Arbeitsblatt: Der Mond

Material-Details

Infotext und Hörverständnisfragenzu einem Beitrag auf Zambo.ch
Physik
Astronomie
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

173593
389
6
14.08.2017

Autor/in

dö (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Mond Der Mond ist der ständige Begleiter unserer Erde. Unablässig dreht er sich um sie, und es dauert ca. 29 Tage, bis er sie einmal ganz umrundet hat. Genauso lange braucht der Mond, um sich einmal um sich selbst zu drehen. Also knapp einen Monat. Die Wörter Monat und Mond sind übrigens miteinander verwandt! Da die Erde und der Mond immer in Bewegung sind, sehen wir immer nur seine Vorderseite und niemals die Rückseite. Seine Form entspricht beinahe der einer Kugel. Er ist ungefähr 50-mal kleiner als die Erde. Es gibt auf ihm keine Luft, keine Wolken und keinen Regen. Er ist ein kalter, runder Steinklumpen. Dennoch ist er für uns sehr wichtig! Höre dir den folgenden Beitrag auf Zambo.ch an und schreibe die fehlenden Infos in die Lücken Wie würde sich das Leben der Menschen auf der Erde verändern, wenn es keinen Mond gäbe? Die Erde würde sich mal schneller um sich selber drehen. Ein Tag hätte dann nur h. Ausserdem gäbe es sehr starke! Auch das Klima würde sich stark verändern Ohne den Mond würden die Temperaturen im Sommer auf bis zuGrad steigen. Die Sonne würdeuntergehen. Es gäbe keine Nacht! Im Winter würde die Temperatur auf Grad sinken. Auch der Rhythmus von und. würde sich verändern. Die Folge wären und Überschwemmungen! Der Mond entfernt sich übrigens jedes Jahr um .von der Erde! Die Mondphasen Weisst du eigentlich, wieso sich die Form des Mondes immer wieder ändert? Grundsätzlich können wir den Mond nur sehen, weil ihn die Sonne anstrahlt. Das unterschiedliche Aussehen des Mondes hängt damit zusammen, dass die Sonne ihn, von der Erde aus betrachtet, verschieden beleuchtet, da beide Planeten immer in Bewegung sind. Der Mond kreist um die Erde. Dabei ist auf der Erde immer nur die von der Sonne beschienene Hälfte des Mondes zu sehen. Diese unterschiedlichen Beleuchtungszustände des Mondes nennt man Mondphasen Der Mond ändert ständig seine Gestalt. Manchmal kannst du ihn gar nicht sehen (Neumond), manchmal sieht er aus wie eine Sichel (zunehmender oder abnehmender Mond) und manchmal siehst du ihn als grosse, runde Scheibe, also als Vollmond Der Mond nimmt also gar nicht ab und zu! Er behält immer die gleiche Größsse. Sein Aussehen verändert sich nur durch die unterschiedliche Sonneneinstrahlung. Nun kannst du rausfinden, ob du das Wichtigste zu den unterschiedlichen Mondphasen verstanden hast: 1) Beschrifte die folgenden Mondphasen mit den korrekten Begriffen: 2. Wie merkt man ob der Mond zu – oder abnimmt? Erkläre mit einer Zeichnung: 3. Wieso verändert der Mond im Laufe eines Monats seine Form? Erkläre in deinen Worten: 4. Gibt es noch etwas, dass du zum Thema Mond wissen möchtest?