Arbeitsblatt: Bildbeschreibung

Material-Details

Dossier
Antike Sprachen
Texte schreiben
4. Schuljahr
18 Seiten

Statistik

179206
233
4
21.02.2018

Autor/in

Angela Wallner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: 1 Bildbeschreibung Was ist eine Bildbeschreibung? Was ist eine Beschreibung? Alles was du wahrnimmst (siest, hörst, spürst,.) kannst du einem anderen Menschen mit Worten sachlich mitteilen. Dies nennt man Beschreibung. Wenn du etwas beschreibst, ist es, als würdest du mit Worten ein Bild zeichnen. KE! MER „Beschreiben heisst mit Worten zeichnen. Wann weiss ich, dass meine Beschreibung gelungen ist? Wenn deine Beschreibung gelungen ist, können sich die Zuhörer oder Leser ein genaues Bild aus deinen Worten machen. KE! MER Bei einer gelungenen Bildbeschreibung kann sich der Leser das beschriebene Bild genau vorstellen. Aufgabe 1: Lies die beiden Beschreibungen auf der rechten Seite. Beide beschreiben das gleiche Bild. Bei welcher kannst du dir das Bild besser vorstellen? Weshalb? Antworte in ganzen Sätzen. 2 Das Bild zeigt eine Küche. In der Küche befinden sich zwei Personen. Die eine sitzt am Küchentisch und trinkt einen Tee, die andere stellt eine Tasche auf den Boden. Es gibt einen Dampfabzug und einen Herd. Die Früchte liegen in einer Fruchtschale. Es hat auch einen Balkon. Eine Person ist rechts, die andere links . A Wir befinden uns in einer Küche. Auf der linken Seite im Vordergrund sitzt eine junge braunhaarige Frau am Küchentisch und fischt einen Teebeutel aus einer Tasse. Am rechten Bildrand, etwas im Hintergrund, stellt ein blonder Mann soeben eine Einkaufstüte auf den Boden. Direkt hinter ihm ist die Küchenablage mit Backofen, Herd und Dampfabzug. Sie ist in hellen Brauntönen gestaltet. Die beiden Personen tragen bequeme, weite Pullis. Seiner ist blau, ihrer ist grün. Beide Personen lächeln . 3 Was gehört zu einer Bildbeschreibung dazu? Damit sich die Leser das Bild vorstellen können, musst beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist und wo genau sich was befindet. Wichtig ist auch, dass du die Menschen, die Dinge und den Ort ganz genau beschreibst. Aufgabe 2: Fülle diese Wörter unten in die Lücken: Wo Was Was tun Wie KE! MER In einer Bildbeschreibung muss stehen. . auf dem Bild ist (Ort, Menschen, Dinge). . sich die Menschen und Dinge befinden. . Ort, Menschen und Dinge aussehen. . die Menschen auf dem Bild . KE! MER Dies gehört nicht in eine Bildbeschreibung: In einer Beschreibung schreibst du nur, was du wahrnimmst. Du lässt keine eigenen Gedanken und Gefühle einfliessen und erzählst keine Geschichte. 4 Was ist wo: Bildaufbau Du willst beschreiben, was auf dem Bild alles zu sehen ist und wo sich die verschiedenen Dinge und Personen befinden. Dazu teilst du das Bild in verschiedene Bildbereiche ein. Aufgabe 3: Schreibe diese Bezeichnungen für Bildbereiche an der richtigen Stelle in das Bild hinein. • • • • • in der Bildmitte im Zentrum unten rechts unten links oben rechts • • • • • oben links am oberen Bildrand am unteren Bildrand auf der rechten Seite auf der linken Seite Aufgabe 4: Vervollständige die beiden Sätze. Benutze dazu die Begriffe oben. Der Drache befindet sich sehe ich einen kleinen Vogel. 5 Was ist wo: Vorder- und Hintergrund Wichtige Begriffe für eine Bildbeschreibung sind „im Vordergrund und „im Hintergrund. Was im Vordergrund ist, befindet sich nahe bei dir, was im Hintergrund ist, ist weiter entfernt. Aufgabe 5: Was befindet sich im Vordergrund, was im Hintergrund? Streiche durch, was falsch ist. Im Vordergrund im Hintergrund rennen zwei Kinder durch das Bild. Im Vordergrund im Hintergrund sind zwei Häuser zu sehen. Aufgabe 6: Mache nun zwei eigene Sätze, in denen du die Begriffe „im Vordergrund und oder „im Hintergrund verwendest. Schreibe über das Bild auf der rechten Seite. 