Arbeitsblatt: Zieleheft

Material-Details

Die Unterlagen können in ein kleines Aufgabenheft (A6) geklebt werden. Das Heft dient dann als Instrument zur Arbeit an Zielen (Klassenziele, individuelle Ziele). Die Unterlagen erklären den Schülerinnen und Schülern wozu das Heft da ist und wie sie es verwenden sollen.
Pädagogik und Psychologie
Erziehung, Bildung und Schule
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

163616
407
12
07.08.2016

Autor/in

Chrige (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

„Wenn ich nicht weiss, wohin ich will, muss ich mich nicht wundern, wenn ich ganz woanders ankomme. Wozu ist dieses Heft da? Dieses Zieleheft soll dir dabei helfen, deine persönlichen Ziele zu erreichen und darüber nachzudenken, was du tun kannst, um sie besser erreichen zu können. Das Heft erinnert dich täglich an deine Ziele und bietet dir Platz um eigene Erfolge, aber auch Misserfolge und Feststellungen festzuhalten. Deine Eltern und deine Lehrperson nehmen von Zeit zu Zeit Einsicht in dein Heft und schreiben ihre eigenen Beobachtungen zu deinen Zielen dazu. Die Wochenziele, um welche es im Zieleheft geht, wirst du teilweise alleine für dich festlegen. (Individuelle Ziele) teilweise gemeinsam mit der Klasse festlegen. (Klassenziele) teilweise von der Lehrperson erhalten. Inhaltlich sind ganz unterschiedliche Ziele möglich. Ziele in folgenden Bereichen sind zum Beispiel denkbar: Selbstkompetenz (Arbeitsverhalten) Sozialkompetenz (Sozialverhalten) Fachkompetenz (fachliche Leistungen) Wie wird dieses Heft verwendet? Am Anfang jeder Woche, nehmen wir uns kurz Zeit, Ziele festzulegen und im Heft einzutragen. Die Ziele begleiten dich die ganze Woche. Wenn du einmal eine freie Minute in einer Unterrichtsstunde hast, weil du bereits alles erledigt hast, kannst du daran arbeiten. Du darfst aber natürlich auch zwischendurch im Unterricht etwas notieren, das dir wichtig scheint oder wenn dir etwas gerade besonders gut gelungen ist. Deine Notizen verfasst du beim jeweiligen vorgedruckten Wochentag und schreibst auch das aktuelle Datum dazu. Am Ende des Schultages musst du ausserdem mit einem Smiley oder einem anderen passenden Symbol festhalten, wie gut es dir am jeweiligen Tag gelungen ist, das Ziel zu verfolgen oder auch zu erreichen. Am Ende der Woche verschaffst du dir einen Überblick und machst einen letzten Eintrag zur ganzen Woche. Dafür hast du im freien Feld unten rechts auf der Doppelseite Platz. Pro Woche steht dir also eine Doppelseite zur Verfügung. Das ist nicht viel Platz, deshalb ist es wichtig, dass du kurz und knapp, nur das Wichtigste aufschreibst. Wenn du mal einen längeren Text schreiben möchtest, kannst du bei deiner Lehrerin einen Umschlag holen, denn du dann auf den entsprechenden Seiten einkleben kannst. Da du fortwährend an deinen Zielen arbeitest und so dein Arbeitsverhalten, dein Sozialverhalten, aber auch deine Leistungen verbessern kannst, ist ganz wichtig, dass du das Heft immer dabei hast. So kannst du zu jeder Zeit Notizen machen. Zusammenfassung deiner Aufgaben Auf den nachfolgenden Seiten sind die Teilkompetenzen zur Selbstkompetenz (Arbeitsverhalten) und zur Sozialkompetenz (Sozialverhalten) aufgeführt. Diese werden auch so im Zwischenzeugnis bewertet. Sie sollen dir helfen, zu erkennen, was von dir gefordert wird und können insbesondere bei der Festlegung persönlicher Ziele hilfreich sein. 1. Das Führen des Zielehefts ist obligatorisch. Versäumnisse werden wie bei anderen nicht erledigten Aufgaben mit einem Strich bestraft. Auch hier ist es wichtig, dass du sauber arbeitest, zum Material Sorge trägst und auf deine Rechtschreibung achtest. 3. 2. 