Arbeitsblatt: Servietten-Blumen

Material-Details

Aus dreilagigen Papierservietten werden bunte Blumen hergestellt. In zwei Lektionen kann jedes Kind etwa 3 Blumen basteln.
Werken / Handarbeit
Papier / Karton
4. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

1798
3035
70
03.09.2006

Autor/in

Daniel Rudolf

8320 Fehraltorf

Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

ServiettenBlumen Für diese Arbeit braucht es folgendes Material: • verschiedene farbige Papierservietten (dreilagig) • Faden oder Schnur und folgendes Werkzeug: • Schere Bastelanleitung 1. Für eine einfarbige Blume reicht eine Serviette. Wenn man eine zweifarbige Blume möchte, nimmt man zwei Servietten. 2. Mit der Schere wird die Serviette halbiert. (Man kann bei der in die Hälfte gefalteten Serviette dem Falt entlang ein dünnes Streifchen abschneiden und bekommt so zwei deckungsgleiche Hälften.) 3. Zwei Hälfen (derselben oder auch verschiedener Farbe) liegen nun genau aufeinander. Sie werden zu einem Fächer/Handorgel gefaltet. (optimale Breite des Fächers: 2.5 cm bis 3.0 cm) 4. Die Schnur wird um die Mitte des Fächers gebunden und zwar so, dass der Knoten auf einer der beiden Faltenseiten (nicht auf einer flachen Seite) liegt. Bei zwei Farben muss der Knoten auf der Faltenseite liegen, wo am Schluss die Kelchblätter sind. (Die „Nichtknotenseite ergibt die Blütenblätter.) 5. Wer will, kann mit der Schere die Enden spitz zuschneiden. Dies gibt etwas lebhaftere Kelchund Blütenblätter. Dementsprechend wirken die Blumen oft besser. 6. Die eine Hälfte der Blume wird nun aufgefächert und es können die einzelnen Lagen der dreilagigen Serviette nach oben (also zur Blütenmitte) gezogen werden. Dies ergibt insgesamt 6 Lagen. 7. So verfährt man auch mit der anderen Hälfte des Fächers. 8. Die Blume kann nun aufgehängt werden.