Arbeitsblatt: Werbepsychologie

Material-Details

Arbeitsblatt
Pädagogik und Psychologie
Richtungen, Anwendungsfelder und Geschichte
10. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

158921
756
6
20.03.2016

Autor/in

Reinhild Hauri
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

PSYCHOLOGIE 4F 2015/16 Werbepsychologie! Oft wird psychologisches Wissen nicht zum Nutzen von Menschen eingesetzt. Menschen sind lediglich Mittel, die für einen bestimmten Zweck benutzt werden: politische, wirtschaftliche oder persönliche Interessen. Die Werbepsychologie ist dafür ein Beispiel: Hier ist der Mensch „Mittel zum Zweck, um seine Kaufentscheidung zugunsten des umworbenen Produkts zu treffen. Dieser Beeinflussung kann sich der Mensch oft nur wenig, zum Teil gar nicht erwehren. „Wir sollen dazu gebracht werden, Geld, das wir nicht haben, für Dinge auszugeben, die wir nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die wir nicht leiden können. (MENGE, 1982, S.47 f.) DEFINITION von WERBEPSYCHOLOGIE: Die Werbepsychologie untersucht unter anderem die Ursachen von Kaufentschlüssen (Motivforschung), um Werbemittel zu gestalten, sodass bei dem Verbraucher während des Erkennens des Produktes ein Kaufimpuls ausgelöst wird. ZIELE der Werbung INFORMATION: Werbung soll den Kunden über Produkte, Neuerungen und Qualitätsmerkmale informieren. Werbung will den Konsumenten durch reine Produktinformation und gleichzeitig durch Informationen, die Gefühle anregen (emotionale Inhalte) beeinflussen. MOTIVATION: Werbung soll den Kunden motivieren, ein Produkt zu erwerben oder sich näher mit dem Produkt auseinanderzusetzen. SOZIALISATION: Ziel der Werbung kann es auch sein, Mitgliedern einer Zielgruppe Werte zu vermitteln. VERSTÄRKUNG: Ein weiteres Ziel der Werbung kann es sein, den Kunden der motiviert ist, ein Produkt zu erwerben, in seiner Entscheidung zu bestärken. Wichtig ist die Verstärkung bei der „NACHKAUFWERBUNG. Bei dieser Form der Werbung versucht man Kunden möglichst viele Argumente dafür zu liefern, dass sie eine gute Kaufentscheidung getroffen haben, um so mögliche Zweifel an der Kaufentscheidung zu beseitigen. 1 har PSYCHOLOGIE 4F 2015/16 TECHNIKEN VON WERBUNG AIDA (attention, interest, desire, action) BEDEUTUNG: Eine erfolgreiche Werbung zeichnet sich aus durch: ! ! 1. Die AUFMERKSAMKEIT des potentiellen Kunden muss gewonnen werden. 2. Das INTERESSE an dem Produkt muss geweckt werden. 3. Der Kunde soll einen KAUFWUNSCH verspüren. 4. Die Werbung sollte die Kaufhandlung initiieren. Wodurch wird Aufmerksamkeit erreicht? LOGOS Kontinuität leichte Verständlichkeit auffällige Farbwahl unverkennbare Figur SLOGANS einfach gestaltet oft mehrdeutig Markenname häufig zu Beginn oder am Ende des Slogans Wiederholung des Markennamens Einbettung des Markennamens in besondere Semantische Figuren (Reime, bekannte Phrasen) APELL AN DIE EMOTIONALITÄT: Sportlichkeit Flexibilität Selbstvertrauen Sexualität Liebe Ewige Jugend FARBEN in der WERBUNG ! Farben spielen eine besondere Rolle: 1. Farben helfen erkennen und unterscheiden. 2. Farben unterstützen die Erinnerungsfähigkeit. 3. Farben haben einen hohen Gefühlswert, sie können schnell aktivieren. 4. Farben werden häufig mit anderen Dingen oder Eigenschaften assoziiert. JINGLE ! die klangliche Form des Slogans EYE-CATCHER od. BLICKFÄNGER FARBTON ASSOZIATION Gesichter erwecken durch Mimik Emotionen Nacktheit ungewöhnliche Figuren Größe, Bewegung, Intensität, Position starke, reine, intensive Farben Mehrdeutigkeit und Neuartigkeit rot aktiv, heiß, Kraft, Blut, Feuer rosa zart, scheu, mädchenhaft, duftig orange herzhaft, leuchtend, reif, warm golden strahlend, sonnig, leicht grün ergeben, erfrischend, kühlend blau passiv, zurückgezogen, kalt, nass violett düster, tief, samtig, faulig, süß helllila! schwächlich, zart, kränklich 2 har PSYCHOLOGIE 4F 2015/16 ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! 1. ERSTELLE ein Mindmap zur Werbepsychologie! 2. ERFINDE ein Produkt, das es noch nicht gibt. Entwerfe dazu einen Slogan/ Logo. Präsentiere das Produkt, sodass wir davon überzeugt sind, dass wir es unbedingt haben müssen.! ! 3 har