Arbeitsblatt: Deserts

Material-Details

sün tuot il muond
Rumantsch
Reals - Geografia
8. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

166385
301
0
23.11.2016

Autor/in

Reto Thanei
Sotchà Dadora 231 E
7550 Scuol

076 451 67 86
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

IL PITSCHEN PRINZI, UNITAD NR. 3: DESERTS EN TUT IL MUND 1. «TGE?»: CUNTEGN Med material: Tadlar leger tematisar il rg: Temp: Fegl da lavur Leger dissegnar 45 2. «PER TGE?»: FINAMIRA(S) Finamira(s) approximativa(s): Finamira(s) precisa(s): Emprender ad enconuscher 9 deserts en tut il mund Trais da nov deserts èn in Australia: 1. desert da Gibson 2. desert da Simpson 3. desert da Victoria 3. «CO?»: DECURS DA LUNITAD Temp: 15 Decurs: Metoda: Material: Il raquintader ed il Pitschen Prinzi sinscuntran per la prima gada en la Sahara. Dissegna cun agid dal atlas ils seguaints deserts in la charta dal mund. Tinfurmescha sur dal desert da la Sahara Gruppa da dus Fegl da lavur cun charta geografica Adressa dinternet: www.Wikipedia Fegl da lavur en tudestg 15 15 Purta ensemen cun chavazzins infurmaziuns importantas Gruppa da dus Lage Die Sahara liegt im Norden Afrikas. Sie erstreckt sich von der Atlantikküste bis zur Küste des Roten Meeres und bildet annähernd ein Trapez von 4.500 km 5.500 km westöstlicher und 1.500 2.000 km nordsüdlicher Ausdehnung. In Ägypten wird sie durch die Flussoase des Nils unterbrochen. Im Norden befindet sich der Maghreb (Marokko, Algerien, Tunesien) und Libyen, im Süden liegt der Sahel. Saharastaaten sind (ganz oder teilweise): Ägypten, Libyien, Mali, Niger, Tschad, Sudan, Mauretanien, Westsahara, Marokko, Algerien und Tunesien. Im Westen der Sahara gibt es einen Staat gleichen Namens (gelegentlich auch WestSahara genannt), dessen offizielle Bezeichnung Demokratischarabische Republik Sahara ist. Dieser Staat ist de facto von Marokko besetzt und wurde bislang lediglich von wenigen, meist afrikanischen, Staaten anerkannt. Geographie Das Klima ist äußerst trocken und heiß. Meistens weht während des ganzen Jahres der Passat, der wenig Niederschlag bringt. Der einzige Dauerfluss ist der Nil. Die extremen Temperaturschwankungen von tagsüber bis zu 58 C – nachts bis zu 30 C geringer – tragen u.a. zur Wüstenbildung bei. Im Winter sind nachts bis zu 10 C zu messen. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge in der Sahara beträgt ca. 45,5 mm. Manche Jahre regnet es jedoch gar nicht. Die Sahara weist einige Gebirgsketten auf, wie etwa das Hoggargebirge und das Tibestigebirge. Höchste Erhebung ist der Emi Koussi im Tibesti mit 3415 ü.NN. Es gibt auch einige große Meteoriteneinschlagkrater in der Sahara. Der größte bisher gefundene Krater ist der KebiraKrater, er hat einen Durchmesser von 31 km. Deserts dal mund cun fotografias da la Sahara Nivla da siblun che deriva da la Sahara Oasa en illa Sahara Soluziun 19