Arbeitsblatt: Verzerrte Wahrnehmung, Alkohol- und Tabakkonsum

Material-Details

Den effektiven Peerkonsum von Alkohol und Tabak thematisieren
Lebenskunde
Drogen / Prävention
7. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

149105
500
3
08.10.2016

Autor/in

Markus Wildermuth
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Verzerrte Wahrnehmung Priorität Immer Oberthema Den effektiven Peerkonsum (Alkohol Tabak) thematisieren Idee Ziele • Wahre Konsumzahlen erkennen • Mögliche verzerrte Wahrnehmung korrigieren • Jugendliche, die wenig oder gar keinen Alkohol konsumieren, sollen darin gestärkt werden Zeit 10 – 15 min Methode Team- oder Gruppenarbeit Material • Aufgabenblatt Kugelschreiber Alter 12 – 15 Jahre Lehrplan 21 Fachbereich Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG), Kompetenzbereich Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WHA). 3. Zyklus (7. – 9. Klasse). 4.1, Gesundheit als Ressource. Kompetenz: Die Schülerinnen und Schüler können das Zusammenspiel unterschiedlicher Einflüsse auf die Gesundheit erkennen und den eigenen Alltag gesundheitsfördernd gestalten. Online unter: Ablauf Auftrag Jugendlichen können die Prozentzahlen von 13- und 15-Jährigen bezüglich wöchentlichem Alkohol- und Tabakkonsum sowie Rauschtrinken schätzen. Ziel ist es, die Diskrepanz zwischen angenommenen und tatsächlichen Zahlen in der Schweiz aufzuzeigen. Durchführung Die Workshop-Leitung erklärt den Jugendlichen, dass sie nun alleine, im Team, oder in Gruppen eine Einschätzung zum Alkohol- und Tabakkonsum bei 13 15 Jährigen vornehmen können. Sie sollen miteinander diskutieren. Als Hintergrundinfo wird mitgeteilt, dass bei dieser Befragung im Jahr 2014 knapp 10‘0000 Jugendliche in der ganzen Schweiz befragt wurden. Nun wird das Aufgabenblatt verteilt und durch die Jugendlichen ausgefüllt. Diskussion Die drei Fragen werden im Plenum angeschaut. Es empfiehlt sich, bei jeder Schätzung mehrere Meinungen einzuholen. Die Fakten werden anschliessend gemeinsam diskutiert: Was fällt den Jugendlichen auf? 2016 Fachstelle für Suchtprävention, Blaues Kreuz Bern 1/4 Zwei Punkte sollten angesprochen werden: • Oftmals weniger konsumiert als angenommen. Die Wahrnehmung ist unter anderem durch folgende Faktoren verzerrt: Medienberichte Jugendliche, die öffentlich konsumieren. Die Mehrheit der Jugendlichen ist jedoch nicht draussen am Trinken/Rauchen Eigenes Umfeld • Die Jungs konsumieren meistens mehr als die Mädchen. Grund dafür ist primär das höhere Risikoverhalten bei den Jungs, welchen öfters der Gruppenzwang zum Verhängnis wird. Jungs sind zudem mehr auf Leistung und Anerkennung aus. Weiterführung Gruppendruck Weitere Infos Befragung zum Gesundheitsverhalten von Schülerinnen und Schülern in der Schweiz (HBSC), 2014, 2016 Fachstelle für Suchtprävention, Blaues Kreuz Bern 2/4 Wie hoch ist der Anteil der Jugendlichen (13- 15-Jährige), die Tabak und Alkohol konsumieren? (ANTWORTEN) 1. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen konsumieren mindestens einmal in der Woche Tabak? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen 2.3% 9.0% Jungen 2.3% 11.8% 2. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen konsumieren jede Woche mindestens einmal Alkohol? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen 1.0% 5.7% Jungen 3.2% 9.8% 3. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen sind bereits mehr als einmal im Leben betrunken gewesen? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen 1.6% 12.8% Jungen 3.2% 16.1% Diese Angaben stammen aus der Befragung zum Gesundheitsverhalten von Schülerinnen und Schülern in der Schweiz (HBSC), 2014 Wie hoch ist der Anteil der Jugendlichen (13- 15-Jährige), die Tabak und Alkohol konsumieren? 1. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen konsumieren mindestens einmal in der Woche Tabak? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen Jungen 2. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen konsumieren jede Woche mindestens einmal Alkohol? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen Jungen 3. Wie viel Prozent (%) der Jugendlichen sind bereits mehr als einmal im Leben betrunken gewesen? Schätzung 13-Jährige 15-Jährige Die Fakten* 13-Jährige 15-Jährige Mädchen Jungen Diese Angaben stammen aus der Befragung zum Gesundheitsverhalten von Schülerinnen und Schülern in der Schweiz (HBSC), 2014