Arbeitsblatt: Manufacturing Belt

Material-Details

Lückentext
Geographie
Nordamerika
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

171632
471
2
11.05.2017

Autor/in

Doris Heuer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Manufacturing Belt Der Manufacturing Belt erstreckt sich etwa von über Mliwaukee nach und zurück zur Küste. Seine Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. . Hier lebt auf einem Achtel der Staatsfläche fast der Bevölkerung. Er liegt auf den Staatsgebieten von Wisconsin, Illinois, Indiana, Ohio, West Virginia, Virginia, Pennsylvania, Delaware, New-Jersey, Rhode Island, Connecticut, New York, Massachusetts, Vermont, New Hampshire, Maine, Michigan. Folgende Standortfaktoren waren wichtig für die Entwicklung der Industriestandorte: Rohstoffe () und Energie () im Gebiet Pittsburgh; der grosse Reichtum an Bodenschätzen und gute u.a. auf den Wasserwegen führten zum Aufbau einer vielfältigen, überwiegend verarbeitenden Industrie. Der Schwerpunkt der Industrie lag auf der Und später der (besonders Chicago und Detroit), verbunden mit entsprechenden Zulieferindustrien. Die an den grossen Seen mit einer reichen Nutzung bot gute Möglichkeiten zur Siedlungskonzentration. Der Grossraum wurde unter diesen Vorraussetzungen zu einem Verdichtungsraum für , Verkehr, Produktion und . Dorthin zogen sowohl aus Übersee als auch aus wirtschaftlich weniger attraktiven Landesteilen. Heute sind die Nähe zum an der Küste, Arbeitskäfte, die Verkehrslage an den und die Städte als Absatzmarkt von Bedeutung. Flachlandregion – Boston – Siedlung Absatzmarkt Eisenerz – St. Louis – Stahlindustrie Handel – Kohle – die Hälfte 1700km – Transportmöglichkeiten – Rohstoffe – Autoindustrie – landwirtschaftlichen Zuwanderer – Grossen Seen