Arbeitsblatt: Übersicht Kunstepochen

Material-Details

Zusammenfassung für BG
Bildnerisches Gestalten
Kunstgeschichte
9. Schuljahr
8 Seiten

Statistik

181414
325
7
31.05.2018

Autor/in

Manuela Gartmann
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Perspektivische Malerei Paolo Uccello Jugendstil Gustav Klimt, Jean-Baptiste Barbizon) Camille Corot (Landschaftsmaler, Schule von Impressionismus Vincent Van Gogh (Post – Impressionismus) Expressionismus (1905- ), Kubismus, Abstrakte Kunst Geschichtliche Ereignisse 1912 Untergang der Titanic, erste Fabriken haben Fliessband, 1914 Ausbruch erster Weltkrieg Entstehung des Stils Reaktion auf die als erstarrt empfundenen Normen des Impressionismus, Abwendung von den Ornamenten Merkmale des Stils Darstellungsmittel sind radikale Vereinfachung, Verzerrungen in Form und Proportion, die Verwendung ungebrochener Farbtöne, die in grellen Kontrasten gegeneinander gesetzt werden, sowie eine allgemeine Neigung zum Plakativ-Überzeichneten, Maler/ Künstler der Epoche Edward Munch Henri Matisse: la desserte (1908) Spiel und Beziehungen der Dinge waren zentral, vereinfacht Wassily Kandinsky (Kubismus): Kosaken (1910- 1911), Mystiker, hatte Zweifel an Fortschritt Paul Klee: winzige Geschichte von einem winzigen Zwerg (1925) Mystiker Piet Mondrian: Komposition in rot, schwarz, blau, gelb und grau (1920) (Abstraktion), wollte eine Sprache sprechen, die alle verstehen, Mystiker Frank Lloyd Wright, (Amerika) ein Haus ohne Stil, nach „form follows function Ernst Ludwig Kirchner Oskar Kokoschka Alexej von Jawlensky Surrealismus (1924- 1945) Geschichtliche Ereignisse Zweiter Weltkrieg, Zwischenkriegszeit, Kommunismus entsteht (1947) Entstehung des Stils Revolte der unterdrückten Triebe (nach dem Philosophen Freud: das „Es) gegen den Verstand, Revolte der Intelligenz, gegen das Kleinbürgertum und seinen geregelten Staat Merkmale des Stils Themen: Traum, Unbewusstsein, die Kunst gehört der Wider- Vernunft/ Unvernunft und nicht der Wissenschaft Maler/ Künstler der Epoche Salvador Dali, 1931, die weichen Uhren René Magritte, Das unmögliche Versuchen, (1928), Vater des Surrealismus Max Ernst Zeitgenössische Kunst, Abstrakte Malerei, Pop-Art (1958- 1968) Geschichtliche Ereignisse Nach zweitem Weltkrieg Entstehung des Stils Pop Art entstand vor allem in den USA und Großbritannien (London), die unabhängig waren voneinander, „popular art „volkstümliche Kunst Merkmale des Stils Maler/ Künstler der Epoche Besonderes Aktionskunst Performance) (60er Jahre), (Happening, Fluxus, Geschichtliche Ereignisse Zeit der Mauer (DDR), Studentenunruhen Entstehung des Stils John Cage (Musiker) ist entscheidende Person in den Entstehungen, Versammlungen von Künstlern Merkmale des Stils Fluxus (lateinisch: das Fliessen), neodadaistische Kunstform, zumeist Aktionskunst, die im Gegensatz zum Happening die Trennung von Künstler und Publikum nicht aufzuheben sucht, arbeitet mit einem Nebeneinander von Musik, Malerei, Installations- und Objektkunst, Videokunst und Literatur, wobei oftmals verschiedene Künstler miteinander in Dialog treten Maler/ Künstler der Epoche Happening: Allen Kaprow, environement mit Autoreifen, (1961),Erfinder des Happening Fluxus: Josef Beuys: (1981) Fettstuhl, (1965) „Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt, Installation: Das Rudel (1969), arbeitet mit Fett, Honig, Filz Symbolsprache, will verlorengegangene Einheit von Geist und Natur wieder herstellen, war im 2.WK Kampfflieger, wird von Nomaden gesund gepflegt mit Fett und Filz, sagt jeder Mensch sei ein Künstler Fluxus: Philip Corner: (1962) Piano Activity Performance: Marina Abramovic: 1997, Cleaning the house Minimal- Art (seit 1965) Geschichtliche Ereignisse Vietnamkrieg, Studentenunruhen, Hippie- Bewegungen, Prager Frühling 1968 Entstehung des Stils Gegenbewegung zu Happening/ Performance Rückkehr zur Vereinfachten, geometrischen Formensprache, nach Abstraktem Expressionismus, die oft in Reihungen den Wiederholungscharakter einzelner Segmente unterstrichen, der Verzicht auf jegliche Illusion, Metaphorik und Symbolik im minimalistischen Werk ist eine künstlerische Annäherung an mathematisch-logische Verfahrensweisen Merkmale des Stils Grosse Emotionalität, wollen den Raum verändern, erlebbar machen, „ohne Bedeutung sein in ihrer Kunst, die angestrebte reine Form in der Minimal Art entspricht dem objektiven Inhaltslosen der reinen Mathematik Maler/ Künstler der Epoche Donalds Judd: 10 Elemente Kupfer 1969, Gegenpol zu augenblicklichem Kunstgeschehen Agnes Martin: 1981, ohne Titel Sol Lewitt: Five models with one cube Konzeptart (seit 1960) Geschichtliche Ereignisse Bau der Berliner Mauer (1961), Vietnamkrieg, Studentenunruhen, HippieBewegungen, Prager Frühling 1968 Entstehung des Stils In Amerika von der Trickfilmindustrie verwendeter Begriff seit den 1930er Jahren für Konzeptskizzen, Nahe mit der Geschichte der Filmgestaltung verbunden Merkmale des Stils Bei der Konzept Art existiert ein Werk nicht oder noch nicht in materieller Form, sondern die Idee eines Werkes öffentlich gemacht und als Idee zum konzeptuellen Kunstwerk erklärt Der Künstler stellt sein Konzept in Form von Skizzen, Plänen, Anweisungen und anderen Dokumenten oder auch mit Gegenständen des Alltags (Installation) vor und regt damit die ästhetische Assoziationsfähigkeit des Betrachters an Maler/ Künstler der Epoche On Kawara: Datumsbilder z.B. MAY 27,1972 plus ein Bild dazu (jeden Tag), zeigt Vergänglichkeit des Lebens, Bilder bleiben gleich, Datum ändert sich Josef Kosuth: Einer und drei Stühle (1965), wollen zum Nachdenken anregen wie wir das Bild/ Gegenstand sehen, Gegenstand im Gegensatz zum Bild, Frage: Was ist der Stuhl? Ein Gegenstand oder ein Bild, Foto oder Inhalt.? Peter Weibel, 1967 airtext Neue Medien seit 1980) Geschichtliche Ereignisse Fall der Berliner Mauer (1989), Tschernobyl (1986), Weltraumflüge NASA; Entstehung des Stils Merkmale des Stils Arbeiten mit Film, Bewegung, Thema: Video Maler/ Künstler der Epoche Nam June Paik: „I believe in reincarnation, „video fish 1979, Good morning Mr Orwell Peter Fischli und David Weiss: Der Lauf der Dinge (Film), auf David Hume berufen Bruce Naumann: 1992 Anthro/ Socio, Videoinstallationen Tony Duster: Videokunst 1996, verbindet Bild mit Film Pipilotti Rist (1962-): „Hilf mir ehrlich zu sein Times Square New York, Videokunst Sylvie Fleury: Installationen (1997) Bedroom Ensemble, first spaceship on venus (1998)