Arbeitsblatt: flüchtlinge

Material-Details

emigration
Mathematik
Mengenlehre
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

161402
431
0
27.05.2016

Autor/in

oliver grossenbacher
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Reflexionsseminar Dozent/in: M. Herren D. Jacottet Studierender: Oliver Grossenbacher Handout zum Praxisprojekt Gedanke hinter dem Projekt Durch das ich in meinem P4 ein Kind aus einer Flüchtlingsfamilie in meiner Klasse hatte, war ich mit der Thematik Flüchtlingspolitik stark konfrontiert. Mir wurde bewusst, dass durch das dieses Thema sehr aktuell ist, ist es auch wichtig dies den Kinder ein Stück näher zu bringen. Im Allgemeinen stellte ich mir die Frage kann man Kinder für Politik in einer Form begeistern? Da Kinder ab einem gewissen Alter sehr gerne diskutieren und viele Dinge aktiv mitbestimmen möchten, überlegte ich mir eine Unterrichtseinheit auf politischer Ebene durchzuführen. Das Projekt lässt sich sehr gut mit dem LP 21 verknüpfen, da es einige Kompetenzziele zum Bereich Gemeinschaft abdeckt. Zusätzlich lässt sich das Thema gut mit anderen Themen wie zum Beispiel Europa, Ökologie oder Energienutzung gut verbinden. Aus diesem Grund hatte ich mir dann überlegt, dass ein kleiner EU-Rat in der Klasse entstehen soll, damit die Kinder sich in diese Situation versetzen können und somit der Praxisbezug entsteht. Fragestellung Kann das Interesse an Politik mithilfe einer politischen Diskussionsplattform in der Primarschule gesteigert werden und wie gestaltet man so eine Plattform stufengerecht? Problemstellungen Das Thema Politik ist sehr umfangreich und verlangt viel Vorwissen. Wie kann man das Thema stufengerecht einführen und es stufengerecht halten. Welche Diskussionsthemen sind angebracht, wie detailliert müssen die Kinder über das Land Bescheid wissen? Ziel des Projektes Einen EU-Rat, bei dem jedes der Kinder so gut Bescheid über ein Land weiss, dass grundlegende Themen im Rat diskutiert werden können. Die Kinder sollen lernen zu argumentieren und ihre Aussagen zu überdenken und zu strukturieren. 27/05/16 1 Reflexionsseminar Dozent/in: M. Herren D. Jacottet Studierender: Oliver Grossenbacher Planungsschritte 1. Konsultation eines Politologie-Studenten der UNI Bern, um das nötige Fachwissen und Praxistipps zu holen. Auch unbedingt Themenempfehlungen einholen 2. Themen vorbereiten und die Informationen über die Länder einholen. 3. Kinder informieren, Länder auswählen 4. Praxisversuch durchführen Bezug zum LP 21 1. Die Schülerinnen und Schüler können eigene Ressourcen wahrnehmen, einschätzen und einbringen. 2. Die Schülerinnen und Schüler können Rollen reflektieren. 3. Die Schülerinnen und Schüler können Beziehungen reflektieren und ihre Verantwortung einschätzen. 4. Die Schülerinnen und Schüler können Gemeinschaft aktiv mitgestalten. 5. Die Schülerinnen und Schüler können verschiedene Lebenslagen und Lebenswelten erkunden und respektieren. 6. Die Schülerinnen und Schüler können Anliegen einbringen, Konflikte wahrnehmen und mögliche Lösungen suchen. 7. Die Schülerinnen und Schüler können über eine bestimmte Thematik diskutieren und argumentieren. Quellenverzeichnis www.klassenschule.saarland.de/medien/inhalt/HAUS.pdf www.pusch.ch/schule 27/05/16 2 Reflexionsseminar Dozent/in: M. Herren D. Jacottet Studierender: Oliver Grossenbacher www.wirtschaftundschule.de/globalisierung 27/05/16 3