Arbeitsblatt: Lernkontrolle tz/ck

Material-Details

Lernkontrolle tz/ck
Deutsch
Rechtschreibung
4. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

162749
1001
14
29.06.2016

Autor/in

Christoph Schmid
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Dopplungen tz/ck Ein Mittagessen Wir lassen Butter in der Pfanne schmelzen. Danach geben wir klein geschnittene Pilze dazu. Bei kleiner Hitze kocht das Essen im Topf. Mit wenig Salz und Pfeffer schmecken wir das Gericht ab. Alle finden es Spitze und wir waschen am Ende Teller, Gabeln, Löffel und Messer ab. 1. Lies den Text genau durch und zeichne die Silbenbögen ein. 2. Schreibe alle zweisilbigen Wörter auf. 3. Zeichne die Silbenbögen ein und schreibe die Wörter am richtigen Ort hin. kürzen Mütze purzeln Kerze Spitzer putzen walzen spritzen schmelzen schmerzen kratzen schwitzen tz 30 Dopplungen tz/ck 31 Dopplungen tz/ck 4. Einige Sätze wurden geschüttelt. Schreibe sie richtig auf. rWi lsanse utBert ni erd fanenP zmeschlen. ieB lenkier ziHte ohtkc dsa seEsn mi oTpf. leAl inedfn se pitSez dun irw wshacen ma nEde leTelr, abelGn, feLöfl udn sMerse ba. 5. Merke dir die Wörter, welche auf einem Zettel stehen. Schreibe sie dann auswendig in dein Heft. Pfanne Pilze Butter Teller Spitze Pfeffer Messer Topf schmecken finden waschen essen wenig klein lassen schmelzen geben kochen alle dazu 32 Dopplungen tz/ck Pause Die Pausenglocken schrillen. Die Kinder stürzen in die Garde robe. Jeder möchte schneller sein. Schuhe und Jacken werden angezogen und alle rennen hastig die Treppe hinunter. Die ersten Knaben besetzen beide Tore. Sie teilen sich in zwei Gruppen auf. Am Feldrand stehen weitere Schüler. Auch sie möchten mitmachen. Gemeinsam einigen sie sich. Nun können sie beginnen. 1. Lies den Text genau durch. 2. Suche alle Wörter mit einer Dopplung. Schreibe sie auf und zeichne die Silbenbögen ein. 3. Suche die 14 versteckten Wörter, übermale sie farbig und schreibe sie auf. akKinderondrfiorsteplsirtstürzenljDqurstGarderobemujkldPbezfgh werdenkludfrjederpohastigklPrhinunterfglamioFeldrandjkkvmsthl wefrtSchüleroPlsvstehendfkwptgemeinsamzwrtzliHteilenskbeidel 33 Dopplungen tz/ck 4. Kannst du diese Sätze entziffern und richtig aufschreiben? 5. Kannst du die Buchstaben einsetzen, so dass sinnvolle Wörter entstehen? K atzen atzen st ücken ücken ucken ucken ecken ecken W S acken acken ocken ocken r p itze itze b 34 Dopplungen tz/ck Im Sommer .Süsses etwas beiden den bringt Reto. Badetuch ein auf sich setzen Beide. schneller ist Pia? gewinnen wird Wer. Wette die um schwimmen Anna und Pia. Eis schlecken und Witze machen Sie. Kinder andere sie treffen Dort. Badi die in radeln Sie. Hitze dieser bei schwitzen Lisa und Reto 1. Dieser Text ist rückwärts geschrieben. Er beginnt mit Reto . Schreibe ihn richtig auf. 2. Zeichne die Silbenbögen ein und schreibe die Wörter am richtigen Ort hin. Acker Socken merken schenken Hecke Gurke bücken ck welken spicken Jacke 3. Kennst du diesen Vers? Lerne ihn auswendig und sprich ihn ganz schnell. De Papst het zSpiez sBsteck zspot bstellt. 35 Dopplungen tz/ck 4. Setze die Wörter am richtigen Ort ein. besetzen E Kreuz werken Holz H Socken Mütze schlucken C anheizen R witzig B hetzen Rücken Insekten schlecken Haken N 5. Suche oben alle Wörter mit einer Dopplung und schreibe sie auf. 36 Dopplungen tz/ck Pech Markus und die Mutter sind im Keller. Sie suchen den grossen Koffer. Da wird es langsam dunkel. „Was ist los?, fragt die Mutter. „Ich glaube, es gibt ein Gewitter, antwortet Markus. „O, meine Jacke!, ruft die Mutter. Beide rennen die Treppe hoch. Blitze zucken und erhellen den Himmel. In der Ferne hört man den Donner. Der Sturmwind fegt alles ab der Leine. Die Mutter jammert: „Ach, nun ist meine teure Jacke schmutzig. 1. Lies den Text genau durch. 2. Zeichne im Text die Silbenbögen ein. 3. Schreiben alle Wörter aus dem Text auf, welche eine Dopplung enthalten. 4. Setze richtig ein. Klatsche die Wörter, dann kannst du die Schreibweise herausfinden. tz/z ck/k Mü Mü Bli Bli Wur el Wol 37 Dopplungen tz/ck Hi Zu er har ig Gur Schmer en schle en 38 Dopplungen tz/ck 5. Der Text wurde verregnet. Kannst du ihn trotzdem entziffern? Schreibe ihn richtig auf. Pech Markus und die Mutter sind im Keller. Sie suchen den grossen Koffer. Da wird es langsam dunkel. „Was ist los?, fragt die Mutter. „Ich glaube, es gibt ein Gewitter, antwortet Markus. „O, meine Jacke!, ruft die Mutter. Beide rennen die Treppe hoch. Blitze zucken und erhellen den Himmel. In der Ferne hört man den Donner. Der Sturm wind fegt alles ab der Leine. Die Mutter jammert: „Ach, nun ist meine teure Jacke schmutzig. 39 Dopplungen tz/ck 40 Dopplungen tz/ck DIEMÜCKEN ZWEIMÜDEMÜCKENMITROTENFLECKENERHOLEN SICHAUFEINERALTENBANK.DAKOMMENZWEI DRECKIGEKATZENMITSPITZENTATZENUNDWOLLEN DIEMÜDENMÜCKENNECKEN.DIEMÜCKENSTECHEN DIEKATZENINDIETATZEN.UNDNUNGEHENDIEKATZEN ANHÖLZERNENKRÜCKEN. 1. Lies den Text, trenne die Wörter mit einem Strich und schreibe den Text richtig auf. Achte auf die Gross und Kleinschreibung. 2. Kannst du diese Wörter lesen? Schreibe sie daneben auf. Mücke stechen spitzen Flecken müde 41 Dopplungen tz/ck Tatzen 3. 42 Dopplungen tz/ck 4. Die Sätze wurden auseinandergeschnitten. Verbinde sie mit Strichen. Zeichne die Silbenbögen ein. Da kommen zwei dreckige Katzen mit spitzen Tatzen an hölzernen Krücken. erholen sich auf einer alten Bank. und wollen die müden Mücken necken. den Katzen in die Tatzen. Zwei müde Mücken mit roten Flecken Die Mücken stechen Und nun gehen die Katzen Kr St Br dr pfl schm Per andr ück e e en en en en en en en 4. Schreibe diese ück Wörter auf und setze die Silbenbögen. 43 Dopplungen tz/ck Am Morgen Am Morgen ist es noch dunkel. Die Mutter ist schon in der Küche. Alle Kinder schlafen noch in den Betten. Die Kirchenglocken bimmeln. Der erste Autobus rattert durch die Strassen. Die Ampeln blinken. Die Menschen hetzen zur Arbeit. Unterdessen sind auch die Kinder erwacht. Sie brauchen keinen Wecker. Die Mutter schneidet das Brot in Stücke. Sie holt den Zucker aus dem Schrank. Nach dem Morgenessen müssen alle Mütter die Kinder in die Schule schicken. Haben alle die Mützen auf dem Kopf? Nun darf die Mutter fünf Minuten sitzen und die Zeitung lesen. 1. Lies den Text genau durch. 2. Suche alle Wörter mit einer Dopplung und schreibe sie auf. Zeichne die Silbenbögen ein. 3. Wie heissen diese Wörter richtig? Schreibe sie auf. chenKirglkenoc gensenesMor desterunsen kerWec peAmln Abutuso unZteig enMschne etMiunn 44 Dopplungen tz/ck 45 Dopplungen tz/ck 4. Versuche die Lücken im Text zu füllen, ohne auf der Vorderseite nachzuschauen. Am Morgen ist es noch Die ist schon in der Küche. Alle Kinder noch in den Die Kirchenglocken Der erste Autobus durch die Die Ampeln Die Menschen zur Arbeit. Unterdessen sind auch die Kinder brauchen keinen Sie Die Mutter das Brot in Stücke. Sie holt den Zucker aus dem Nach dem Morgenessen alle Mütter die Kinder in die Schule alle die Haben auf dem Kopf? Nun darf die Mutter Minuten und die Zeitung lesen. 5. Suche Reimwörter. spucken Tatze wetzen Locken Stücke Spitze 6. Denke dir einen 2Zeiler aus und schreibe ihn in dein Heft. 46 Dopplungen tz/ck Beispiel: Die lieben kleinen Katzen schlecken ihre Tatzen. 47 Dopplungen tz/ck Ein Sommergewitter Im August ist eine grosse Hitze. Da packen wir den Tornister und erklimmen den Pilatus. Bald kommen dicke Wolken am Himmel auf. Schon zucken die ersten Blitze. Rassig suchen wir in einer Hütte Unterschlupf. Draussen rollen die Donner. Wir zünden den Ofen an. Die Mutter kocht eine heisse Suppe. Wir schlürfen sie aus der Tasse. Bald sind unsere Socken und Jacken trocken. Nun scheint die Sonne. Mit warmen Füssen streben wir dem Gipfel entgegen. 1. Lies den Text genau durch und zeichne die Silbenbögen ein. 2. Die Silben in den Sätzen sind durcheinander geraten. Findest du heraus, wie sie richtig heissen? Schreibe sie auf die Linien. Im gros gust ei Au Hit ne ist se ze. Wir fen aus Tas schlür der sie se. Ras su sig wir in ei Hüt Un ner chen te schlupf ter. Mit men Gip Füs war stre dem ben wir ge sen fel ent gen. 48 Dopplungen tz/ck 3. Was gehört in die Lücken? Verbinde richtig und schreibe in dein Heft. tro ck en ra Hü ig Gewi ss ck tt er tt erschre erkli tz Hi schlü en pp en Su anzü fen nn m Do en Fü ss er Un den erschlupf ss Gi fel en 4. Setze die Adjektive in die Vergleichsform. schön gross schnell dünn dick hell schlimm schöner am schönsten 49 Dopplungen tz/ck dürr still 50