Arbeitsblatt: Staatskunde

Material-Details

Aufgaben
Geschichte
Politik
8. Schuljahr
14 Seiten

Statistik

179769
378
9
12.03.2018

Autor/in

Cengizhan Petri
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Inselspiel Werte der Demokratie Aufgaben Politik und Gesellschaft 2. Regieren 10:54 Minuten Aufgabe 1 Lesen Sie den beigelegten Zeitungsartikel durch und beantworten Sie die Fragen. a) Erklären Sie, weshalb es Regelungen braucht. b) Wer darf an einer Schule solche Regelungen bestimmen? c) Begründen Sie, ob Sie Geldbussen angemessen finden. d) Sehen Sie als Lernende eine Möglichkeit, Regelungen aus der Schulordnung zu entfernen? Wenn ja, welche? e) Hätten Sie Lust zu regieren? Was würden Sie in Ihrem Alltag Schule Betrieb verändern, wenn Sie regieren könnten? srf.ch/myschool 1/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 2 Schauen Sie sich die erste Filmsequenz (00:20-01:10) an. Was bedeutet «regieren»? Notieren Sie passende Synonyme. Aufgabe 3 Schauen Sie sich die Filmsequenz (01:11-02:20) an. a) Beschreiben Sie die Begriffe «direkte Wahl» und «indirekte Wahl». b) Füllen Sie unten stehende Tabelle zur Regierungswahl in verschiedenen Ländern aus. direkt indirekt Frankreich Schweiz USA Indien srf.ch/myschool 2/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 4 Recherchieren Sie die Zusammensetzung des schweizerischen Parlaments (2011-2015) und ergänzen Sie das Diagramm mit den Parteinamen. Nationalrat 200 Sitze Ständerat 46 Sitze 2 2 1 46 5 1 11 54 15 2 11 2 9 12 30 28 2 13 Aufgabe 5 Vergleichen Sie die Zusammensetzung des Parlaments mit der Zusammensetzung des Bundesrates. Stimmen diese überein? Was fällt Ihnen auf? Aufgabe 6 „Der Bundesrat ist eher eine schwache Regierung (Adrian Vatter, Politologe der Universität Bern). Sind unsere Bundesrätinnen und Bundesräte Schwächlinge? Beurteilen Sie diese Aussage. srf.ch/myschool 3/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 7 „In der Schweiz teilen wir die Macht sehr stark, jeder hat ein bisschen etwas zu sagen(Adrian Vatter, Politologe der Universität Bern). Können Sie dieser Aussage zustimmen? Nennen Sie Beispiele aus Ihrem Betrieb oder Ihrem persönlichen Alltag, welche diese Aussage bestätigen. dieser Aussage wiedersprechen. Aufgabe 8 Ergänzen Sie den Lückentext mit den fehlenden Begriffen. Bis war die Schweiz ein . Jeder einzelne Kanton war ein unabhängiger (souveräner) Staat. Mit der Staatsgründung 1848 entstand die moderne Schweiz als . „Nicht nur Bern sagt, wo es lang geht, sondern auch die. Aufgabe 9 Die Aufgaben von Bund, Kantonen und Gemeinden sind in der Schweiz klar geregelt. Nennen Sie je zwei Bereiche, für die entweder der Bund, die Kantone oder die Gemeinden zuständig sind und nicht im Beitrag vorkommen (02:50-04:30). Ebene Aufgabe Bund Kantone Gemeinden srf.ch/myschool 4/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 10 Erklären Sie, weshalb der Föderalismus 1848 eingeführt (02:50-04:30) wurde. Aufgabe 11 Wie beurteilen Sie den Föderalismus in der Schweiz? Erklären Sie Vor- und Nachteile anhand von aktuellen Beispielen. Vorteile Nachteile srf.ch/myschool 5/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 12 Die Trennung der drei Gewalten ist ein Wesensmerkmal der Demokratie. Man vermeidet dadurch eine Machtansammlung und einen Missbrauch der Macht, weil sich die drei Gewalten gegenseitig kontrollieren. Ergänzen Sie die Tabelle mit den korrekten Begriffen, die auch weitgehend im Beitrag genannt werden (08:40-09:27). Gewalt Funktion Auftrag Parlament Regierung Gerichte Aufgabe 13 Suchen Sie in der Bundesverfassung die Artikel, welche die Aufgaben der Bundesbehörden beschreiben. Bundesverfassung Parlament Regierung Gerichte Aufgabe 14 Auch auf Kantons- und Gemeindeebene gilt die Gewaltenteilung. Recherchieren Sie für Ihren Wohnkanton und Ihre Gemeinde die korrekten Begriffe für die einzelnen Gewalten. Legislative Exekutive Judikative Kanton Gemeinde srf.ch/myschool 6/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 15 „Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind. Dieses Zitat des ehemaligen englischen Premierministers Winston Churchill stellt der Demokratie auf den ersten Blick kein gutes Zeugnis aus. Stimmt dieser erste Blick? Oder was sonst könnte Churchill mit dieser Aussage gemeint haben? Aufgabe 16 Lesen Sie unten stehende Zitate. Wählen Sie jenes Zitat aus, welches die Demokratie am besten charakterisiert. Begründen Sie Ihre Wahl. Wir wollen mehr Demokratie wagen. Wir wollen eine Gesellschaft, die mehr Freiheit bietet und mehr Mitverantwortung fordert. (Willy Brandt) Demokratie ist, wenn eine Kuh sich aussuchen darf, von wem sie gemolken wird. (Stephan Sarek) Wenn du dich nicht um mich kümmerst, dann verlasse ich dich. Gruss, deine Demokratie. (Per Steinbrück) Wahlen allein machen noch keine Demokratie. (Barack Obama) Wer in seinem Land die Demokratie voranbringen will, sollte nicht auf die Erlaubnis dafür warten. (Brülent Ecevit) Unter Demokratie verstehe ich, dass sie dem Schwächsten die gleichen Chancen einräumt wie dem Stärksten. (Mahatma Ghandi) Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin) srf.ch/myschool 7/8 Aufgaben Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Aufgabe 17 „Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Deshalb gehört zu ihr der Respekt vor der Meinung des anderen. (Richard von Weizäcker). Auch in der Gemeinde Huttwil (04:31-08:39) wird darüber «gestritten», ob eher das Feuerwehrdepot umgebaut oder der Kindergarten ausgebaut werden soll. Die Klasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt, die eine Gruppe sammelt Argumente für das Feuerwehrdepot, die andere für den Kindergarten. In einer anschliessenden Klassendiskussion müssen Sie versuchen, Ihre Argumente nachvollziehbar und geschickt zu formulieren, damit Sie den Zuspruch für Ihr Projekt erhalten. srf.ch/myschool 8/8 Politik und Gesellschaft: 2. Regieren Zeitungsartikel srf.ch/myschool 1/1