Arbeitsblatt: Insekten

Material-Details

kurze Übersicht zu der Klasse der Insekten
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

163493
347
5
28.07.2016

Autor/in

Roland Rüttimann
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Insekten Die Insekten repräsentieren die artenreichste Tiergruppe überhaupt. Auf der Erde existieren heute 850 000 Insektenarten, mehrere Millionen Insektenarten sind vermutlich noch unentdeckt. Täglich werden neue Arten entdeckt, aber auch durch Umweltzerstörung leider für immer ausgerottet noch bevor diese ihre Geheimnisse preisgeben können. Der Insektenkörper besitzt sechs Beine. Der Körper gliedert sich in Kopf, Rumpf und Hinterleib. Der Kopf trägt paarige Fühler und Mundwerkzeuge, die sich im Lauf der Evolution aus Gliedmassen gebildet haben. Der Blutkreislauf der Insekten ist offen, das heißt die Zwischenzellflüssigkeit und das Blut vermischen sich. Diese Flüssigkeit fliesst über weite Strecken nicht in Blutgefässen, sondern zwischen den Organen, angetrieben durch ein Herz mit seitlichen Öffnungen. Insekten besitzen ein Aussenskeltett aus Chitin. Wollen Insekten wachsen, müssen sich diese also häuten. Insekten im Garten dienen vielen Tieren als Nahrung. Manche Insekten und deren Larven können auch die Pflanzen der Mensche schädigen. Normalerweise ist aber ein ökologisches Gleichgewicht vorhanden. Die beste Methode um ungeliebte Insektengäste kurz zu halten, besteht wohl in einer guten Betreuung ihrer natürlichen Feinde. Wenn diese Tiere fehlen, dann ist eine Vermehrung von Schadinsekten eine klare Folge davon. Gifte sollten wir möglichst wenig einsetzten. Monokulturen in der Landwirtschaft sind für Schadinsekten willkommene Futterquellen. Deshalb wird dort mit Giften gearbeitet.