Arbeitsblatt: Adventskranz

Material-Details

Adventskranz ohne Nadeln
Werken / Handarbeit
Papier / Karton
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

184132
281
1
01.11.2018

Autor/in

Monika Aegerter
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Adventskranz ohne Nadeln Material: 10 Tassen Mehl, Wasser, 5 Tassen Salz, Nüsse, Zimtstangen, Orangen Mehl und Salz werden unter Zugabe von wenig Wasser zu einer festen, formbaren Masse geknetet. (sollte sich etwa so anfühlen wie ein Ohrläppchen) Aus dieser Masse kann man viele Dinge herstellen. Wer farbigen Salzteig braucht gibt Lebensmittelfarbe hinzu. Der Salzteig lässt sich aber auch nach dem Trocknen mit anderen, z.B. Wasserfarben, bemalen. Um den Farben mehr Glanz zu geben, kann das Werk mit transparentem Lack lackiert werden. Für den Adventskranz ohne Nadeln werden etwa 2 kg Salzteig zu einer dicken 70 cm langen Schlange verarbeitet. Diese wird an den Enden mit Wasser zusammengeklebt, Nahtstellen gut verstreichen! Dann werden als Kerzenhalter 4 leere Teelichthüllen in den weichen Salzteigkranz gesteckt. Nun nur noch nach Belieben z.B. mit ausgestochenen Salzteigfiguren schmücken. Diese einfach mit Wasser ankleben. Kranz zum Trocknen für etwa 2 bis 4 Stunden in den Backofen geben. Nach dem Trocknen werden passende Kerzen oder Teelichter eingesetzt. Der Kranz wird auf einen Teller gestellt, in die Mitte werden Nüsse, Zimtstangen und Mandarinen gelegt. Recht einfach und erfolgreich, auch für kleine Kleinkinder, ist es, den Salzteig zu einer Teigplatte auszurollen und dann Figuren mit Keksformen auszustechen. Mit einer Stricknadel sticht man ein Loch zum Aufhängen in die noch ungebrannte Figur. Die Figuren bei 150C etwa 45 Minuten in den Backofen geben. Größere Kinder formen mit vorhandenen Küchenwerkzeugen eigene Figuren, die je nach Dicke längere Trockenzeit benötigen.