6 Was ist wo: Ortsbezeichnungen Es gibt viele Wörter, mit denen du beschreiben kannst, wo sich die Dinge und Menschen von dir aus gesehen befinden. Am unteren Seitenrand findest du einige Beispiele dafür. Aufgabe 7: Fülle den Lückentext aus. Bediene dich dabei bei den Wörtern unten. Verwende möglichst viele Verschiedene! Ein roter Apfel liegt dem Pult. Gleich hat es einen offenen Fülli. dem Pult steht ein moderner Bürostuhl. Ich sehe auch einen kleinen Vogel, der Regal steht. der Pinwand hängt eine Zeichnung mit kleinen Blumen. hängt eine zweite Zeichnung, die eine rote Tulpe zeigt. dem Sofa sitzt ein Mädchen, das der Hand ein ein Telefon hält. dem Mädchen liegt eine Gitarre. schwebt ein kleiner Drache. • • • • • auf unter über in hinter • • • • • vor im an rechts davon links davon • • • • • 7 oberhalb unterhalb darüber darunter neben • daneben • in der Nähe • ein Stück entfernt Dinge und Menschen treffend und genau beschreiben Damit der Leser sich vorstellen kann, wie ein Mensch oder ein Ding aussieht, musst du es möglichst genau beschreiben. Aufgabe 8: Was kannst du an einem Menschen beschreiben? Was an einem Ding? Spicke im Notfall bei den kleinen Wörtchen am unteren Seitenrand.J Dinge beschreiben: Ich beschreibe. Menschen beschreiben: Ich beschreibe. Form, Tätigkeit, Gesichtsausdruck, Grösse, Figur, Kleidung, 8 Farbe, Geschlecht, Alter, Haarfarbe, Material, Gesicht Aufgabe 9: a) Finde Adjektive, welche die Form oder die Farbe eines Gegenstandes beschreiben. Finde Adjektive, die eine Person beschreiben. Schau dich dazu im Klassenzimmer um! Notiere zu jedem Thema 5 Wörter oder Ausdrücke. b) Tausche dich mit einer Mitschülerin, einem Mitschüler aus. Hat er oder sie andere Begriffe gefunden? Ergänze deine Liste. Adjektive für die Form eines Gegenstandes Adjektive für die Farbe eines Gegenstandes Adjektive, die Personen beschreiben Idee: Spielt „Ich gseh was du nöd gsehsch und verwendet dasbei eure Adjektive! 9 Treffende und vielseitige Verben verwenden Damit eine Bildbeschreibung lebendig und nicht langweilig wirkt, musst du darauf achten, dass du nicht zu oft die gleichen Wörter verwendest. Vor allem bei den Verben sind gute Einfälle gefragt! Aufgabe 10: a) b) Lies den Text und unterstreiche alle Verben. Was fällt dir auf? Was könnte man besser machen? Diskutiere mit jemandem in deiner Klasse und formuliert gemeinsam eine Antwort. Schreibt sie auf die Linien unter dem Text. Auf dem Bild hat es eine Küche. In der Küche hat es zwei Personen. Die eine ist am Küchentisch, die andere ist beim Herd. Es hat einen Dampfabzug und einen Herd. Die Früchte sind in einer Fruchtschale. Es hat auch einen Balkon. Eine Person ist rechts, die andere links. Es hat einen Brief auf dem Tisch. Er ist neben der Fruchtschale . 10 Aufgabe 11: Kennst du Verben, die den Text spannender machen? a) Sammle mit einem Partner oder einer Parnerin Ideen und schreibe sie auf die Linien unten. b) Formuliere nun den Text mit eigenen Verben neu und lies ihn dann der Klasse vor. Verben: sitzen, befinden, liegen, Text: 11 mehr Platz 12 Sich einen Überblick verschaffen Bevor man beginnt, eine Bildbeschreibung zu schreiben, verschafft man sich einen Überblick über das Bild. Man überlegt sich, was im Bild wichtig ist und man unbedingt beschreiben sollte. Diese Überlegungen kann man zum Beispiel in Stichworten in einer Liste festhalten. Aufgabe 12: Nimm das Sprachland Magazin 1.3 suche dir auf den Seiten 2 und 3 ein Bild aus, das du beschrieben möchtest. Schau es dir gut an und fülle dabei folgenden Fragebogen in Stichworten aus. In welchem Raum befinden wir uns? Siehst du auch andere Räume? Wenn ja, wo befinden sie sich im Bild? Gibt es Fenster? Wo? Gibt es Türen? Wo? Welches sind die grössten oder wichtigsten Möbel? Wie viele Personen sind auf dem Bild? da geht‘s weiter 13 Wo befinden sich diese Perosnen? Was tun sie gerade? Mit welchen Gegenständen befassen sich die Personen? Welche Gegenstände gibt es sonst noch auf dem Bild? Gibt es weitere Dinge, die dir wichtig erscheinen? 14 Eine Bildbeschreibung schreiben Du weisst jetzt alles über Bildbeschreibungen und bist bereit, selbst eine zu schreiben! Aufgabe 13: Schreibe eine Bildbeschreibung in dein Sprachtrainingsheft. Titelbalken: Bildbeschreibung 1. Teil Gib dem Leser in 1 3 Sätzen einen Überblick über das Bild. 2. Teil Jetzt beginnst du, das Bild genau zu beschreiben. Beginne bei Dingen, die dir wichtig erscheinen (z.B. der Raum, die Möbel, die Menschen, was die Menschen tun) und gehe immer mehr ins Detail (z.B. kleine Gegenstände, Nebensächliches). HilfeI Wenn es dir schwer fällt, einen Anfang zu finden, folge einfach der Reihenfolge des Fragebogens. Kriterien 1 2 3 4 Schreibe im Präsens (Gegenwartsform). Beschreibe nur was du siehst (keine Geschichte). Verwende verschiedene und treffende Verben und Adjektive. Achte auf die Rechtschreibung. 15 Quellen: Inhalte (auszugsweise): www.umat.ch Bilder: Sprachland Magazin 1.3 Film „On the way to School, Pascal Plisson