Arbeitsblatt: Taktische Handlungsformen Basketball

Material-Details

Kreuzen, Give and Go, Mann- vs. Zonendeckung und Spacing sind als Arbeitsblätter für Lernende verständlich aufgearbeitet.
Rumantsch
Sport
10. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

177008
264
1
04.12.2017

Autor/in

Nora Elger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Kreuzen Das Kreuzen ist ein taktisches Mittel, um Abwehrspieler zu verwirren und freie Räume für einen Korberfolg zu schaffen. 2 3 3 2 3 1 1 1 2 1. 2. 3. 1. Spieler 2 läuft hinter Spieler 1 durch 2. Spieler 1 spielt einen Pass zu Spieler 2, Spieler 2 drippelt zum Korb und wirft auf Korb 3. Spieler 3 füllt die leere Position in der Mitte auf, Spieler 2 geht nach Korbschuss auf die linke Position zurück. Der gleiche Ablauf ist auch auf die linke Seite möglich: 3 kreuzt hinter 1 durch, 1 spielt Pass zu 3, 3 drippelt unter Korb und wirft auf Korb, 2 füllt leere Position in der Mitte auf, 3 geht nach Korbschuss auf rechte Position zurück. Give and Go Das Give and Go ist ein taktisches Mittel, um durch Tempowechsel und gezielte Laufwege freie Räume für einen Korberfolg zu schaffen. Das Ziel des Give and Gos ist einen Korb zu werfen, indem man einem Mitspieler den Ball passt und sofort in Richtung des Korbes läuft, um dort einen Rückpass zu erhalten, welchen man auf den Korb spielt. 1 3 3 2 2 1 1 1. 3 2 2. 3. 1. Spieler 1 spielt einen Pass zu 2 und läuft sofort in die Mitte 2. Spieler 3 spielt einen Pass zurück an 1 3. Spieler 1 schliesst mit Schuss auf Korb ab, 3 füllt die leere Position in der Mitte auf, 1 geht nach Korbschuss auf die linke Position Der gleiche Ablauf auch auf die linke Seite möglich: 1 spielt Pass zu 3 und läuft in die Mitte, 3 spielt Pass zurück an 1, 1 schliesst mit Schuss auf Korb ab, 2 füllt leere Position in der Mitte auf, 3 geht nach Korbschuss auf rechte Position zurück. Zonenverteidigung 3 2 3 1 3 2 2 1 2 3 1 1 Zonenverteidigung nennt man beim Basketball eine Verteidigung, bei der die Spieler einen Raum und keinen direkten Gegenspieler verteidigen. Die klassische Zonenverteidigung ordnet jedem Verteidiger einen Bereich auf dem Feld zu, in welcher er für die Verteidigung zuständig ist (seine Zone). Verlässt ein Angreifer den zu verteidigenden Raum eines Verteidigers, so wird er dem nächsten Verteidiger „übergeben. Mann-Mann Verteidigung 2 3 3 1 1 Spacing 2 2 2 3 3 1 1 Bei der Mann-Mann-Verteidigung ist jedem Verteidiger ein Angreifer zugewiesen und dieser Angreifer wird grundsätzlich nicht verlassen. Die Stärke dieser Verteidigung hängt stark von den individuellen Fähigkeiten und körperlichen Merkmalen der einzelnen Spieler ab. Gibt es auf einer Position eine Ungleichheit, so kann diese leicht ausgenutzt werden. Spacing beste Zone um einen Korb zu erzielen 3 2 2 3 Abgedeckte Zone durch Verteidiger 1 1 Spacing gut umgesetzt Spacing nicht vorhanden Zone für Korbwurf bleibt frei Zone für Korbwurf ist durch Verteidiger besetzt Spacing bedeutet Raum zu schaffen. Spacing zählt zu den wichtigsten Aspekten bei allen möglichen Angriffssituationen. Gutes Spacing ermöglicht den Spieler sich zu bewegen und perfekte Möglichkeiten für einen Korbwurf zu schaffen. Das Ziel des Spacings ist es, das Spiel in die Breite zu ziehen und das Spielfeld auszunutzen.