Arbeitsblatt: Büchsenbrand / Tonbrand

Material-Details

Mit dieser einfachen Technik können kleine Tongegenstände gebrannt werden.
Werken / Handarbeit
Ton / Töpfern
3. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

178191
939
16
17.01.2018

Autor/in

Irena Schlegel
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Büchsenbrand (Die Bodmerton AG empfiehlt den Steinzeugton B128CH für den Büchsenbrand) 1. Mit dem Hammer und einem Nagel schlägst du Löcher in den Boden einer grossen Dose. 2. Stelle einen Holzstab (kleiner Ast) in die Mitte der Dose und achte darauf, dass dieser beim Einfüllen dort bleibt. Den Stab ziehst du vor dem Anzünden wieder heraus. Das ergibt einen „Kamin der die Kohle besser mit Sauerstoff versorgt und die Kohle somit besser glühen kann. 3. Fülle in die Dose eine Schicht Kohle, dann etwas Sägemehl. 4. Lege in das Sägemehl die Tongegenstände, so dass sie sich möglichst nicht berühren. 5. Fülle nun noch einmal Sägemehl auf die Tonkugeln, bis diese komplett bedeckt sind. 6. Gib noch einmal Kohle darüber. Es darf genügend darauf gelegt werden, damit alles richtig heiss wird. 7. Nun wird unter den Dosen ein Feuer angezündet. Die Kohle in den Dosen muss nun zu glühen beginnen. 8. Jetzt braucht es Geduld und viel Zeit, bis die Kohle gut verglüht ist und der gesamte Inhalt gut abgekühlt ist. Schlangenbrot für ca. 12 Portionen Zutaten: 400 Mehl (Weissmehl, Ruchmehl, Dinkelmehl,.) 1 Packung Trockenhefe 1 EL Zucker 1 TL Salz 300 ml Milch, lauwarm 2 EL Öl Zubereitung: Alle Zutaten für das Brot vermengen und von Hand zu einem glatten Teig kneten. Den Teig für ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschliessend in 12 Portionen teilen. An der Feuerstelle die Portionen zu einem ca. 20 cm langen Teilstrang ziehen und spiralförmig um einen Stock wickeln. Den Stock im Abstand von ca. 20 cm für ca. 10 Minuten über die heisse Glut halten.