Arbeitsblatt: Seife

Material-Details

Versuchsanleitung zum Herstellen von Seifen
Chemie
Säuren / Basen
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

166477
650
6
27.11.2016

Autor/in

Tabea Mächler
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Herstellung von Seife Material pro 3er-Gruppe: 1 Plastikbecher, 1 Becherglas 250ml, selbst mitgebrachter Jogurt Becher, Glasstab, Schutzbrille, Plastikhandschuhe Versuchsablauf: Messt die folgenden Fette genau ab und gebt sie in den Plastikbecher: 28g Pflanzenfett, 17.5g Kokosfett. Messt im Massbecher 19ml Olivenöl ab und giesst es zu den Fetten im Plastikbecher. Stellt den Becher ins Wasserbad (40 Grad Celsius), das vorne auf dem Lehrerpult steht und befestigt es mit einer Klammer am Rand. Von nun an ist absolute Vorsicht geboten! Zieht eure Schutzbrille und Handschuhe an! Nun bereit ihr eine stark konzentrierte Natronlauge zu. Gebt 9g NaOH-Plätzchen in das Becherglas. Messt mit dem Messzylinder 24ml destilliertes Wassers ab und giesst es zu den Plätzchen im Becherglas. Was beobachtet ihr? Sobald die Natronlauge auf 40 Grad Celsius abgekühlt ist, giesst ihr sie zu den Fetten und rührt. Konstant rühren, aber Spritzer unbedingt vermeiden! Falls ihr möchtet, könnt ihr eure Seife nun noch einfärben. Gebt dazu zum Seifenleim wenige Tropfen der gewählten Farbe und rührt diese unter. Kurz vor dem Giessen dürft ihr nun auch noch einige wenige Tropfen eines ätherischen Öls der Seife beigeben. Legt euren Jogurt Becher kurz ins Wasserbad. Giesst nun euren Seifenleim vorsichtig in die drei Jogurt Becher! Nach dem Giessen mindestens 18 Stunden in Tücher gehüllt ruhig stehen lassen, dann offen weitere acht Stunden. Die Seife kann nun aus der Form gelöst werden, sollte jedoch zur Erreichung einer festeren Konsistenz noch bis zu zwei Wochen ausreifen. Eine geringe Aschebildung (matter Belag) kann mit einem Messer abgekratzt werden.