Arbeitsblatt: Aktiv / Passiv Prüfung

Material-Details

Aktiv / Passiv Prüfung
Deutsch
Grammatik
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

170368
794
22
30.03.2017

Autor/in

mark steiner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Grammatikprüfung 2b: Aktiv – Passiv Name und Datum: Fehler: Note: Unterschrift: A. Setze die folgenden Sätze vom Aktiv ins Passiv oder umgekehrt. 1. Bevor sie auch nur protestieren konnte, war Sandra von der Klasse schon zur Klassenchefin gewählt worden. 2. Er hatte einen Brief geschrieben. 3. Ende Monat werden wir das Geld aufgebraucht haben. 4. Ich werde es nie wieder tun. 5. Nach Armstrongs Abflug haben viele Zuschauer den Fernsehapparat ausgeschaltet. 6. Die Verteidiger schlagen die Gegner zurück. 7. Die Tat wurde nicht vom Angeklagten begangen. 8. Der Schüler werden die Tafel abgewischt haben. 9. Am Sonntag ist die Kuh vom Knecht gemelkt worden. 10. Der Radar wird das Flugzeug sichten, und die Flugzeugabwehr wird es abschiessen. 11. Hier singt und spielt man den ganzen Tag. 12. Der Rasen wird vom Vater gemäht. 13. Die Polizei wird die nötigen Maßnahmen getroffen haben. 14. Der Starke schützt den Schwachen. 15. Die Lehrerin wird die Schüler des Betrugs bezichtigen. 16. Die Kollegen hatten im Nebenzimmer laut gelacht. 17. Beton stellt man aus Zement, Kies und Wasser her. 18. Das Schauspielhaus hat dieses Stück nicht aufgeführt. 19. Der Lehrer wird dich bestimmt loben. 20. Dieses alte Haus wird in den nächsten Tagen von der Abbruchfirma abgerissen werden. B. Gib in der nächsten Übung an, ob es sich um einen Aktiv – oder Passivsatz handelt. Bestimme danach den Tempus. Modus Tempus 1. Alle waren zur Feier eingeladen worden. 2. Wie eine Schafherde führen die Lehrer Sie von Klassenzimmer zu Klassenzimmer. 3. Die Tafel war von dem Schüler abgewischt worden. 4. Ein Grosskonzern wird diesen Betrieb übernehmen. 5. Der Sänger wurde bewundert. 6. Man liest heute dieses Buch nicht mehr. 7. Der Gärtner wird die Rosen geschnitten haben. 8. Seine Hausaufgaben werden wohl wieder von ihm vergessen worden sein. 9. Peru wurde von Pizarro erobert. 10. Du wirst bestraft werden. 11. Wir waren enttäuscht. 12. Die Nokturngasse ist nur von Finsterlingen und von Anhängern der schwarzen Magie aufgesucht worden. 13. Du wirst mich nicht mehr sehen können. 14. Die Wäsche ist gebügelt. 15. 16. 17. 18. Die Fackeln wurden nicht entzündet. Belsazar ist von den Persern ermordet worden. Man darf den Boden nicht verschmutzen. Der Sprechende Hut wird die Erstklässler auf die vier Häuser verteilen. 19. Man sprach in der Klasse sehr laut. 20. In Bayern wird oft Dialekt gesprochen werden. C. Unterstreiche die verbalen Teile und unterscheide Aktiv/Futur (AF) und Passiv/Präsens (PP)! Vor dem Ausflug Freitagabend. Alles wird zurechtgelegt. Der Ausflug wird uns morgen in die Berge führen. Sicher wird das Wetter gut sein. Nun werden die Rucksäcke vorbereitet. Zuunterst werden die Hausschuhe eingepackt, daneben wird noch ein Pullover gestopft. Dann werden die Toilettensachen zusammengesucht. Das Brot wird noch nicht geschnitten; Butter und Fleisch werden im Kühlschrank frischer bleiben. Was nicht alles benötigt wird! Diesmal werden wir aber nichts vergessen! Halt wo ist denn die Feldflasche? Sie wird wieder irgendwo auf dem Estrich liegen. Wer wird sie wohl herunterholen? Also los, Fritz! Du wirst noch froh sein darum. Wer wird denn ohne Tee in die Berge gehen? Auch der Schlafsack wird bereitgelegt. Er wird uns in der Hütte gute Dienste leisten, denn die Unterkunft wird einfach sein. Nein, die Pyjamas werden wir sicher nicht benötigen es wird im Trainer geschlafen. Vater macht sich zwar noch Sorgen; immer wieder fragt er: Wo werde ich wohl mein müdes Haupt hinlegen? Das wird er noch früh genug erfahren! Vorläufig wird nocht nichts verraten; Max hat die Ausflüge noch immer gut organisiert. Da wird alles wie am Schnürchen gehen. Doch, ins Bett jetzt! Der Wecker wird früh genug läuten und uns aus den Federn holen. Gute Nacht!