Arbeitsblatt: Fachdidaktischer Teil

Material-Details

Fachdidaktischer Teil zum Lied "Die Katze schläft".
Musik
Musik / Bewegung
3. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

168371
154
1
29.01.2017

Autor/in

Sandro Maiolani
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Fachdidaktischer Teil: Drei Vorübungen zum Lied „Die Katze schläft Vorübung 1: Bereich rhythmische Schulung Begleitung Stimme Jeweils Bausteinweise: Zuerst auf „Du oder „La nachsingen LP singt Baustein vor, singen nach. Die Klasse in zwei Gruppen unterteilen. Die erste Gruppe singt den ersten Baustein wieder nach, die zweite Gruppe rhythmisiert ihn per Bodypercussion auf jeden zweiten Schlag. nachher die Aufgabe wechseln: die erste Gruppe rhythmisiert und die zweite Gruppe singt nach. LP singt das Lied vor (mit Wörtern oder auf „la), die versuchen gemeinsam dazu zu stampfen. Wenn diese Vorübung gefestigt worden ist, singen die auf „la und stampfen dazu. Bei der letzten Übung können die SchülerInnen auch im Schulzimmer umher gehen und stampfen. Die Lehrperson singt Baustein für Baustein vor. Somit können sich die SchülerInnen das Lied gut einprägen. Wenn möglich laufen die SchülerInnen nicht nur beim Stampfen umher, sondern auch dann, wenn sie das Lied auf „la singen. Vorübung 2: Bereich rhythmische Schulung Bewegung Zuerst spricht die LP den Text den bausteinweise und ohne Puls vor. Die SchülerInnen sprechen nach. Dann gibt die LP den den Puls vor. Zuerst langsam, bei den nachfolgenden Wiederholungen dann immer schneller. Die sprechen gemeinsam und im Puls den Text bausteinweise. Es werden wieder zwei Gruppen unterteilt: die eine Gruppe bestimmt den Puls (z.B. mit Claves oder mit klatschen, patschen etc.), die andere Gruppe spricht den Text des Liedes. Nach ein oder zwei Wiederholungen wird gewechselt. Vorübung 3: Bereich rhythmische Schulung Körperinstrumente Mit dem Körper werden Instrumente nachgeahmt. Als Einstiegsübung wird die Klasse in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Gruppe gibt den Grundpuls und kann diesen auf verschiedene Arten widergeben. Sei dies z.B. anhand von klatschen, patschen, mit den Fäusten auf die Brust schlagen oder ähnliches. Sie muss sich aber absprechen, mit was sie beginnt und in der Gruppe müssen alle das gleiche machen. Das heisst, sie müssen sich im Vornherein gut absprechen und während der Pulsgebung aufeinander achten. Sie bestimmen, wer einen Wechsel macht (z.B. vom Patschen zum Klatschen) und achten gut auf diese Person, um den Wechsel nicht zu verpassen. Die andere Hälfte der Klasse gibt den Rhythmus des Liedes „Die Katze schläft wider. Am Anfang geschieht dies mit der Hilfe der Lehrperson, denn es ist für eine erste oder zweite Klasse schwierig, den Grundpuls der anderen Gruppe zu hören und dann selber die Melodie des Liedes zu rhythmisieren. Die Rhythmisierung erfolgt auch hier bausteinweise: zuerst der erste, dann der zweite und schlussendlich der dritte Baustein. Wenn die Rhythmisierung der Melodie (auch durch stampfen, klatschen, patschen etc.) gelingt, kann danach mit „la gesprochen werden, bevor man dann rhythmisiert und den richtigen Text spricht. Diese zwei Aufgaben werden nachher wieder gewechselt, d.h. die erste Gruppe rhythmisiert dann die Melodie und die zweite Gruppe gibt den Grundpuls. Bei der nächsten Einheit geben alle anhand von Körperinstrumenten den Grundpuls und es wird dazu der Text gesprochen. Wenn die Klasse dies bereits gut machen kann, dann kann schnell zum Gesungenen gewechselt werden. Das heisst, schlussendlich geben alle den Grundpuls und singen das Lied. Damit das Ganze nicht langweilig wird, kann zum Abschluss die Melodie mit Vocation erfüllt werden. Das heisst, dass sich die SchülerInnen ein Instrument ausdenken (z.B. Trompete, Saxophon, Gitarre, Geige usw.) und dieses in Kleingruppen vorführen. Es wird in Kleingruppen vorgeführt und die Gruppen werden nach der Ähnlichkeit der ausgewählten Instrumente gebildet. Zum Beispiel sind dann diejenigen Kinder zusammen, welche Blasinstrumente gewählt haben. Hinweis: Das Lied enthält einen kurzen Übergang vom 2/2Takt in den Takt. Dieser Übergang wird die Lehrperson vormachen und vorsingen sowie vorspielen. Nachher gibt sie den Grundpuls dieses Übergangs vor und die Kinder singen mit der Begleitung der Lehrperson, bis sie selbständig fähig sind, diesen Übergang zu meistern.