Arbeitsblatt: Nase putzen

Material-Details

Bio
Biologie
Fortpflanzung / Entwicklung
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

162539
313
2
27.06.2016

Autor/in

Iris Claude


Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Naseputzen: nicht zu Erst tropft die Nase, dann ist sie verstopft, und um sich Erleichterung zu verschaffen, llzu kräftiges und häufiges Na- löcher gleichzeitig zudrückt wie beim seputzen kann auch schaden. klassischen Schnäuzen. Beim Schnäuzen entsteht in der Nase ein Eine zusätzliche Möglichkeit besteht greift man immer wieder zum Taschentuch. extrem hoher Innendruck, und dabei darin, die Nase mit einer Salzlösung zu Doch ständiges Schnäuzen kann schmerz- kann der Schleim in die Nebenhöhlen spülen. Dies wird unter anderem auch gepresst werden. So gesehen ist es besser, bei kleinen Kindern gemacht, die noch hafte Folgen haben. Nicht nur Nase und den Schleim hochzuziehen, statt dau- nicht schnäuzen können, und bei Patien- Lippen werden bald wund, auch Entzün- ernd zu schnäuzen. Aus medizinischer ten mit einer Entzündung der Nasen- dungen der Nasennebenhöhlen werden so Sicht ist nichts dagegen einzuwenden, nebenhöhlen (Rhino-Sinusitis). Es gibt auch wenn es nicht die feine Art ist. «Das auch Meersalzlösungen, die als Spray er- begünstigt. Wichtigste ist, dass bei einer Erkältung hältlich sind. Solche Sprays kann man die Nase vom Sekret befreit wird, sonst ohne Weiteres über längere Zeit anwen- können sich die Nasennebenhöhlen ver- den, im Gegensatz zu Nasensprays, wel- schliessen, und es droht eine Entzün- che die Nasenschleimhäute sofort ab- dung», sagt Samuel Heimgartner, Ober- schwellen lassen. Diese Sprays sind zu arzt für Beginn einer Erkältung geeignet, denn Kopf- sie erleichtern das Durchatmen. Doch Karin Diodà an der Universitätsklinik Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten, und Halschirurgie im Inselspital Bern. sollte man sie auf keinen Fall länger als fünf bis maximal sieben Tage anwenden, schränkt Samuel Heimgartner ein: Salzlösungen als «Sonst kann es zu einer Gegenreaktion Spülung oder Nasen- kommen, spray schwellen dann umso stärker an und Als Alternative zum Hochziehen bietet können sogar zerstört werden.» die Nasenschleimhäute sich dosiertes Naseputzen an. Dabei hält man unter dem Taschentuch jeweils ein Kortison bei chroni- Nasenloch zu und schnäuzt das andere schen Entzündungen vorsichtig. Der Innendruck ist dann we- Sofern eine längere Behandlung nötig niger hoch, als wenn man beide Nasen- ist, beispielsweise bei einer chronischen SPRECHSTUNDE 4/09 32 FOTOS: ISTOCKPHOTO.COM ERKÄLTUNG kräftig und zu häufig Nasennebenhöhlen, hinzugekommen ist, Verschnupfte Kinder verschreibt der Arzt einen Kortisonspray. welche die vorgeschä- Diesen muss man, im Gegensatz zu den digten Schleimhäute abschwellenden Sprays, über längere zusätzlich belastet, er- Zeit nehmen: «Kortisonsprays beginnen klärt der Hals-Nasen- erst nach einigen Tagen zu wirken und Ohrenarzt: «Deshalb müssen mindestens über sechs bis acht gilt grundsätzlich die Wochen angewendet werden.» Neben- Regel: Erst Antibio- wirkungen sind nicht zu befürchten, tika geben, wenn sich weil bei dieser Anwendung kaum Korti- die Symptome nach Bereits kleinen Kindern sollten Eltern beibringen, wie man sich die Nase putzt. Denn wenn der Schleim in der Nase sitzen bleibt, können sich die Nebenhöhlen leicht entzünden. Wichtig ist, dass das Sekret aus der Nase wegtransportiert wird. Während einer Erkältung ist es auch nicht tragisch, wenn das Kind den Schleim hochzieht. Doch sollte man darauf achten, dass es sich dies abgewöhnt, sobald es wieder gesund ist. Grund: Die Nase ist mit dem Mittelohr verbunden, und wenn das Kind dauernd den Schleim hochzieht, baut sich ein negativer Druck im Mittelohr auf. Dann zieht sich das Trommelfell ein – die Folge kann eine chronische Mittelohrentzündung sein. kd son vom Körper aufgenommen wird. zirka fünf Tagen im- Entzündung der mer noch verschlimKeine Antibiotika bei ge- mern oder sich der Zustand nach etwa tücher verzichten und stattdessen Papier- wöhnlichem Schnupfen zehn Tagen nicht deutlich gebessert taschentücher verwenden. Aus hygieni- Bei jedem Schnupfen oder jeder begin- hat.» Besteht Verdacht auf Komplikatio- scher Sicht ist es auch empfehlenswert, nenden Nasennebenhöhlenentzündung nen, müssen sofort Antibiotika einge- das Taschentuch nur einmal zu benut- Antibiotika einzusetzen, bringt nichts – setzt werden: Wenn die Augenlider an- zen und dann zu entsorgen. Steckt man zumindest nicht am Anfang einer Erkäl- schwellen, die Sehschärfe abnimmt, ein gebrauchtes Taschentuch in die Ta- tung. In den allermeisten Fällen ist die hohes Fieber oder sehr starke Kopf- sche, ist auch diese voll Viren. Greift Entzündung anfänglich von Viren ver- schmerzen auftreten, sollte man unbe- man dann in die Tasche, verteilt man die ursacht, gegen die Antibiotika nicht wir- dingt notfallmässig einen Arzt aufsu- Viren über die Hände grosszügig weiter, ken. Deshalb genügt es, erst einmal chen. auf alles, was man anfasst, wie etwa Türklinken. Das gilt auch beim Niesen: abzuwarten und die Symptome mit Spülungen, abschwellenden Sprays, Salben Viren werden meist über «Grippeviren werden sehr häufig über und entzündungshemmenden Schmerz- die Hände verbreitet die Hände verbreitet. Deshalb sollte man mitteln zu lindern. Mit einigen einfachen hygienischen in den Ellenbogen niesen oder aber nach Anders sieht es aus, wenn die Symptome Massnahmen lässt sich einer Verbrei- jedem Niesen in die Hände diese gut mit hartnäckig andauern. Dies sei ein Hin- tung von Erkältungs- oder Grippeviren Seife waschen», rät Samuel Heimgartner. weis, dass eine bakterielle Infektion wirksam vorbeugen: Auf Stofftaschen- 33 SPRECHSTUNDE 4/09