Arbeitsblatt: Lagerregeln

Material-Details

Regeln im Klassenlager
Pädagogik und Psychologie
Kommunikation und Konflikte
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

162305
433
10
19.06.2016

Autor/in

N. D.
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lagerregeln Allgemeine Regeln Ich weise Energy-Drinks, Alkohol, Tabak und andere Suchtmittel von mir. Es sind keine technischen Geräte (ausser Fotokameras) erlaubt. Wir dulden keine körperliche und verbale Gewalt. Ich rede in normalem Ton mit den anderen. Ich erledige mein jeweiliges Ämtli sauber und gewissenhaft. Ich halte im und ums Haus Ordnung. Verhalten im Haus Um 22.00 Uhr ist Nachtruhe. Ich renne nicht auf den Gängen und im Haus herum. Ich benütze die Hausschuhe im Lagerhaus (nicht barfuss oder mit Aussenschuhen). Ich spiele nicht mit Feuerzeugen und turne nicht auf den Fenstern/Treppen herum. Ich melde mich bei den Lehrpersonen, wenn etwas im Lagerhaus kaputtgegangen ist. Keine Gegenstände und Flüssigkeiten aus dem Fenster werfen/giessen. In den Schlafräumen wird nicht gegessen. Verhalten ausser Haus Ich lasse keinen Abfall liegen. Ich gehe nicht unerlaubt auf die Strasse. Ich nehme Rücksicht auf die Bevölkerung und meine Mitmenschen. Ich verlasse das Gelände rund um das Lagerhaus nie unerlaubt. Verschlossene Türen sind für mich tabu, ich schliesse nichts ab und drehe keine Schlüssel. Ich steige nirgendwo unerlaubt hinauf oder hinab. Tischregeln Ich warte mit dem Abräumen, bis alle fertig gegessen haben. Nach dem Essen Geschirr tischweise zusammenstellen und erst auf ein Zeichen der Lehrpersonen abräumen. Die zweite Portion Essen hole ich erst, wenn alle die erste Portion erhalten haben. Während des Essens laufe ich nicht vom Tisch weg (vorher auf die Toilette gehen). Nach dem Essen erledige ich zuerst mein Ämtli und frage immer, ob es noch etwas zu tun gibt. Regelverstösse: Wer sich nicht an diese Regeln hält, wird verwarnt und muss den Eltern telefonieren. Bei Wiederholung oder groben Regelverstössen liegt es im Ermessen der Lehrpersonen zu entscheiden, das Kind umgehend nach Hause zu schicken.