Arbeitsblatt: Leben im Aargau

Material-Details

Test zu Kapitel 6
Geographie
Schweiz
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

163357
1209
2
24.07.2016

Autor/in

Alama (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Realientest: Leben im Aargau: Kapitel 6 Name: Punkte: 42 13.06.2016 Note: O: 1) Welches wichtige Gebäude der Migros befindet sich in Suhr? 1 Pt. 2) Welche Arbeit verrichtet ein „Kommissionierer? 1 Pt. 3) Warum haben viele grosse Unternehmen im Aargau ihre Verteilzentren? 1 Pt. 4) Welche Arbeit verrichtet ein „Disponent? 1 Pt. 5) Bei der Warenverteilung von Coop gibt es die Begriffe „Langsamdreher und „Schnelldreher. Was ist damit gemeint? 1 Pt. 6) Nenne mind. zwei Vor und Nachteile des Einkaufens in einem Dorfladen oder in einem Supermarkt! 4 Pt. 7) Verfasse drei sinnvolle Aussagen zur vorne gezeigten Grafik! 3 Pt. 8) In der Schweiz erhalten Bauern, die ihren Boden nicht düngen und das Gras erst spät mähen, vom Bund eine Entschädigung. Warum? Und warum macht das der Bund? 2 Pt. 9) Warum staut man einen Fluss, um Strom produzieren zu können? Erkläre genau! 3 Pt. 10) Was ist eine Fischtreppe? 1 Pt. 11) Erkläre, wie Grundwasser entsteht! 3 Pt. 12) Wo und warum entsteht Schlacke? Wie muss sie entsorgt werden? 3 Pt. 13) Wie sind die Salzschichten im Bezirk entstanden? 3 Pt. 14) Herr Hunziker verwendet nur Mist und Gülle als Dünger. Zähle Vorteile auf! 2 Pt. 15) Verbinde korrekt! 3 Pt. dicke Humusschicht extensive Lage an grossen Flüssen recht fruchtbar Ackerböden steil, Jura wenig fruchtbar Futteranbau sanfte Hügel 16) Wie gelangt Wasser vom Oberwasser in die Schleusenkammer? Was muss kurz vorher gemacht werden? 2 Pt. 17) Gib jemandem vier sinnvolle Wasserspartipps! 2 Pt. 18) Richtig oder falsch? Kreuze an! 2 Pt. a) Im Sandfang sinken leichte Schmutzteilchen zu Boden. b) Im Belebungsbecken benötigt man viel Kohlenstoff. c) Im Faulturm entstehen Gase, die weiter genutzt werden können. d) Im Nachklärbecken wird der Bakterienschlamm abgesaugt. 19) Welche Abfälle sollten nicht in einem Kehrichtsack gefunden werden? Streiche durch! alte Batterie, Zeitschrift, Couvert, Kaffeefilter, Tetrapack, Kerzenstummel, Pullover 1 Pt. 20) Grafik zu Abfallmengen im Aargau: Formuliere drei wichtige Aussagen zum selbst gezeichneten Liniendiagramm! 3 Pt.