Arbeitsblatt: Schmeichler und der Käse

Material-Details

Diktat
Französisch
Rechtschreibung
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

166621
242
3
01.12.2016

Autor/in

Marianne Bürki
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Schmeichler und der Käse Diktat: Freitag, 21. Oktober 2016 1. Abschnitt Ein Rabe saß unbekümmert im Geäst eines Baums und hielt ein großes Stück Käse in seinem Schnabel. Da kam ein Fuchs träge des Weges, weil der Geruch des Käses in seine Nase gestiegen war. Gerade als der Rabe den Käse aufzehren wollte, sprach ihn der Fuchs freundlich an: Guten Tag, Herr Rabe. Was für ein prächtiges Gefieder Sie haben! Wenn Sie genauso wunderbar singen, wie Sie aussehen, dann gibt es niemanden in diesem Wald, der es mit Ihrer Schönheit aufnehmen könnte. Der Rabe war geschmeichelt und öffnete sogleich seinen Schnabel, um seine Gesangskünste unter Beweis zu stellen. Dabei fiel der Käse hinunter und dem Fuchs direkt ins Maul. Gesättigt von dem guten Fang sagte der Fuchs: Guter Rabe, jetzt wisst auch Ihr es. Die Worte eines Schmeichlers können sehr teuer sein. Vergnügt ging der Fuchs wieder seines Weges, doch der Rabe war beschämt und schwor sich, nie wieder auf die heuchlerischen Worte eines anderen hereinzufallen. Der Schmeichler und der Käse Diktat: Freitag, 21. Oktober 2016 1. Abschnitt Ein Rabe saß unbekümmert im Geäst eines Baums und hielt ein großes Stück Käse in seinem Schnabel. Da kam ein Fuchs träge des Weges, weil der Geruch des Käses in seine Nase gestiegen war. Gerade als der Rabe den Käse aufzehren wollte, sprach ihn der Fuchs freundlich an: Guten Tag, Herr Rabe. Was für ein prächtiges Gefieder Sie haben! Wenn Sie genauso wunderbar singen, wie Sie aussehen, dann gibt es niemanden in diesem Wald, der es mit Ihrer Schönheit aufnehmen könnte. Der Rabe war geschmeichelt und öffnete sogleich seinen Schnabel, um seine Gesangskünste unter Beweis zu stellen. Dabei fiel der Käse hinunter und dem Fuchs direkt ins Maul. Gesättigt von dem guten Fang sagte der Fuchs: Guter Rabe, jetzt wisst auch Ihr es. Die Worte eines Schmeichlers können sehr teuer sein. Vergnügt ging der Fuchs wieder seines Weges, doch der Rabe war beschämt und schwor sich, nie wieder auf die heuchlerischen Worte eines anderen hereinzufallen.