Arbeitsblatt: Karrieren im imperialistischen Zeitalter

Material-Details

Arbeitsblätter zum Vergleich zweier typischer Karrieren im imperialistischen Zeitalter und Lösungen. Dateien im Word, ideal zur digitalen Bearbeitung mit Bildmaterialien.
Geschichte
Neuzeit
9. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

163753
270
1
17.08.2016

Autor/in

Eva Ramseier
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lebensdaten von Alfred Ilg 1854 – 1916 Jugend und Ausbildung Situation in der Schweiz Lebenswerk/Proj ekte Erfolge PersönlicheHaltu ng/ Ziele Lebensdaten von Cecil Rhodes 1815 – 1902 Jugend und Ausbildung Situation in England Lebenswerk/Proj ekte Erfolge PersönlicheHaltu ng/ Ziele Lebensdaten von Alfred Ilg 1854 – 1916 Jugend und Ausbildung Stammt aus Frauenfeld, studiert an der ETH und wird Ingenieur. Situation in der Schweiz Die wirtschaftliche Lage bot ihm nicht viele Aussichten. Lebenswerk/Proj ekte 1878 trat er in die Dienste des äthiopischen Prinzen Menilek. Er baut Brücken, Häuser, Bewässerungsanlagen, erbaute Fabriken für Munition und Schuhe. Plant und gründet die heutige Hauptstadt von Äthiopien, Addis Abbeba. Wird 1889 zum engsten Berater des Kaisers von Äthiopien. Er modernisierte die äthiopische Armee. Bau einer 780km langen Bahnlinie von Addis Abbeba nach Djibouti am roten, Meer, um den Handel mit Europa auszubauen. Erfolge 1896 gelingt es der durch Ilg modernisierten Armee, einen italienischen Angriff zurückzuschlagen. Es ist der einzige Abwehrerfolg Afrikas gegenüber Kolonialmächten. So bleibt Äthiopien unabhängig. Persönliche Haltung/ Ziele Möchte Äthiopien modernisieren und die Unabhängigkeit Äthiopiens bewahren. Selbstlos, hilfsbereit, interessiert daran, sich zu verwirklichen, ohne Profit daraus zu schlagen. Hat Gerechtigkeitssinn. Respektiert die andere Kultur. Hilfe zur Selbsthilfe. Lebensdaten von Cecil Rhodes 1815 – 1902 Jugend und Ausbildung Sohn eines englischen Pfarrers, ist kränklich, kann nur die Dorfschule absolvieren. Situation in England Litt an Tuberkulose, das Klima tat ihm nicht gut. Wird deshalb 1870 nach Südafrika geschickt. Lebenswerk/Proj ekte Arbeitet zuerst auf einer Baumwollfarm zusammen mit seinem älteren Bruder. Aufbruch nach Kimberley, um eine Diamantenmine zu kaufen. 1877 Gründung der DeBeer-Diamantengesellschaft. 1890 kontrolliert er 90% der Diamantenproduktion. Gründet die Britisch- Südafrikanische Kompanie. Erfolge Erlangt grosses Vermögen an Geld. Wird 1890 Ministerpräsident der Kapkolonie. Persönliche Haltung/ Ziele Unerschlossene Gebiete in Afrika zu erschliessen und die britische Herrschaft über ganz Afrika auszubreiten. Eine Eisenbahnlinie durch ganz Afrika zu bauen. Taktiert und agiert skrupellos mit Falschheit und Brutalität, spürt nur Egoismus, kennt keinen Gerechtigkeitssinn noch Mitleid. Geld und Macht.