Arbeitsblatt: planarbeit

Material-Details

längere Arbeiten besser einteilen
Administration / Methodik
Lehr- und Lernformen
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

165067
206
0
03.10.2016

Autor/in

Nicole Christen
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernen – aber wie? Freiarbeit planen LAT Anleitung für das Planen einer Freiarbeit Organisation Planung: 1. Zuerst musst du wissen, was verlangt wir: Betrifft es ein Thema mit einem Überbegriff oder ist es nur ein Teil davon. Also ist das Thema allgemein Hunde, oder eine nur bestimmte Rasse. Wenn nicht du unsicher bist, frage bei der Lehrperson nochmals nach! 2. Plane mit deinem Lernjournal, wie oft und wann du für die Freiarbeit lernen wirst. Denk daran, dein Material in kleine Portionen zu unterteilen. Tipp: Täglich zehn Minuten für die Arbeit investieren bringt langfristig mehr Erfolg, macht das Lernen leichter und sorgt dafür, dass du nicht alles am Schluss erledigen musst. Vorbereitung: 1 Lies das ganze Material, das du gefunden hast, sorgfältig durch. 2 Suche die schwierigen Wörter heraus und schreibe sie in eine Tabelle. Es ist wichtig, dass du die gesammelten Informationen gut verstehst. 3 Hast du Material aus Büchern, dann mach Kopien daraus, damit du mit dem Text auch arbeiten kannst. 4 Sortiere nach Wichitgkeit des Materials. 5 Merkst du, dass du zuwenig Material hast, dann geh noch einmal in die Bibliothek. Freiarbeit gestalten: 1. Setze dir mögliche Titel für den Vortrag. Ein Mind Map kann dir dafür helfen. 2. Schreibe keine ganzen Sätze aus deinen Informationen heraus, versuche die Texte zu vereinfachen, damit sie in deinem Vortrag von allen verstanden werden. 3. Wähle passende Bilder Tabellen Vergleiche etc. aus. 4. Schreibe deinen Vortrag in ganzen Sätzen auf. Vortrag üben: 1. Mache auf Karteikärtchen Stichworte zu deinem geschriebenen Text. 2. Plane genügend Zeit ein, deinen Vortrag zu üben. 3. Übe deinen Vortrag laut jemandem vor und baue deine zusätzlichen Hilfsmittel wie Plakat, Powerpointpräsentation (PPP), Folien, Musik gleich mit ein.