Arbeitsblatt: Geschichte Handy

Material-Details

Handyentwicklung in einem kurzen Text
Lebenskunde
Kommunikation / Medien
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

177608
258
2
05.01.2018

Autor/in

Graf Ramona
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Handygeschichte Ordne die Bilder dem entsprechenden Text zu. 1974 wurde in Österreich das erste Mobilfunknetz in Betrieb genommen, das B-Netz. 1981 waren bereits 1 000 Mobiltelefone im Einsatz. Die Geräte waren jedoch so gross und schwer, dass sie fast ausschliesslich als fix verbautes Autotelefon verkauft wurden. Eine weitere herausfordernde Eigenheit des B-Netzes war, dass man wissen musste, in welcher Gegend sich das Mobiltelefon gerade aufhielt und die passen- de Ortsvorwahl eingeben musste. 1985 wurde das Telefon wirklich mobil (C-Netz). Es hatte nur mehr die Grösse eines Handkoffers und brachte lediglich ein paar wenige Kilo auf die Waage. Anfang der 1990er Jahre wurde durch die Umstellung des Mobilfunknetzes von Analog- auf Digitalübertragung, GSM (Global System for Mobile Communication), eine erhebliche Verkleinerung der Geräte erreicht. Im Jahr 1996 waren bereits rund 587 000 Geräte in Verwendung. Anfang 2000 wurde das Netz auf den Datenverkehr optimiert (3G/UMTS), was den Weg der Smartphones ebnete. Zu dieser Zeit waren rund 5,53 Mio. Mobilfunkanschlüsse aktiv. Um das Jahr 2010 wurde begonnen, die aktuelle Netz-Generation (4G/LTE) aufzubauen. Zur Zeit (Ende 2013) befinden sich in Österreich 13,3 Mio. Handys im Einsatz.