Arbeitsblatt: Geographie USA

Material-Details

Skript zu Geographie USA
Geographie
Nordamerika
9. Schuljahr
15 Seiten

Statistik

166145
691
10
15.11.2016

Autor/in

Luiz (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

USA VS CHINA USA (United States of America – Die vereinigeten Staaten von Amerika) Naturraum – Zahlen und Fakten Die USA sind der viertgrösste Staat der Welt. Zu den USA gehören auch Alaska im Norden des Kontinents, Puerto Rico in der Karibik, Hawaii und Amerikanisch-Samoa in Polynesien sowie die Nördlichen Marianen und Guam im Nordpazifik. Die USA ist heute der drittgrösste Staat gemessen an der Fläche von 9,83 Mio. km2 und an der Bevölkerung von ca. 322 Mio. Einwohnern. Die Vereinigten Staaten bestehen aus 50 Bundesstaaten, die beiden Bundesstaaten Alaska und Hawaii liegen ausserhalb des Kernlandes. Wenn du vorhättest, die gesamte Küstenlinie der USA (inklusive Alaska und Hawaii) abzufahren, würdest du etwa 2000 km zurücklegen. Würdest du dann noch von Norden nach Süden fahren (ohne Alaska und Hawaii), wären das nochmal in etwa 2900 km. Von Osten nach Westen kämen noch einmal ungefähr 4700 km dazu (wieder ohne Alaska und Hawaii). Die Landschaft ist sehr vielseitig: Es gibt viele Wälder und Gebirge an der Ostküste, Mangrovenwälder in den Subtropen Floridas, grosse Flüsse wie den Mississippi River und Missouri River und weite Ebenen im Landeszentrum. Ausserdem findet man grosse Gebirgszüge, Wüstengebiete im Südwesten, Regenwälder im Nordwesten und Küstengebirge im Westen der USA. Das Kerngebiet der USA, zu denen im äussersten Nordwesten des Kontinents noch Alaska und auf einer Inselgruppe im Pazifik Hawaii gehören, gliedert sich in drei Grossräume mit Nord-SüdErstreckung: Im Westen steigt von der Küste des Pazifik aus einem Vorland und aus Wüsten das breite Hochgebirge der Sierra Nevada und der Rocky Mountains auf, das mit Einzugsgebiet ein Drittel der Fläche einnimmt. Es folgt nach Osten die noch weitere Zone der zum Mississippi abfallenden Ebenen (Prärien u.a.) und aus dem Flusstal ansteigend als dritter Bereich das Mittelgebirge der Appalachen mit einem vorgelagerten Küstentiefland am Atlantik. Nur hier herrscht relativ mildes Seeklima, während die übrigen Gebiete vornehmlich kontinental geprägt sind. 2 Arbeitsauftrag: Löse die nachfolgenden Fragen mit Hilfe des Textes und des Atlas. 1. Auf welcher Erdhalbkugel liegen die USA? 2. Zu welchem Kontinent gehören die USA? 3. Wie gross ist die Küstenlinie der USA? 4. Zeichne mit roter Farbe auf der Karte (Nordamerika) die Grenzen der USA nach. 5. Über wie viele Zeitzonen erstrecken sich die USA? 6. Welche Länder grenzen an die USA? (Beschrifte diese auf der Karte) 7. Wie heisst der grösste Berg der USA und wie hoch ist er? (Zeichne ihn in die Karte ein) 8. Nenne zwei grosse Gebirgszüge in den USA. (Trage sie in die Karte ein.) 9. Wie heisst der längste Fluss der USA? (Trage ihn in die Karte ein.) 10. Wie heisst die Hauptstadt der USA? 3 11. Welches sind die grössten Städte der USA? Schreibe sie in die Tabelle und notiere auf der Karte, wo sie liegen. (Setze lediglich die Zahl an den richtigen Ort) Stadtname Einwohnerzahl Grösse (km2) 1 2 3 4 5 6 7 8 Bundesstaaten Die USA entstanden aus den britischen Kolonien an der nordamerikanischen Ostküste (erste Virginia 1607). Sie blieben lange auf die Küstenregionen beschränkt, da französische und spanische Ansprüche einer Westausdehnung zunächst entgegenstanden. Erst mit dem Sieg im Siebenjährigen Krieg fiel alles Land bis zum Mississippi an Grossbritannien, doch nur für kurze Zeit, da die Siedler längst ein amerikanisches Eigenbewusstsein entwickelt hatten und die Londoner Bevormundung im Unabhängigkeitskrieg 1775-83 abschüttelten. 