Arbeitsblatt: Prüfung Physik Hebel

Material-Details

Hebelgesetz
Physik
Mechanik starrer Körper
8. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

156894
561
20
31.01.2016

Autor/in

Céline Frei
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kräfte und Hebel Physik Name Datum Elternunterschrift Punkte Note Gefragt sind genaue Zeichnungen und Massstäbe müssen angegeben werden. In  den Aufgaben angegebene Skizzen sind nicht massstabsgetreu. Hebel: Lösungswege angeben, sonst gibt es nicht die volle Punktzahl! 1. Erkläre: Wann spricht man von einem einseitigen Hebel? Was ist ein  zweiseitiger Hebel? 2. Wie lautet das allgemein gültige Hebelgesetz? (Gefragt wird nach einer  Formel). 3. Wenn F1  200N, F2  100N und l1  0.2m, wie lang ist l2? Notiere die  allgemein gültige Formel und löse nach l2 auf. 4. Die Zugkräfte in den Seilen, an denen die Lampe hängt, haben jeweils einen  Betrag von 50N. Wie gross ist die Gewichtskraft auf die Lampe? Fertige möglichst genau eine geeignete Zeichnung an und entnimm ihr den  entsprechenden Wert. Berechne daraus die Masse der Lampe in kg, wenn gilt: g  9.81N/kg.  5. An einem Balken sind zwei gleich lange Seile befestigt. Sie halten eine  Masse von m  650g. Fertige eine genaue Zeichnung der Kräfte an und bestimme daraus die  Zugkraft in den Seilen (g  9.81 N/kg). 6. Mit einem Schraubenschlüssel, dessen wirksamer Hebelarm l1  18cm lang  ist, kann ein Drehmoment M1  12Nm ausgeübt werden. Durch Aufstecken  eines Rohres auf den Schraubenschlüssel kann der Hebelarm auf 60cm  verlängert werden. Welches Drehmoment kann jetzt ausgeübt werden, wenn mit der Hand am  Ende des verlängerten Schraubenschlüssels die gleiche Kraft ausgeübt wird  wie zuvor? 7. Ein Balken, der sich um einen Punkt drehen kann, dient als Wippe. Ein Junge mit Gewichtskraft 350N sitzt 1.8m von der Drehachse entfernt. Wo muss ein Junge mit der Gewichtskraft 300N sitzen, damit Gleichgewicht  herrscht? 8. Stühle im Klassenzimmer sind so konstruiert, dass sie eine lange  Lebensdauer haben, wenn man normal auf ihnen sitzt. Manche Schüler  meinen jedoch, sie müssten auf dem gekippten Stuhl sitzen. In der folgenden  Aufgabe sollst du zeigen, dass die Belastung des Stuhls im gekippten  Zustand deutlich höher ist. Ein Schüler sitzt normal auf seinem Stuhl. Sein Schwerpunkt sei S1, seine  Gewichtskraft F1  500N. Der Schwerpunkt des Stuhls sei S2, dessen  Gewichtskraft F2  50N. Berechne die Kräfte Fa und Fb mit denen der Stuhl in den Punkten A und B  auf den Boden drückt. Das Vorgehen bei der Rechnung soll kurz erläutert  werden. Aus Unwissenheit nimmt der Schüler nun die im unteren Bild dargestellte  Haltung ein. Welche Kraft wirkt jetzt bei A auf den Boden?