Arbeitsblatt: Test Verdauung

Material-Details

Test
Biologie
Anderes Thema
8. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

163314
277
12
19.07.2016

Autor/in

Andreas Mantel
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Verdauung (Real) 30 Punktzahl 1. Nenne ein Beispiel von Nahrungsmittel, die einen hohen Anteil der angegebenen Nährstoffe beinhalten. ( 2) Stärke Traubenzucker Fette Proteine Eiweisse 2. Kreise den Buchstaben der richtigen Antwort ein. 1. Mit A. B. C. welchem Enzym werden Eiweisse zerkleinert? Ptyalin Glycerin Pepsin 2. Mit D. E. F. welchem Enzym werden Kohlenhydrate zerkleinert? Ptyalin Glycerin Pepsin P( 3) 3. Aus welchen Bausteinen besteht Eiweiss? G. Aminosäuren H. Zweifach- und Einfachzucker I. Glycerin 4. Aus welchen Bausteinen besteht Kohlenhydrat? J. Aminosäuren K. Zweifach- und Einfachzucker L. Glycerin und Fettsäuren 5. Wo wird das Fett verdaut? M. Dünndarm N. Mundhöhle, Dünndarm O. Magen, Dünndarm 6. Wo P. Q. R. Naturlehre wird das Eiweiss verdaut? Dünndarm Mundhöhle, Dünndarm Magen, Dünndarm 1 3. P( Ergänze die Tabelle. Nährstoffe 2) Aufgabe Proteine Eiweisse Schutz vor Krankheiten Kohlenhydrate Hauptbestandteil des Körpers – Transportmittel für alle Nährstoffe 4. Benenne die sechs verschiedenen Stufen der Lebenpyramide richtig mit den folgenden Begriffen: Gemüse und Obst, „Fleisch und Eier, „Fisch und Milchprodukte, „Süssigkeiten, „Getreideprodukte, „Getränke. Gib für jede Stufe zwei Beispiele an (auf der linken Seite). P( 6) Naturlehre 2 P( 5. Richtig oder falsch? 3) a) In den Nieren werden überflüssige und schädliche Stoffe ausgeschieden. b) Nach der Filtration in den Nieren entsteht der Sekundärharn. c) Wasser, Salze, Aminosäure und Glukose werden ins Blut zurückgewonnen. d) Der Dickdarm dient der Aufnahme von Nährstoffen. e) Der Dünndarm verfügt über Erhebungen und Einsenkungen. Somit vergrössert sich die Oberfläche des Dünndarms. f) Das Blut transportiert die aufgenommenen Nährstoffe in die Körperzellen. 6. Benenne die Organe! P( 4) 1: 7: 8: 10: 11: 14: 17: 19: 7. Was ist ein Enzym? Naturlehre P( 1) 3 8. Erkläre mit Hilfe der untenstehenden Bilder, wie ein Enzym funktioniert. P( /2) 9. Ergänze die Tabelle unten. Ort Substrat Mund P( Enzym /4) Produkt Magen Zwölffingerdarm Dünndarm 10. Ergänze die untenstehende chemische Gleichung der Zellatmung? P( 2) P( 1) 11. Wozu braucht man die Energie von der Zellatmung? Nenne 2 Zwecke. Naturlehre 4 Wie schwierig war die Prüfung für dich? Wie schätzst du deine Leistung ein? Naturlehre 5