaktionen werden als Verhalten bezeichnet. Tiere und Menschen verständigen sich mit Mimik, Gestik, Lauten, Körperhaltung und Sprache. 2. Formen von Verhalten von Tieren und Menschen 2.1 Angeborenes Verhalten/Instinktives Verhalten unbedingter Reflex Bsp.: 2.2 1. 2. 3. 4. 5. 2.3 Erlerntes Verhalten/Erworbenes Verhalten bedingter Reflex (Erfahrung) Prägung Nachahmung Lernen am Erfolg Gewöhnung Einsichtiges Verhalten Ohne vorheriges Ausprobieren eine Lösung des Problems planen 3. Zusammen Leben Rangordnung Imponierverhalten Drohverhalten Demutverhalten Aggressives Verhalten Fragen: Erlebnis Biologie 2 Verhalten_Seite 335-349_Zusammenfassung Warum verwendete der Verhaltensforscher Irenäus Eibel-Eibesfeldt beim Filmen von Naturvölkern eine Winkelkamera? Wann entfällt die Mittagsruhe bei Spatzen? Ordne die Stichworte: Handlungsbereitschaft, Verhalten, Auslöser, Reiz und notiere ein Beispiel! Schlüsselreize lösen ein bestimmtes Verhalten aus: Was versteht man unter einer Handlungskette beim Stichling? Was ist beim Öffnen der Nüsse beim Eichhörnchen angeboren und was erlernt?