Arbeitsblatt: LZK Genetik

Material-Details

Naturkunde Biologie
Biologie
Genetik
9. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

180254
453
10
28.03.2018

Autor/in

Sam Sam
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

NMM Naturkunde 9. Klasse Name: „Mikrokosmos Punkte max: 45 Punkte: Datum: Note: 1. Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Kreuze an. 7P. Jede Pflanzenzelle ist von einer Zellwand umgeben. Im Zellplasma liegen blasenähnliche Hohlräume, die Vakuolen. Tierische Zellen enthalten Chloroplasten. Einzeller vermehren sich durch Zellteilung. Der Zellkern hat keine besondere Bedeutung. Chromosomen sind Träger des Erbgutes. Der Mensch besitzt 64 Chromosomen. 2. Benenne die in den Abbildungen gekennzeichneten Bestandteile einer Tier und Pflanzenzelle. 6,5P. 13. 7. 11. 10. 12. 9. 8. 1. 7. 2. 8. 3. 9. 4. 10. 5. 11. 6. 12. 13. 3. „Zellen sind die Grundbausteine des Lebens. Erkläre die Bedeutung dieser Aussage. 2P. 4. Mit welchem menschlichen Organ, das ähnliche Aufgaben erfüllt, könnte die Wand der Pflanzenzelle verglichen werden? 1P. 5. a) Beschreibe den Vorgang der Zellteilung in eigenen Worten. Achte darauf, dass du alle fünf Phasen der Mitose in deiner Erklärung miteinbaust. 5P. 5. b) Zusatzfrage: Wie heisst die Phase, in der die eigentliche Zellteilung stattfindet? 1P. 6. Erkläre, was die „DNS ist. Deine Erklärung beinhaltet die untenstehenden Begriffe. Code Zellkern Basen Gen 4P. 7. a) Nenne die vier Bausteine der DNS. 2P. b) Beurteile den folgenden DNSStrang nach Korrektheit. Markiere und Begründe Fehler. 2P. G–G–T–T–A–C–A C–A–A–C–T–G–G 8. Was sind Mutationen? Nenne 2 Arten von Mutationen! 3P. 9. Was ist bei Menschen, die unter dem DOWNSyndrom leiden anders, als bei gesunden Menschen (in Bezug zu den Chromosomen)? 2P. 10. Es findet eine Kreuzung zwischen zwei Wellensittichen statt. gelbes Gefieder, Federfarbe dominant W blaues Gefieder, Federfarbe rezessiv a) Erkläre anhand dieses Beispiels die 1. Mendel‘sche Regel. 2P. 8. Benenne die einzelnen Teile des Chromosoms. 4 P. 1 2 3 4 9. Schreibe die Genotypen zu den Blutgruppen auf. Blutgruppe A: Blutgruppe B: Blutgruppe AB: Blutgruppe OO: 4 P. Lösungen 1. Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Kreuze an. 7P. Jede Pflanzenzelle ist von einer Zellwand umgeben. Im Zellplasma liegen blasenähnliche Hohlräume, die Vakuolen. Tierische Zellen enthalten Chloroplasten. Einzeller vermehren sich durch Zellteilung. Der Zellkern hat keine besondere Bedeutung. Chromosomen sind Träger des Erbgutes. Pantoffeltierchen ernähren sich von Pflanzenresten. Der Mensch besitzt 64 Chromosomen. 2. Benenne die in den Abbildungen gekennzeichneten Bestandteile einer Tier und Pflanzenzelle. 6,5P. Tierzelle: 1. 2. 3. 4. 5. 6. Zellmembran Zellplasma Zellkern Endoplasmatisches Retikulum Golgi Apparat Mitochondrium Pflanzenzelle: 7. Ribosomen 8. Zellwand 9. Mitochondrium 10. Chloroplast 11. Vakuole 12. Zellmembran 13. Golgiapparat 3. „Zellen sind die Grundbausteine des Lebens. Erkläre die Bedeutung dieser Aussage. 2P. Wenn man geboren wird, dann besteht man aus nur einer einzigen Zelle. Sie ist also der Grundbaustein des Lebens. 