Arbeitsblatt: Leben in der Wildnis

Material-Details

Material für eine Plenumsdiskussion
Deutsch
Gespräche
8. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

184774
342
2
22.11.2018

Autor/in

Beat Wetli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Leben in der Wildnis (Artikel aus der Schweizer Familie vom 9. November 2017) Aufgabe 1 Lies den Artikel über den Schweizer Trapper Kim Pasche. Schreib nun deine ersten Eindrücke, aber auch Fragen, Kommentare usw. hier unten hin: Liste nun mindestens fünf Argumente auf, die für eine solche naturnahe Lebensweise sprechen: Liste nun mindestens fünf Argumente auf, die für ein Leben in der Zivilisation (mit anderen Worten: so wie du wahrscheinlich lebst) sprechen: Aufgabe 2 Nun wirst du einer 5-er Gruppe zugeteilt. Ihr sammelt zusammen die besten Argumente, die für ein Leben als Jäger und Sammler sprechen: Jede Gruppe bestimmt nun zwei Sprecher, die ihre Sichtweise in einem Podiumsgespräch vertreten: Namen: Nun beginnt das Podiumsgespräch: Jede der 5er-Gruppen schickt nun einen Sprecher ins Rennen, der eure Gruppe vertritt. Wenn euer Sprecher nichts mehr zu sagen hat/nicht mehr mag, wird er durch den anderen Sprecher ersetzt. Wichtig beim Podiumsgespräch sind folgende Regeln: Höre dem zu, der gerade spricht! Gehe auf die Argumente der anderen ein. Wechsle nicht ständig das Thema! Vermeide unnötige Störungen! Führe vor allem keine Seitengespräche! Sage „ich, statt „man! Fasse dich kurz, damit auch andere zu Wort kommen können! Bleibe sachlich und vermeide persönliche Beleidigungen! Aufgabe 2 Nun wirst du einer 5-er Gruppe zugeteilt. Ihr sammelt zusammen die besten Argumente, die für ein Leben in der Zivilisation sprechen: Jede Gruppe bestimmt nun zwei Sprecher, die eure Sichtweise in einem Podiumsgespräch vertreten: Namen: Leben in der Wildnis (Artikel aus der Schweizer Familie vom 9. November 2017) Lies den Artikel über den Schweizer Trapper Kim Pasche. Schreib nun deine ersten Eindrücke, aber auch Fragen, Kommentare usw. hier unten hin: Ob er wohl von Haus aus reich ist, dass er sich so einen Lebensstil leisten kann? Ob er keine Mühe hat, Tiere zu töten? Ist es verantwortungsvoll, sich so lange von seiner noch jungen Familie zu entfernen? Ist er bloss ein Freak mit komischen Ideen? Ist sein Leben ein blosser Anachronismus? Will er bloss cool sein? Liste nun mindestens fünf Argumente auf, die für eine solche Lebensweise sprechen: Sehr umweltfreundliche Lebensweise (kein/kaum CO2Ausstoss) Keine Massentierhaltung nötig Er hat viel Ruhe und Zeit (die eigentlichen Luxusgüter von heute) Macht nicht den ganzen Social Media-Schwachsinn mit Ist Vorbild für eine lebensnahe Lebensweise Lehrt an Schulen, gibt sein Wissen weiter Setzt seine Ideale in die Tat um Liste nun mindestens fünf Argumente auf, die für ein Leben in der Zivilisation (mit anderen Worten: so wie du wahrscheinlich lebst) sprechen: Man lebt zeitgemäss, will keine Extrawurst haben, nicht aus der Masse herausstechen Kann ja immer in die Natur gehen, wenn es einem dazu drängt Hat viele Annehmlichkeiten wie Schutz, Nahrung, Wärme etc. Hat viel mehr Möglichkeiten, soziale Kontakte zu pflegen Man kann viel direkter Einfluss nehmen auf das soziale Geschehen Argumente pro «Zivilisation» Argumente pro «Jäger und Sammler»