Arbeitsblatt: Tektonik Prüfung

Material-Details

Prüfung Plattentektonik
Geographie
Geologie / Tektonik / Vulkanismus
8. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

181210
315
6
16.05.2018

Autor/in

Nina Krattiger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Geografieprüfung vom 29. Oktober 2009 Name: Plattentektonik Vulkanismus Erdbeben Aufgabe 1: Im 17. Jahrhundert kam der Wissenschaftler Alfred Wegener darauf, dass sich die Kontinente relativ zueinander bewegen. Nenne vier Merkmale, die darauf schliessen lassen, dass die beiden betroffenen Kontinente einmal verbunden sein mussten! (die Merkmale müssen deutlich ausgeführt werden – verständlich, präzise sein!) (4 Punkte) Aufgabe 2: Benenne die 5 Schichten des Erdinneren der Reihe nach! Beginne dabei mit der äussersten Schicht und gib zu jeder Schicht die entsprechende Tiefe an! (3 Punkte) 1. Tiefe: 2. Tiefe: 3. Tiefe: 4. Tiefe: 5. Tiefe: Welche Erdschichten sind flüssig? Aufgabe 3: Warum wird die Asthenosphäre auch Fliessschicht genannt? Erkläre den „Mechanismus, der sich in dieser Schicht abspielt, in korrekten, logischen Sätzen. (5 Punkte) Aufgabe 4: Trage die richtigen Begriffe in die Grafik ein: (4 Punkte) Aufgabe 5: Benenne in der folgenden Abbildung die Platten a, und c! (3 Punkte) a) c) a) b) c) b) . . . Aufgabe 6: Erkläre die beiden wichtigsten Erdbebenskalen und benenne sie. Zeige die wichtigsten Unterschiede! (5 Punkte) Aufgabe 6: Erkläre, warum Vulkanausbrüche meistens an divergierenden und konvergierenden Plattengrenzen stattfinden. (2 Punkte) Aufgabe 7: Setze den Ablauf eines Vulkanausbruchs in die richtige Reihenfolge. Setze dazu die entsprechenden Zahlen 1 bis 7 vor die Abschnitte. (3 Punkte) In der Magmakammer steigt der Druck. geschmolzenes Gestein steigt durch Risse Richtung Erdoberfläche vor. Die Ablagerungen der Eruptionen bilden den Vulkankegel. Das Magma wird in den Schlot gedrückt. Es bildet sich eine Magmakammer, welche sich langsam füllt. Der Vulkan bricht aus. Erdbeben werden spürbar und erste Gase treten aus. Aufgabe 8: Zähle die 3 Typen von Vulkanausbrüchen auf und gib in Stichworten ihre Eigenschaften wieder. (4 Punkte) Ausbruchstyp: . Eigenschaften: . . . Ausbruchstyp: . Eigenschaften: . . . Ausbruchstyp: . Eigenschaften: . . . Aufgabe 9: Welches sind die beiden hauptsächlichen Vulkanformen und welches sind die Ursachen für ihr unterschiedliches Aussehen? (4 Punkte) Aufgabe 10: Benenne aus der nebenstehenden Figur die Begriffe zu den folgenden Nummern: (1 Punkt) 1) 2) 3) Aufgabe 11: Erkläre die beiden Begriffe „Erdbebenherd und „Epizentrum! Was ist der Unterschied? (2 Punkte) 40