4. Mit welchem menschlichen Organ, das ähnliche Aufgaben erfüllt, könnte die Wand der Pflanzenzelle verglichen werden? 1P. Haut 5. a) Beschreibe den Vorgang der Zellteilung in eigenen Worten. Achte darauf, dass du alle fünf Phasen der Mitose erwähnst in deiner Erklärung. 5P. Die Chromosomen verdoppeln sich, ziehen sich zusammen und werden verdickt. In der Prophase lagern sie sich in der Äquatorialebene an. Von beiden Seiten her haften die Spindelfasern des Spindelapparats an die Centromere an. In der Anaphase werden die beiden Schwesterchromatiden getrennt. Die Chromosomen werden an die Zellpolen gezogen. In der Telophase entstehen neue Kernhüllen, die Spindelfasern lösen sich auf. In der Cytokinese werden die Zellorganellen auf die Tochterzellen aufgeteilt. 5. b) Zusatzfrage: Wie heisst die Phase, in der die eigentliche Zellteilung stattfindet? Cytokinese 6. Erkläre, was die „DNS ist. Deine Erklärung beinhaltet die untenstehenden Begriffe. Code Zellkern Basen Gen 4P. Die DNS enthält unsere Erbinformation und ist der Bestandteil der Chromosomen und ist also im Prinzip der Bauplan unseres Körpers. Die Chromosomen sind in unseren Zellkernen. Die DNS ist eine Doppelhelix. Die Chromosomen bestehen aus DNS, auf welcher es bestimmte Abschnitte hat, die als Gene bezeichnet werden. Alle Gene sind aufgebaut aus den verschiedenen Basen. Basen treten wiederum in bestimmten Codes auf, da immer nur Adenin und Thymin sowie Guanin und Cytosin nebeneinander auftauchen können und den DNSCode bilden. 7. a) Nenne die vier Bausteine der DNS. 2P. Phosphor, Zucker, 4 Basen (Guanin, Cytosin, Thymin, Adenin) b) Beurteile den folgenden DNSStrang nach Korrektheit. Markiere und Begründe Fehler. 2P. G–G–T–T–A–C–A C–A–A–C–T–G–G 8. Was sind Mutationen? Nenne 2 Beispiele! 3P. Mutationen sind Veränderungen der DNA, also der Erbinformation. Diese können in einem Gen, einem Allel, einem Chromosom oder in einem ganzen Chromosomensatz auftreten. Genmutation, Chromosomenmutation und Genommutationen. 9. Was ist bei Menschen, die unter dem DOWNSyndrom leiden anders, als bei gesunden Menschen (in Bezug zu den Chromosomen)? 2P. Nicht der ganze Chromosomensatz ist mehrfach vorhanden, sondern nur die Anzahl von einem oder wenigen Chromosomen ist vermindert oder erhöht. Ein Beispiel für eine Aneuploidie ist Trisomie 21: Bei dieser Krankheit ist das 21. Chromosom dreifach vorhanden, was aufgrund von Nondisjunktion geschieht. 10. Es findet eine Kreuzung zwischen zwei Wellensittichen statt. gelbes Gefieder, Federfarbe dominant W blaues Gefieder, Federfarbe rezessiv a) Erkläre anhand dieses Beispiels die 1. Mendel‘sche Regel. 2P. Die 1. mendelsche Regel wird deshalb Uniformitätsregel genannt. Kreuzt man zwei Individuen einer Art, die in einem Merkmal unterschiedlich, aber jeweils reinerbig sind, so sind die Nachkommen in der 1. Tochtergeneration Generation) in diesem Merkmal alle gleich (Uniformitätsgesetz). 8. Benenne die einzelnen Teile des Chromosoms. 1 Chromatid 2 Centromer 3 kurzer Chromosomarm 4 langer Chromosomarm 9. Schreibe die Genotypen zu den Blutgruppen auf. Blutgruppe A: AA, AO Blutgruppe B: BB, BO Blutgruppe AB: AB Blutgruppe OO: OO