Arbeitsblatt: Zeitung

Material-Details

Infos über Zeitung CH und wichtigste Begriffe einer Frontseite am Beispiel des Tages-Anzeigers
Lebenskunde
Kommunikation / Medien
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

163795
312
8
17.08.2016

Autor/in

Miriam Roos
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Crashkurs Zeitung Warum jeden Tag eine Zeitung? In der Schweiz erscheinen viele Tageszeitungen. Manche Zeitungen haben viele Leserinnen und Leser, andere Zeitungen eher weniger. Davon hängt die Auflage einer Zeitung ab; das ist die Anzahl der Zeitungen, die täglich gedruckt wird. Auf jeden Fall wollen alle Menschen, die Zeitungen lesen, aktuell informiert werden. Deshalb kaufen sie sich täglich eine Zeitung oder lassen sich diese in ihren Briefkasten liefern. So bietet jede Tageszeitung viele Informationen aus verschiedenen Bereichen – Rubriken nennen das die Zeitungsleute – wie z. aus dem Bereich der Politik, der Wirtschaft, der Kultur und des Sports. Eine wichtige Rubrik ist auch der Lokalteil, in dem es Aktuelles über die Stadt oder die Region zu lesen gibt, in der man lebt. Wer schreibt eigentlich die vielen Texte in der Zeitung? Für eine Zeitung arbeiten viele Journalistinnen und Journalisten. Das sind alle, die für ein Medium – egal ob Zeitung, Radio, Fernsehen oder Internet – arbeiten. Alle Journalistinnen und Journalisten bilden zusammen die Redaktion einer Zeitung, die wiederum in verschiedene Abteilungen (in der Fachsprache: Ressorts) aufgeteilt ist. Alle Artikel einer Zeitung müssen täglich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, den man Redaktionsschluss nennt, fertiggestellt sein. Das ist oft ein wirklich grosser Stress für die Journalisten! Wenn es mal Streit darüber gibt, welche Themen gross oder welche eher klein behandelt werden oder welcher Artikel erscheinen soll, dann entscheidet die Chefredakteurin oder der Chefredakteur. Ihre Namen findet man übrigens im Impressum, das jede Zeitung haben muss. Hier steht z. B. auch, wer die einzelnen Ressorts leitet. Das ist dann „die Politikchefin oder „der Kulturchef. Welche Textarten gibt es in der Zeitung? Die Texte, die in einer Zeitung erscheinen, nennt man Artikel. Sie haben eine Schlagzeile einen Titel – eine Überschrift mit grossen fetten Buchstaben. Und häufig gibt es zur Schlagzeile noch eine Unterzeile Lead (Dieser fasst den Artikel in neuen Worten kurz zusammen). Längere Artikel haben in manchen Zeitungen einen Vorspann, einen fett gedruckten Abschnitt, in dem alles Wichtige zusammengefasst ist. Eine Nachricht, auch Meldung genannt, ist kurz. Die W-Fragen – (Wer hat was wann wo getan?) – sollen in einer Nachricht beantwortet werden. Ein Bericht ist ein langer Artikel und auch vollkommen sachlich geschrieben. In einem Kommentar äussert der Journalist dagegen seine persönliche Meinung zu einem Sachverhalt. Interviews geben die Antworten von Experten oder Prominenten auf die Fragen von Journalisten wieder. Porträts stellen einzelne interessante Menschen vor. Im Leserbrief kommen die Leserinnen und Leser zu Wort. Sie schreiben ihre Meinung zu einem Artikel auf und senden ihn an die Zeitung. Aber nur ein kleiner Teil der Leserbriefe kann in der Zeitung veröffentlicht werden. Welches sind die wichtigsten Texte einer Zeitung? Schon auf der Titelseite kannst du es erkennen: Ein Artikel soll das Interesse der Leserinnen und Leser ganz besonders wecken. Dieser Artikel ist am längsten und steht sozusagen im Mittelpunkt. Er wird Aufmacher genannt. Neben dem Aufmacher gibt es auch ein zentrales Foto auf der Titelseite – das Aufmacher-Foto. Übrigens: Nicht nur die Titelseite, fast jede Zeitungsseite ist so aufgebaut. Wusstest du das schon? Wusstest du das schon? Wusstest du das schon? Wusstest du das schon? Den Namen einer Zeitung, ihr Logo, den Preis usw. findet man auf der Titelseite oben auf dem Eine Reportage ist ein ausführlicher Text über ein Ereignis, der auch persönliche Eindrücke des Eine Falschmeldung in der Zeitung nennt man Zeitungsente, egal ob Auch auf der Frontseite (Vorderseite) einer Zeitung darf Werbung platziert werden, diese ist