Arbeitsblatt: Positive Verstärkung

Material-Details

Tipps um Kinder positiv zu verstärken
Administration / Methodik
Elternzusammenarbeit
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

165824
238
1
05.11.2016

Autor/in

Atzi (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Starke Kinder, sind Kinder mit einem positiven Selbstwertgefühl! Positives Selbstwertgefühl sich mögen wie man ist und was man kann, sich wertvoll und fähig fühlen Das Selbstwertgefühl entwickelt sich positiv oder negativ durch die Reaktionen des Umfeldes. Kinder mit einem guten Selbstwertgefühl sind glücklicher, ausdauernder und leistungsfähiger. Sie haben oft mehr Freunde, sind zufriedener und können mit Rückschlägen besser umgehen. Wie können Sie ihr Kind unterstützen? Verbringen Sie Zeit mit Ihrem Kind (Handy/TV ist ausgeschaltet) (Zusammen essen, Kartenspiel, Spaziergang, Velotour, Fussballspielen) Sagen Sie Ihrem Kind, dass Sie es geniessen mit ihm Zeit zu verbringen Verbringen Sie auch alleine mit dem Kind Zeit Hören Sie zu, wenn es ein Problem hat, egal was es ist Zeigen Sie, dass Sie Ihrem Kind zutrauen, seine Probleme selbst zu lösen Fragen Sie Ihr Kind, was es denkt Respektieren Sie die Ideen Ihres Kindes Achten Sie sich, worin Ihr Kind gut ist und würdigen Sie es Würdigen Sie es, wenn es sehr hart für etwas gearbeitet hat Bleiben Sie ruhig, wenn Ihr Kind einen Fehler macht Sagen Sie nur «Nein», wenn es wirklich sein muss Seien Sie konsequent Seien Sie verlässlich Ermutigen Sie Ihr Kind dazu, Zuhause Neues auszuprobieren (kochen, backen, Pflanzen säen) Ermutigen Sie Ihr Kind, einem Sport- oder Musikverein beizutreten Routinen im Tagesablauf geben dem Kind Sicherheit Helfen Sie Ihrem Kind zu verstehen, dass seine Ängste und Schwierigkeiten nicht einzigartig sind. Erklären Sie dem Kind, dass es das Verhalten ist, dass Sie nicht mögen und nicht das Kind selbst Fragen Sie Kind um praktische Hilfe (wischen, Briefmarken aufkleben, Tischen, etc.) Loben statt schimpfen: Erwischen Sie Ihr Kind dabei, wenn es etwas richtig macht, statt falsch Ein positives Selbstwertgefühl kann sehr schnell zerstört werden durch: Lernschwierigkeiten oder Leistungsdruck Zerbrochene Freundschaften Veränderungen in der Familie (neue Partner, Neugeborenes, Tod eines Verwandten) Streitigkeiten in der Familie