4. Am Anfang der Woche schreibst du das Ziel oben auf der Doppelseite auf. ››› Montag, 1. Lektion, gemeinsam Du hältst jeden Tag Notizen zu deinem Ziel fest. Das können Erfolge, Beobachtungen, Feststellungen etc. sein. Einzige Voraussetzung ist, dass die Dinge die du aufschreibst, mit deinem Ziel zu tun haben. ››› täglich, wenn du Zeit hast während dem Unterricht Am Ende jedes Tages machst du ein Symbol, das zeigt, ob du dein Ziel an diesem Tag erreicht hast. ››› in der letzten Stunde oder zu Hause Am Ende der Woche schaust du noch einmal deine Notizen zur ganzen Woche an und schreibst auf, wie gut und warum du dein Ziel erreicht hast. Was ist dir gelungen? Was ist dir nicht gelungen? ››› Zu Hause am Wochenende. Bis am Montag, musst du das erledigt haben. Selbstkompetenz (Arbeitsverhalten) Sozialkompetenz (Sozialverhalten) Ich erscheine ordnungsgemäss zum Unterricht. Ich zeige angemessene Umgangsformen. Ich bin pünktlich (Unterrichtsbeginn, nach Pausen). Ich habe das benötigte Schulmaterial dabei. Ich habe keine selbstverschuldeten Absenzen. Ich beteilige mich aktiv am Unterricht. Ich zeige Interesse an der Sache. Ich stelle Fragen zum Inhalt. Ich bringe eigene Meinungen, Ideen und Vorschläge ein. Ich beteilige mich aus eigenem Antrieb. Ich folge dem Unterricht aufmerksam. Ich suche zusätzliche Informationen. Ich erledige Arbeiten selbstständig. Ich bearbeite Aufträge planvoll. Ich teile meine Zeit angemessen ein. Ich arbeite ohne ständige Bestätigung. Ich beginne nach beendetem Auftrag selber weitere Arbeiten. Ich prüfe Arbeitsschritte und Ergebnisse eigenständig. Ich erledige Arbeiten zuverlässig. Ich halte mich an Abgabetermine. Ich erledige die Hausaufgaben verlässlich. Ich erledige Aufgaben vollständig. Ich halte mich an Abmachungen. Ich organisiere den Arbeitsplatz zweckmässig. Ich gehe sorgfältig mit Material um. Ich halte meinen Arbeitsplatz in Ordnung. Ich verfüge über ein sinnvolles Ordnungssystem. Ich verwende die vorhandenen Hilfsmittel und Nachschlagewerke. Ich arbeite zielorientiert. Ich arbeite konzentriert. Ich lasse andere in Ruhe arbeiten. Ich arbeite ausdauernd. Ich setze mir selbst Ziele und verfolge sie. Ich bleibe motiviert, auch wenn sich nicht sofort ein Erfolg einstellt. Ich strenge mich auch bei weniger geschätzten Aufgaben an. Ich schätze die eigenen Fähigkeiten richtig ein. Ich kenne meine eigenen Stärken und Schwächen. Ich setze mir realistische Ziele. Ich kann das eigene Handeln reflektieren. Ich kann mit Misserfolgen umgehen. Ich sehe bei der eigenen Leistung das Verbesserungspotenzial. Ich erkenne eigene Fortschritte im Lernprozess. Ich kann den Aufwand zur Lösung einer Aufgabe realistisch einschätzen. Ich höre zu, wenn andere sprechen. Ich verhalte mich respektvoll gegenüber Mitschülern. Ich verhalte mich respektvoll gegenüber Lehrpersonen. Ich spreche angemessen mit Mitschülern. Ich spreche angemessen mit Lehrpersonen. Ich strecke auf und warte, bis die Lehrperson etwas sagt Ich lasse andere ausreden. Ich gehe hilfsbereit und rücksichtsvoll mit anderen um. Ich ermuntere und unterstütze die Mitschüler/innen. Ich kann Kritik anbringen, ohne zu verletzten. Ich achte fremdes Eigentum und die Intimsphäre anderer. Ich trage zu einer guten Arbeitsatmosphäre bei. Ich setzte mich für andere ein. Ich biete von mir aus Hilfe an. Ich arbeite konstruktiv mit anderen zusammen. Ich bin zur Zusammenarbeit bereit. Ich kann mich in eine Gruppe einordnen. Ich steuere Ideen und Meinungen zum Thema bei. Ich gehe auf Beiträge von anderen ein. Ich lasse andere Meinungen gelten. Ich akzeptiere Mehrheitsentscheide. Ich übernehme (Mit-)Verantwortung. Ich halte mich an gemeinsame Regeln. Ich halte mich an Regeln der Hausordnung, an die Schulregeln. Ich halte mich an die Regeln der Klasse Ich halte mich an Regeln auf Exkursionen/Schulreisen Ich komme meinen Pflichten nach. Ich versorge mein Material am vereinbarten Ort. Ich verhalte mich fair. Ich setze mich angemessen durch. Ich äussere meine Wünsche und Anliegen. Ich grenze mich gegen ungerechtfertigte Erwartungen ab. Ich teile Anliegen konstruktiv mit und begründe sie. Ich verhalte mich tolerant gegenüber anderen. Ich akzeptiere andere Meinungen und Ansichten. Meine Erwartungen und Ziele fürs Semester . von meinen Eltern Ich erwarte, wünsche, erhoffe, möchte. . von mir selber . von der Lehrperson . von der Klasse . vom Unterricht