Arbeitsblatt: Aufgaben Fette/Seifen

Material-Details

Aufgaben zu Fetten und Seifen
Chemie
Anderes Thema
12. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

177866
274
2
09.01.2018

Autor/in

Udo Buchholz
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Aufgaben zu Fetten und Seifen 1. Glycerin (1,2,3Propantriol) bildet mit der gleichen Stoffmenge Stearinsäure (n Octadecansäure) und der doppelten Stoffmenge Ölsäure (cis9Octadecensäure) ein Fett. a) Geben Sie für eines der möglichen Fettmoleküle die Strukturformel an! b) Begründen Sie die Konsistenz dieses Fettes bei Zimmertemperatur! c) Das Fett wird einige Zeit mit konzentrierter Natronlauge erhitzt. Formulieren Sie eine beispielhafte Strukturformel Gleichung für die eintretende Reaktion! Erklären Sie unter Mitverwendung einer schematisierten Zeichnung den besonderen Aufbau der dabei entstehenden waschaktiven Substanz! 2. Entscheide und begründe, welches der drei Fette Schweinfett, Sonnenblumenöl oder vollständig durchgehärtetes Erdnussöl am besten als Frittierfett geeignet ist. 3. Was sind essentielle Fettsäuren? b) Nennen Sie drei Beispiele. c) Beschreibe zwei Funktionen, die ungesättigte Fettsäuren im Stoffwechsel haben können. 4. a) Formuliere für die Bildung von Seifen aus Fetten eine Reaktionsgleichung. b) Erkläre die Reinigungswirkung der Seife unter Verwendung der Begriffe: Grenzflächenaktivität Dispergiervermögen Emulgiervermögen 5. Zwei Fette, ein Hartfett und ein Kakaofett, besitzen folgende Fettkennzahlen: Kakaofett Hartfett Schmelzbereich 3335C 3335C Iodzahl 3342 5 Verseifungszahl. 192197 225240 a) Erkläre den Unterschied der beiden Fette im Hinblick auf die chemische Struktur und begründe anhand der Tabellenwerte. b) Warum besitzen die beiden Fette trotz unterschiedlicher Strukturen den gleichen Schmelzbereich? c) Für ein als Reinstoff vorliegendes Fett mit der molaren Masse 878 g/mol wurde die Iodzahl 173,2 ermittelt. Berechne die Zahl der pro Fettmolekül vorhandenen CC Doppelbindungen. 6. Eine Tetracosadiensäure enthält zwei Doppelbindungen. Geben Sie die – und die – Nomenklatur an. Liegen hier cis – oder trans – Formen bezüglich der beiden Doppelbindungen vor? 7. Geben Sie Die Strukturformel einer Fettsäure an mit folgender verkürzter Schreibweise: [C20: 33]. Es handelt sich dabei um eine Icosatrienfettsäure. 8. Ölsäure und Stearinsäure haben die Gleiche Anzahl von Kohlenstoffatomen (nämlich 18 – Atome) Ölsäure hat jedoch im Gegensatz zu Stearinsäure eine Doppelbindung. Bei welcher Säure erwarten sie einen niedrigeren Schmelzpunkt?