Arbeitsblatt: Kinderyoga Geschichten

Material-Details

Ideal um mit Kindern bis ca 9-10 jährig Yoga auf eine spielerische Art zu machen.
Bewegung / Sport
Bewegung
klassenübergreifend
4 Seiten

Statistik

179932
355
2
18.03.2018

Autor/in

Flurina Zwahlen
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Indianeryoga Eine Yogastunde für Kinder bis etwa 7 Jahren. Ein Tag bei den Indianern. Wir reisen mit dem Flugzeug (Krieger 3) nach Amerika. Am Flughafen erwarten uns Indianer mit Pferden. Wir bekommen auch eins und reiten mit ihnen durch die Wüste (durch den Raum galoppieren, auch seitlich im Pferdchensprung). Als Krieger sollten wir mutig und stark sein (Krieger 1 mit erhobenen Armen). Und wir sollten mit Pfeil und Bogen umgehen können Krieger 2). Wir üben das Anschleichen (durch den Raum schleichen) und das Erstarren (auf der Stelle stehen bleiben). Wenn Bären (sich fortbewegen im Hinabschauenden Hund) kommen, verstecken wir uns schnell. (Stellung des Kindes). Heute fangen wir wilde Pferde (Übung ausschlagender Esel). Dann wird es Zeit, Holz für das Lagerfeuer zu hacken. (Holzhacker). Wir lassen die Baumstämme bergab rollen (Kinder liegen auf dem Boden und rollen wie Baumstämme). Wir machen ein Feuer (Schulterstand) und backen Maispfannekuchen (Im Sitzen Vorwärtsbeuge gegrätscht. Hände falten und Kreisende Bewegungen mit dem Oberkörper. Diese Übung ist auch bekannt als Korn mahlen). Es raschelt im Gebüsch und wir nehmen Pfeil und Bogen (Übung Pfeil und Bogen im Sitzen: In Vorwärtsbeuge beide grossen Zehen packen und einen Zeh mit der Hand in Richtung Ohr ziehen). Da kommt eine Kobra hervor geschlängelt. (Kobra). Wir bleiben ruhig und sie zieht weiter. Wir können den Bogen beiseite legen, machen aber noch einmal den Yogabogen, um geschmeidig zu bleiben. (Bogen). Wir schauen noch einmal nach links und nach rechts (Drehsitz), essen die Maispfannekuchen auf und legen uns schlafen (Savasana). Dschungel Kinderyoga Geschichten Eine beliebte Kinderyoga Geschichte ist die Dschungel Kinderyoga Geschichte: Wir werden jetzt gleich auf eine Expedition in den Dschungel gehen. Wir gehen zunächst auf ein Schiff und legen uns dort hin (Anfangsentspannung). Jetzt müssen wir uns mit Energie aufladen, denn wir werden viel Kraft für diese Dschungelexpedition brauchen. Zunächst setzen wir uns auf, und sagen drei Mal Om – wie ein Ozeanschiff. Jetzt werden wir schnell atmen, das lädt uns mit Kraft auf – und auch das Schiff kann schneller fahren (Kapalabhati). Wir legen an. Es ist sehr sonnig – wir wollen die Sonne grüßen (Sonnengruß). Wir finden vor uns einen Fluss im Dschungel – wir machen das Krokodil. Im Dschungel kommt ein Hund auf uns zu (HundeStellung). Es wird dunkel im Dschungel – wir entzünden eine Kerze (Sarvangasana). Unsere Kinderyoga Geschichte geht weiter: Im Fluss sind Fische (Matsyasana). Wir durchqueren den Fluss und finden am anderen Ufer eine Schildkröte (Kurmasana). Hinter der Schildkröte ist eine Kobra (Bhujangasana). Wir springen schnell weg wie eine Heuschrecke (Shalabhasana). So treffen wir auf ein Kamel (Kamelstellung). Nach all der Aufregung entspannen wir wie ein kleines Kind (Garbhasana). Wir setzen uns auf und drehen uns wie große Meister, Dompteure, welche alle Tiere meistern (Drehsitz). Jetzt haben wir ein gutes Gleichgewicht wie eine Krähe (Kakasana), richten uns auf wie ein Baum. Als gute Tänzer (Natarajasana) können wir alles beobachten. Wir machen noch das Dreieck (Trikonasana) und lächeln den Tieren und den Bäumen zu. Wir gelangen wieder zurück auf unser Schiff und können jetzt in der Tiefenentspannung gründlich entspannen. Dies ist ein vereinfachtes Beispiel einer Dschungel Kinderyoga Geschichte. Viele Variationen sind denkbar. Man kann anstatt eine einzige Geschichte zu erzählen, auch zwischendurch eine kürzere Kinderyoga Geschichte einbauen, die nur 3-4 Asanas umfasst. Kapitän Nemo Kinderyoga Geschichten Kapitän Nemo Kinderyoga Geschichten eignen sich vor allem in der Tiefentspannung am Ende einer Kinderyogastunde: Stelle dir vor, du gehst mit Kapitän Nemo auf sein U-Boot Nautilus. Du fährst mit seinem U-Boot weit runter zum Meeresboden. Du wirst jetzt in einen Taucheranzug gehen. Du spürst deine Füße, deine Unterschenkel, deine Oberschenkel. Du spürst, wie der Taucheranzug deine Füße entspannt, deine Unterschenkel entspannt, deine Oberschenkel entspannt. Der Taucheranzug bedeckt deinen Bauch und deinen Rücken. Auch die Hände kommen in den Taucheranzug, ebenso deine Unterschenkel und Oberschenkel. Du spürst wie deine Arme ganz entspannen. Schließlich ziehst du auch noch den Taucherhelm an und du fühlst dich ganz entspannt. Vollkommen entspannt und leicht verlässt du jetzt mit Kapitän Nemo das Uboot Nautilus und siehst so viele wunderbare Fische. Die Fische kommen zu dir, lächeln dir zu, sie berühren deinen Taucheranzug, du fühlst so viel Freude (dieses Geschichte kann nach Belieben fortgesetzt werden).