Arbeitsblatt: plakate luftdruck

Material-Details

erklärung luftdruck
Geographie
Gemischte Themen
6. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

162638
160
2
12.07.2016

Autor/in

pats (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Wasserdruck (Gewicht des Wassers) Luftdruck (Gewicht der Luft) Die wichtigsten Moleküle in der Luft sind Stickstoff (N2), Sauerstoff (O2) und Kohlendioxid (CO2). Luftdruck (Gewicht der Luft) Luftdruck (Gewicht der Luft) Luftdruck (Gewicht der Luft) Luftsäule Die wichtigsten Moleküle in der Luft sind Stickstoff (N2), Sauerstoff (O2) und Kohlendioxid (CO2). Sicherlich kennt ihr Wetterkarten aus den Nachrichten. Das T auf der Wetterkarte steht für Tiefdruckgebiet. An dieser Stelle herrscht ein niedrigerer Luftdruck als normal. Entsprechend gibt es auch ein Hochdruckgebiet, in dem der Druck höher liegt, als der Normaldruck Ein Hochdruckgebiet bedeutet, dass die Luftmoleküle enger zusammen sind, als normal und ein Tiefdruckgebiet, dass sie wesentlich weiter auseinander liegen. Die Luft ist nun daran interessiert, in den Hoch- und Tiefdruckgebieten den ausgeglichen oder normalen Luftdruck immer wieder herzustellen. Deshalb strömt sie vom Hoch zum Tief. Diese Ausgleichsbewegung ist das, was wir als Wind wahrnehmen Die Linien um das T (und auch um das H) nennt man Isobaren. Der Begriff kommt aus dem Griechischem und bedeutet so viel wie gleicher Druck. Auf ihnen herrscht also überall der gleiche Luftdruck. In welche Richtung der Wind bläst, wird vor allem dadurch bestimmt, wie Hoch und Tiefdruckgebiete zueinander liegen.