Arbeitsblatt: Völkerwanderung

Material-Details

Lernkontrolle
Geschichte
Altertum
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

1585
1332
30
13.08.2006

Autor/in

Peter Bürki


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernkontrolle Völkerwanderung: Max. Punktzahl: 30 18 Erreichte Punktzahl: Name: Note: Unterschrift: 1. Gib mindestens 3 Gründe an, weshalb eine Familie in der heutigen Zeit umzieht! (3P.) 2. Die Germanen waren seit der Eisenzeit (500 v. Chr.) ständig auf Wanderungen nach Süden. Wieso konnten sie aber in der Zeit um Christi Geburt nicht weiter nach Süden ziehen? (1P.) 3. Mit welchem Ereignis begann die eigentliche germanische Völkerwanderung? (1P.) 4. Gib mindestens 3 Gründe an, weshalb ganze Stämme auszogen, um sich neue Lebensräume zu suchen! (3P.) 5. Auch bei uns gibt es so genannte „Völkerwanderungen, z.B. über Ostern in den Süden. a) Gib zwei spezielle Merkmale dieser Völkerwanderung! (2P.) b) Worin unterscheidet sie sich von der germanischen Völkerwanderung? (2P.) (Zwei Aspekte) 6. War das Gebiet der heutigen Schweiz immer viersprachig? Wenn nein, gab es einmal eine Zeit, in der alle die gleiche Sprache sprechen konnten? Welche? (1P.) 7. Verschiedene germanische Stämme zogen in das Gebiet der heutigen Schweiz. Setze die beiden fehlenden germanischen Stämme ein und verbinde danach mit Pfeilen den Stamm mit dem dazugehörenden Einwanderungsgebiet! (3P.) Langobarden ins Mittelland (Nord-/Ostschweiz) . Östlich des Gotthards (Bodensee bis Adria) Räter in die Gegend von Genf, unteres Rhônetal bis zur Aare. ins Tessin 8. Wieso hat die Einwanderung dieser vier Volksstämme in die Schweiz Auswirkungen bis heute? (2P.)