Arbeitsblatt: Nordkorea

Material-Details

Kurze Umreissung der Thematik Nordkorea nach dem Hörbuch "Ich versteh die Welt nicht mehr" Lückentext mit Lösungen
Geschichte
Politik
klassenübergreifend
4 Seiten

Statistik

181464
247
1
28.05.2018

Autor/in

Beat Weber
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Nordkorea Nordkorea ist nahezu vollständig vom Rest der Welt abgeschnitten. Regiert wird das Land von dem Diktator Kim Jonun. Er sorgt immer wieder für Provokationen mit Atom- und Raketentests. Korea wurde nach dem 2. Weltkrieg (1945) in Nord- und Südkorea aufgeteilt. Kim Jon-un ist seit 2011 an der Macht. 2012 sorgte er in der Welt für Gelächter, als er verkündete, seine Forscher hätten ein Einhornnest entdeckt. Seine Atomraketen haben einen Radius, der bis in die USA reichen würde. Nordkorea verletzt massiv die Menschenrechte. Es sieht sich als die letzte sozialistische Festung, die es vor dem Gift des Kapitalismus zu schützen gilt. In Nordkorea leben etwa 24 Millionen Menschen. Es gilt als das altmodischste Regime der Welt. (Steinzeitstaat, nach «Bildzeitung») 1910 eroberte Japan Korea und gab es erst 35 Jahre später wieder frei, Ende des 2. Weltkrieges, Japan verlor ihn zusammen mit Deutschland. Russland und USA, die Siegermächte des 2. Weltkrieges teilten Korea auf, in Nordund Südkorea. Entlang des 38. Breitengrades wurde Korea aufgeteilt, der Norden gehörte zu Russland und der Süden zu den USA. 1948 wurden sie unabhängig, sollten aber die Interessen ihrer Schutzmächte vertreten. USA und Russland hatten starke Meinungsverschiedenheiten miteinander, so auch Nord- und Südkorea. 1950 überfiel Nordkorea den Süden und es herrschte während 3 Jahren ein brutaler Krieg. Es starben etwa 1 Million Soldaten und 3 Millionen Zivilisten. Seit dieser Zeit stehen sich 2 verfeindete Nationen gegenüber. Bis heute wird Südkorea von den USA unterstütz, Russland hilft Nordkorea nicht mehr. Politische Gegner wurden und werden eingesperrt und hingerichtet. Die Medien sprechen nur noch von dem «Grossen Führer». Die Kim Familie wird wie ein Gott verehrt. Die Regierung steckt Unsummen von Geld in das Militär, man muss sich schliesslich gegen den Rest der Welt verteidigen. Wie leben die Menschen in Nordkorea? Bildung gibt es für alle umsonst. Die Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen, die sie zu treuen Untergebenen der Herrscher erzieht. Nahrungsmittel stellen die Behörden zur Verfügung. Wirtschaftlich ist Nordkorea aber isoliert und am Boden, sie brauchen Unterstützung. Es gibt viele Hungersnöte und viele Menschen sterben an Hunger. Jedem Koreaner steht eine Wohnung zu, der Haken, die Regierung bestimmt wo. Die Koreaner dürfen das Land nicht verlassen, die Medien sind unter dem Hammer der Regierung. Demonstrieren ist verboten. Das Internet ist vom Rest der Welt abgeschnitten. Es gibt nur Internetseiten, die die Regierung erlaubt. Hält man sich nicht daran, wird man schlimmstenfalls hingerichtet. Es gibt «Umerziehungslager», in die Menschen eingesperrt werden, die eine andere Meinung haben. Die Nordkoreaner wirken trotzdem glücklich. Wieso? Werbung, Isolation und Gehirnwäsche funktioniert so gut, dass die Menschen glauben, glücklich zu sein. Der Rest der Welt war der Meinung, dass alle die gleiche Frisur tragen müssten. Dies war Quatsch. Gefährlich für den Rest der Welt ist die Tatsache, dass Nordkorea Atomwaffen testet und somit eine Gefahr darstellt. Ein Atomwaffenabkommen schliesst Nordkorea aus. Sogar China, der letzte kleine Verbündete von Nordkorea setzte die wirtschaftliche Unterstützung auf ein Minimum. USA rüstet Südkorea militärisch auf und hat auch schon