4 Die USA bestanden zunächst aus 13 Neuenglandstaaten; sie gaben sich eine freiheitliche Verfassung, die die Ideen der Französischen Revolution antizipierte und für viele neue Staaten Vorbild wurde; erster Präsident wurde George Washington. Durch ständige Ausdehnung nach Westen verdoppelte sich die Zahl der Staaten bis 1821. Hinzu kamen Landkäufe und Eroberungen, bis schliesslich der Pazifik erreicht war. Arbeitsauftrag: Suche mit Hilfe des Atlas die zehn ausgewählten Bundesstaaten und ihre Hauptstadt und ergänze sie in der Tabelle. Nr. Bundesstaat Hauptort 1 2 3 4 5 6 7 14 33 34 44 Nr. Bundesstaat Hauptort Nr. Bundesstaat Hauptort 5 Oregon Salem 35 Georgia Atlanta 8 Utah Salt Lake City 36 South Carolina Columbia 9 Idaho Boise 37 North Carolina Raleigh 10 Montana Helena 38 Virginia Richmond 11 New Mexico Santa Fe 39 West Virginia Charleston 12 Colorado Denver 40 Maryland Annapolis 13 Wyoming Cheyenne 41 Delaware Dover 15 Oklahoma Oklahoma City 42 New Jersey Trenton 16 Kansas Topeka 43 Pennsylvania Harrisburg 17 Nebraska Lincoln 45 Connecticut Hartford 18 South Dakota Pierre 46 Rhodes Island Providence 19 North Dakota Bismarck 47 Massachusetts Boston 20 Louisiana Baton Rouge 48 Vermont Montpelier 21 Arkansas Little Rock 49 New Hampshire Concord 22 Missouri Jefferson City 50 Maine Augusta 23 Iowa Des Moines 6 24 Minnesota Saint Paul 25 Mississippi Jackson 26 Alabama Montgomery 27 Tennessee Nashville 28 Kentucky Frankfort 29 Illinois Springfield 30 Indiana Indianapolis 31 Ohio Columbus 32 Wisconsin Madison Landschaft Nordamerikas Nordamerika grenzt im Westen an den Pazifischen und im Osten an den Atlantischen Ozean. Im Süden zwischen Florida und Texas findet ihr den Golf von Mexico, im Südwesten entspringt der Golf von Kalifornien. Kanada wird von der Hudson Bay halbiert, im Norden ist die Beaufortsee, im Nord-Westen das Baffinmeer und im Westen die Labradorsee. Im Süden Alaskas ist der Golf von Alaska zuhause. Alaska und Russland werden von der Beringstrasse getrennt, wobei im Westen das Beringmeer und im Nord-Osten die Tschuktschensee fliesst. Die Bergkette der Kordilleren erstrecken sich im Westen Nordamerikas von Alaska bis runter nach Mexiko, im Osten ist es die Bergkette der Appalachen, welche die USA durchquert. Zwischen den zwei Gebirgszügen erstrecken sich Innere Ebenen. Im mittleren Osten bildet eine Gruppe fünf zusammenhängender Süsswasserseen die Grenze zwischen Kanada und den USA, Am Westufer der Rocky Mountains steht Saltlake-City ein grosser Salzsee. Es fliessen zehn riesige Ströme durch die Vereinigten Staaten von Amerika (siehe Tabelle unten), die den Wasserhaushalt des Landes regeln und eine sehr hohe Produktionsmenge von Getreide erlauben. 1. Missouri 2. Mississippi 3. Colorado 4. Columbia River 5. Snake River 6. Rio Grande 7. Arkansas 8. Ohio River 9. St. Lorenz 10. Red River 7 Arbeitsauftrag: Trage mit Hilfe des Textes und Atlas Ozeane, Meere, Seen und Flüsse in die Karte ein. 8 Wirtschaftsmacht USA 9 10 11 Arbeitsauftrag: Löse die nachfolgenden Fragen mit Hilfe des oberen Textes und der Abbildungen. 1. Begründe, warum die USA als das Land der „Superlative bezeichnet werden kann. 2. Erläutere die Ursache für die rasche wirtschaftliche Entwicklung der USA. 3. Nenne die US-Staaten und deren Hauptorte die im Sunbelt liegen. 4. Nenne die Standortfaktoren, die den Sunbelt attraktiv machen. 12 5. Begründe, warum sich die Hightech-Standorte vorwiegend im Süden und Westen befinden. 6. Überprüfe die Richtigkeit der folgenden Aussagen. Kreuze an und berichtige Fehler. 13 Das Agrobusiness 14 Arbeitsauftrag Lesekontrolle Lies den Text gut durch und kreuze anschliessend die richtige Aussage an. Nur eine Antwort ist pro Aufgabe richtig. 1) Was ist ein Agrarunternehmen? a) ein Industriebetrieb b) ein Landwirtschaftsbetrieb c) eine Cowboy Ranch 2) Was ist ein Farmer? a) Bezeichnung für einen amerikanischen Bauern b) ein Cowboy c) ein Mähdrescher 3) Welche Aussage stimmt für die amerikanische Getreideproduktion? a) Immer mehr Menschen produzieren immer weniger Getreide b) Immer mehr Menschen produzieren immer mehr Getreide c) Immer weniger Menschen produzieren immer mehr Getreide 4) Früher gab es in den riesigen Ebenen der USA, den Great Plains, vor allem welche Nutztiere? a) Rinder b) Büffel c) Schweine 5) Eines der wichtigsten Getreide der USA ist a) Weizen b) Gerste c) Hirse 6) Wenn auf einer grossen Fläche nur ganz wenige Sorten (oder nur eine Sorte!) von Nutzpflanzen angesät und geerntet werden, nennt man das a) Biolandwirtschaft b) Monokultur c) Zuchtbetrieb 7) Was passt zu einem Mastbetrieb? a) eine Cowboy Ranch, wo die Rinder frei weiden können b) ein Zuchtbetrieb, wo die Rinder frisches Gras fressen können c) ein eingezäuntes Gebiet, wo die Rinder an Futtertrögen gefüttert werden 8) Wie viele Schlachtrinder kann das Kuner Feedlot pro Jahr „produzieren? a) 1000 b) 300000 c) 120000 15