Arbeitsblatt: Deutschtest das Verb

Material-Details

Infinitiv/ Partizip1/ Partizip2/ Zeitformen
Deutsch
Grammatik
7. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

162599
259
6
03.07.2016

Autor/in

Cornelia Salathe
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Deutschtest über das Verb Name: Punkte: Datum: Note: Die infiniten Formen: 1) Wie erkennt man den Infinitiv? 1P 2) Setze in die Lücken einen passenden Infinitiv ein: 2P a) Vom Gipfel des Berges konnte man weit in die Landschaft . b) Unsere Gäste konnte ich schon von weitem . c) Eva wird sich in den nächsten Tagen einen Computer . d) Eigentlich wollte ich dich gestern schon. erkennen, blicken, sprechen, kaufen 3) Wie erkennt man das Partizip1? 1P 4) Unterstreiche das Partizip 1 in den folgenden Sätzen. 3P a) Ihre Erfindung war bedeutend für die Entwicklung der Technik. b) Er sah uns mit viel sagenden Blicken an. c) Mit hängender Zunge erreichten sie das Ziel. d) Vor Angst zitternd gingen sie nachts durch den Wald. e) Er löste die Aufgabe entsprechend den Hinweisen, die er erhalten hatte. f) Ihr Blick war zweifelnd. 5) Wie erkennt man das Partizip2? 1P 6) Vervollständige die Sätze, indem du jeweils das passende Partizip 2 von folgenden Verben ergänzt: 2P a) Die Astronomie hat schon vor langer Zeit vor allem der Seefahrt. b) Die Seefahrer haben sich damals vor allem an den Sternen . c) Die Sterne haben ihnen den Weg. d) Durch das Aufblühen des Handels hat sich auch die Schifffahrt. entwickeln, orientieren, dienen, weisen 7) Suche aus dem folgenden Text die Partizipien 1 und 2 und die Infinitive heraus und schreibe sie in die Tabelle. Ergänze dann jeweils die fehlenden Formen. Viele Arten von Vögeln werden heute auch als Haustiere gehalten. Es ist klar, dass ihre Bewegungsfreiheit durch die Käfighaltung stark eingeschränkt wird. Aber viele Menschen haben Freude an den singenden und zwitschernden Gesellen. Sie wollen sie nicht quälen. Der Mangel an Bewegung wird durch fürsorgliche Pflege ausgeglichen. Dadurch werden die fröhlichen Sänger ihre Gefangenschaft bald nicht mehr spüren. Zudem leben sie oft weniger gefährlich als in der Natur. Sie müssen keine Feinde befürchten und brauchen sich auch nicht um Nahrung zu kümmern. Deshalb haben viele Stubenvögel auch schon ein höheres Alter erreicht als ihre Artgenossen in der Freiheit. Infinitiv halten Partizip 1 haltend Partizip 2 gehalten 8. Zähle alle fünf gelernten Zeitformen auf und mache je ein Beispiel. 5P 9. Setze in die verlangten Zeitformen. 6P 1.Pers.Sing./rennen/Prät. 3.Pers.Plur./atmen/Perf._ 2.Pers.Sing./arbeiten/Präs._ 1.Pers.Plur./gewinnen/Fut._ 3.Pers.Sing./essen/Plusq. 2.Pers.Plur./sehen/Fut. 10. Unterstreiche alle Verbformen. 6P Die Klasse von Herrn Rohner freut sich auf die Ferien. Dann werden die Schülerinnen und Schüler bis 12 Uhr ausschlafen können. Denn vor den Ferien hatten sie viele Hausaufgaben und Prüfungen zu bewältigen, deshalb sind sie momentan langsam ein wenig müde. Die Jugendlichen verdienen die Ferien, denn sie haben gute Arbeit geleistet. An dieser Stelle wünsche ich allen schöne Ferien, macht es gut. 11. Unterstreiche und bestimme die Zeitformen. 5P Igor hat genug gegessen. Beat sprang über den Teich. Valentina hatte vergebens gehofft. Die Jugend wird uns nicht enttäuschen. Ich bin sicher, dass es Ausserirdische gibt. Viel Glück!