mal Kriegsschiff an die Küste von Nordkorea gestellt. Wieso stürzt man die Regierung nicht gewaltsam? Atomraketen und Krieg mit den Nachbarstaaten. China-USA, China möchte nicht, dass sich Korea vereint und dann USA freundlich wird, es liegt neben China. Aus diesen Gründen bleibt alles so, wie es ist. Nordkorea 1. Nordkorea ist nahezu vollständig vom Rest der Welt. Regiert wird das Land von dem Diktator. Er sorgt immer wieder für Provokationen mit - und Raketentests. Korea wurde nach dem 2. Weltkrieg () in Nord- und Südkorea aufgeteilt. Kim Jon-un ist seit an der Macht. 2012 sorgte er in der Welt für Gelächter, als er verkündete, seine Forscher hätten ein entdeckt. Seine Atomraketen haben einen Radius, der bis in die reichen würde. Nordkorea verletzt massiv die . Es sieht sich als die letzte sozialistische Festung, die es vor dem Gift des Kapitalismus zu schützen gilt. In Nordkorea leben etwa Millionen Menschen. Es gilt als das altmodischste Regime der Welt. (_, nach «Bildzeitung») 1910 eroberte Korea und gab es erst 35 Jahre später wieder frei, Ende des 2. Weltkrieges, Japan verlor ihn zusammen mit Deutschland., die Siegermächte des 2. Weltkrieges teilten Korea auf, in Nord- und Südkorea. Entlang des . Breitengrades wurde Korea aufgeteilt, der Norden gehörte zu Russland und der Süden zu den USA. 1948 wurden sie unabhängig, sollten aber die Interessen ihrer Schutzmächte vertreten. USA und Russland hatten starke Meinungsverschiedenheiten miteinander, so auch Nord- und Südkorea. überfiel Nordkorea den Süden und es herrschte während 3 Jahren ein brutaler Krieg. Es starben etwa Million Soldaten und Millionen Zivilisten. Seit dieser Zeit stehen sich 2 verfeindete Nationen gegenüber. Bis heute wird Südkorea von den USA unterstütz, Russland hilft Nordkorea nicht mehr. Politische Gegner wurden und werden eingesperrt und . Die Medien sprechen nur noch von dem «_». Die Kim Familie wird wie ein verehrt. Die Regierung steckt Unsummen von Geld in das Militär, man muss sich schliesslich gegen den Rest der Welt verteidigen. Wie leben die Menschen in Nordkorea? Bildung gibt es für alle. Die Kinder werden einer unterzogen, die sie zu treuen Untergebenen der Herrscher erzieht. stellen die Behörden zur Verfügung. Wirtschaftlich ist Nordkorea aber isoliert und am Boden, sie brauchen . Es gibt viele Hungersnöte und viele Menschen sterben an Hunger. Jedem Koreaner steht eine zu, der Haken, die Regierung bestimmt wo. Die Koreaner dürfen das Land nicht, die Medien sind unter dem Hammer der Regierung. ist verboten. Das ist vom Rest der Welt abgeschnitten. Es gibt nur Internetseiten, die die Regierung erlaubt. Hält man sich nicht daran, wird man schlimmstenfalls. Es gibt «Umerziehungslager», in die Menschen eingesperrt werden, die eine andere Meinung haben. Die Nordkoreaner wirken trotzdem glücklich. Wieso? Werbung, und Gehirnwäsche funktioniert so gut, dass die Menschen glauben, glücklich zu sein. Der Rest der Welt war der Meinung, dass alle die gleiche Frisur tragen müssten. Dies war . Gefährlich für den Rest der Welt ist die Tatsache, dass Nordkorea testet und somit eine Gefahr darstellt. Ein Atomwaffenabkommen schliesst Nordkorea aus. Sogar, der letzte kleine Verbündete von Nordkorea setzte die wirtschaftliche Unterstützung auf ein Minimum. USA rüstet Südkorea militärisch auf und hat auch schon mal ein Kriegsschiff an die Küste von Nordkorea gestellt. Wieso stürzt man die Regierung nicht gewaltsam? Atomraketen und Krieg mit den Nachbarstaaten. China-USA, China möchte nicht, dass sich Korea vereint und dann USA freundlich wird, es liegt neben China. Aus diesen Gründen bleibt alles so, wie es ist.