Arbeitsblatt: Spiele 11

Material-Details

Blatt mit ausgewählten Gruppenpielen für die Dauer von ca. einer Schulstunde. Meistens kein oder sehr wenig Material zum Vorbereiten
Pädagogik und Psychologie
Andere Themen
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

160481
548
3
02.05.2016

Autor/in

Hanspeter Peterhans
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Spiele 11 Ying  Yang  Buff Material: ein Stuhl pro Teilnehmer Alle Mitspieler sitzen im Kreis. Einer fängt an und sagt .Ying Dabei faßt er sich mit  der rechten Hand ans Kinn. Sein rechter Nachbar muß nun .Yang. sagen und sich dabei an die Stirn fassen. Wiederum der rechte Nachbar neben ihm sagt nun .Buff.  und zeigt mit dem Finger auf einen anderen Mitspieler im Kreis. Dann geht der  Ablauf von vorne los. Wer einen Fehler macht, muß aus dem Kreis heraus und versuchen,  die anderen durch dazwischenrufen, singen, reden,. aus dem Rhythmus zu bringen. Alle Vögel fliegen hoch Die   ganze   Gruppe   sitzt   im   Stuhlkreis.   Ein   Spieler   beginnt   als   Ansager.   Der Ansager   sagt:   Alle   Vögel   fliegen   hoch:   Alle   .Amseln   fliegen   hoch!   Bei   jeden Vogel   der   fliegen   kann   heben   die   anderen   jeweils   die   Hände.   Bei   einem   nicht flugfähigen   Vogel   bleiben   die   Hände   unten   (außer   die   des   Ansagers).   Wer trotzdem seine Hände hebt, der scheidet aus oder muss ein Pfand abgeben. Wertung keine Wertung vorgesehen. Ziel ist es möglichst lange dabei zu bleiben, möglichst kein Pfand abgeben zu müssen. Blut und Leberwurst Eine fiktive Blutwurst bzw. Leberwurst wird nach rechts bzw. links weitergegeben. Am Ausgangspunkt gibt man die Leberwurst nach rechts weiter und sagt: Hier hast Du eine Leberwurst!. Der Nehmende fragt: Was habe ich bekommen?. Die Antwort erteilt der Ausgangspunkt: Eine Leberwurst!. Der Nehmende gibt darauf hin die Leberwurst mit den Worten weiter an den rechten Nachbarn: Hier hast du eine   Leberwurst!   Darauf   der   Nehmende:   Was   habe   ich   bekommen?.   Diese Frage   wird   nun   wieder   von   Person   zu   Person   zurückgereicht   bis   zum Ausgangspunkt. Dort kommt die Antwort Eine Leberwurst!. Diese Antwort wird wieder durchgereicht bis zum Fragenden. Das Spiel geht nun in dieser Richtung mit der Leberwurst weiter. Genauso verhält es sich in der anderen Richtung mit der Blutwurst.   Interessant   wird   es   in   dem   Augenblick,   wenn   sich   Blutwurst   und Leberwurst überschneiden und die Teilnehmer so langsam durcheinander kommen in welche Richtung nun welche Frage bzw. Antwort zu geben ist. Wertung keine Wertung vorgesehen. Es ist ein Konzentrationsspiel. Fragen und Antworten Auf eine Frage wird immer eine Antwort gegeben, die genau zu der Frage zuvor passt. Die wo dieses Spiel kennen sind gespannt wie lange die anderen brauchen, bis sie das System erkennen. Unwort Der   Gruppenleiter   stellt   reihum   Fragen   bzw.   verwickelt   die   Teilnehmer   in   ein Gespräch. Antwortet diejenige Person mit „Ja oder „Nein, so gibt es einen Strich auf   die   Stirn   (oder   ein   Steinchen   in   die   Hand).   Natürlich   können   auch   andere „Unwörter vereinbart werden. Tierisch Der   erste   Spieler   beginnt   mit   einem   Tiernamen   und   vom   Tiernamen   der   letzte Buchstabe   muß   wieder  verwendet   werden   für  das nächste   Tier.  Z.B   1.  Spieler: AffE, 2. Spieler: EseL; 3 Spieler: LauS; usw. Aber VORSICHT, dass Tier darf nicht 2 mal genannt werden. Man kann es auch mit Kleidungsstücken, Städten und viel mehr Spielen; Viel Spaß (Zugesendet von Katja K.) Schlappes hat den Hut verloren Noch ein beliebtes Kreisspiel, welches Konzentration erfordert. Alle sitzen im Kreis  und es wird durchgezählt, wobei der erste Spieler der Schlappes ist, dann folgt  Spieler Nummer 1, 2 usw. Der Schlappes beginnt: Schlappes hat den Hut verloren  und Nummer 3 hat ihn. Nummer 3 sagt darauf hin: Was, ich?, Schlappes  antwortet: Ja du!. Nummer 3 sagt darauf hin: Ich nicht. Nummer 8 hat ihn!. Der  Spieler mit der Nummer 8 frägt darauf: Was ich?, Nummer 3 antwortet: Ja du!.  Nummer 8 sagt darauf hin: Ich nicht. Nummer 2 hat ihn! Das Spiel geht so weiter  und kann im Schwierigkeitsgrad gesteigert werden indem die Beteiligten Frage und  antwort beschleunigen. Bodyguard Die   Spieler   stehen   im   Kreis,   zwei   Freiwillige   –   die   „Fehlerquelle   und   ihr Bodyguard     gehen   in   die   Mitte.   Der   Bodyguard   muss   versuchen,   die Fehlerquelle   möglichst   lange   vor   dem   Ball   zu   schützen,   der   von   den Umstehenden   auf   die   Fehlerquelle   geworfen   wird.   Wird   die   Fehlerquelle getroffen, tauschen die beiden Freiwilligen ihre Rollen. Auf und Abstieg Die Gruppe steht in einem großen Kreis und wirft sich kreuz und quer einen Ball zu. Wer den Ball nicht fängt muss sich hinknien. Wird der Ball ein zweites Mal nicht   gefangen   muss   sich   das   Gruppenmitglied   auf   den   Boden   setzen.   Fängt man hingegen den Ball in einer dieser Stellungen, dann steigt man in die nächst höhere Stellung wieder auf.