Arbeitsblatt: handymilme

Material-Details

verschiedene Aufgaben für 8.Klässler zum Thema handyfilme. Eigene handyfilme analysieren, eigene Identität "konstruieren" anhand eines Films. Den Alltag der Sch. in Form von Filmen darstellen. Handyclips zum Thema Bewerbung.
Bildnerisches Gestalten
Film / Video
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

156986
383
1
03.02.2016

Autor/in

kagy (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Bildnerisches Gestalten 3. Real Handyfilme 1. „Skater oder „Büsi? Lernziel Name: Jan.16 analysiere dein eigenes Handyfilm-Archiv. Du wirst dich deiner Interessen bewusst und kategorisierst dein Filmmaterial. Du erkennst, nach welchen Kriterien du Filme aufnimmst. Begriffe Filmarchiv, Sichten, analysieren, Kategorien bilden, Werbung machen Fiktive Person Ausgangslage Du hast Handyfilme, die du selber erstellt hast auf deinem Smartphone. Arbeitsform einzeln oder zu zweit Auftrag Sichte und analysiere dein eigenes Filmarchiv. Berücksichtige nur Filme, die du selbst produziert hast, also keine Filme, die du von anderen erhalten hast, YouTube-Filme oder Ähnliches. Kategorien/Motive: Natur/Wetter, Tiere, Sport, Arbeitsplatz/Schule, Ausgang, Kultur/Konzerte/Party, Essen und Trinken, Reisen/Urlaub, Video-Selfie, Nonsens, Familie/Freunde 2. „Ich bin meine Videos Feb. 16 Lernziel Auf den Plattformen verschiedener sozialer Medien entwirfst und veränderst du laufend deine Profile und deine Identität und interpretierst auch die veröffentlichten Identitätsentwürfe deiner Freunde. Begriffe Konstruktion von Identität, Austauschplattform, soziale Medien Voraussetzung Austauschplattform (WhatsApp, Klassen-Chat, Facebook, Instagram.) Arbeitsform zu zweit Auftrag Stelle ein eigenes Video her, das zum Profil einer fiktiven Person beitragen könnte. Bildnerisches Gestalten 3. Real Handyfilme Name: Schreibt dabei die Angaben zu Alter, Geschlecht, Beruf, Ausbildung usw. auf. Überlegt euch: Was verraten die Videos über die fiktive Person? Stellt eure Filme einander vor 3. Mein Alltag Lernziele Feb. 16 Du wirst dir bewusst, was für dich wichtig ist in deinem Leben und wie du dich bei anderen „darstellen möchtest. Du zeigst möglichst viele Aspekte („Lebensauschnitte) von dir. Du erfährst, wie du auf andere wirkst. Voraussetzung Du hast ein Handy zur Verfügung, mit dem du filmen kannst. Microfon Arbeitsform zum Aufnehmen ist kein „Muss – ein „Nice to have. Einzelarbeit Auftrag Überlege dir zuerst, wie ein Tag von dir aussehen könnte. Was machst du? Was erlebst du? Was ist dir wichtig? Wer ist dir wichtig? Was machst du gerne? Wo und wie fühlst du dich wohl? Schreibe Situationen auf, die du filmen könntest. Es können auch wichtige Einzelheiten sein. Du kannst auch viel von dir „erzählen oder „zeigen, ohne dich selber zu filmen. 4. Handyclips zum Thema Bewerbung Lernziele Du schreibst ein Storyboard für unterschiedliches Filme wie zB. Reportage: Arbeitsplatz, Firmenportraits, Bewerbungsgespräche, persönliche Vorstellung als Teil der Bewerbungsmappe usw. Bildnerisches Gestalten 3. Real Handyfilme Name: