Arbeitsblatt: Kraft und Energie 1

Material-Details

Kraft, Masse, Trägheit
Physik
Mechanik starrer Körper
7. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

163302
944
24
19.07.2016

Autor/in

Andreas Mantel
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Thema Kraft und Energie 1 Kraft, Masse, Trägheit Lernziele Ich kann die Begriffe Kraft, Masse, und Trägheit und deren Zusammenhang erläutern. Ich kann verschiedene physikalische Kräfte und die Wirkungen von Kräften aufzählen. Ich kenne die Einheit und das Messinstrument für Kräfte. Ich kann Masse und Kraft unterscheiden. 1. Kraft Die Kräfte ja oder nein? Der Alltagsbegriff Kraft entspricht nicht immer der physikalischen Bedeutung einer Kraft. Mache ein Kreuz bei der richtigen Bedeutung. alltägliche Bedeutung physikalische Bedeutung Anziehungskraft eines Magneten Muskelkraft eine Fahrradfahrers Sehkraft von Augen Gewicht eines Sumoringers Überzeugungskraft des Physiklehrers Kaufkraft des Schweizerfrankens Anziehungskraft eines Autos Leuchtkraft einer Farbe Sprungkraft eines Hochspringers Zugkraft eines Pferdes Waschkraft eines Waschmittels Wurfkraft eines Kugelstossers Brechkraft einer Lupe Auftriebskraft eines Heissluftballons Die Kraft besteht aus drei Bestandteilen Wenn wir eine Kraft ganz genau betrachten, dann stellen wir fest, dass sie eigentlich aus drei Bestandteilen besteht: Angriffspunkt der Kraft Wenn du jemanden aus dem Wasser ziehen willst, dann ist es nicht gleichgültig, ob du ihn am Haarschopf oder an der Nasenspitze packst. Richtung der Kraft Einem Ertrinkenden kann nur geholfen werden, wenn die rettende Kraft nach oben wirkt. Drückst du mit der gleichen Kraft nach unten, kommt es nicht gut heraus. Grösse der Kraft Ansatzpunkt der Die Grösse der Kraft bezeichnet wie stark die Kraft wirkt. Kraft Grösse der Kraft Zeichnerisch stellt man deshalb Kräfte als Pfeile dar. So kann man alle drei genannten Merkmale der Kraft erfassen. 2. Kraftwirkungen Trage die Namen der Kraftwirkungen in die Leerräume ein. Richtung der Kraft Die 3. kann man messen Kräfte 4. Die Masse 5. eit Trägh Um einen Gegenstand in Bewegung zu versetzen, muss Kraft aufgewendet werden. Der Gegenstand bleibt lieber in Ruhe. Bewegt sich der Körper aber, so wehrt er sich gegen eine Bewegungsänderung. Auch hier müsste eine Kraft aufgewendet werden, um den Bewegungszustand zu verändern (beschleunigen, verzögern, Richtung ändern). Körper behalten also ihren Bewegungszustand wenn möglich. Sie sind träge. Trägheit Jeder Körper hat die Eigenschaft, seinen Bewegungszustand sofern keine Kräfte auf ihn einwirken (oder Kräftegleichgewicht herrscht). Die Trägheit ist von der Masse abhängig: grosse Masse Trägheit kleine Masse Trägheit Aufgabe: Nenne mindestens 3 Beispiele, wo Trägheit im Alltag eine grosse Rolle spielt: